Forum: Leben und Lernen
Preise in der Mensa: Das billigste Mittagessen für 75 Cent
DPA

Die Spannbreite reicht vom Gegenwert einer Briefmarke bis zu 5,90 Euro: Die Preise für ein Mensa-Essen an deutschen Hochschulen schwanken stark, zeigt eine Studie.

Seite 1 von 4
Angelheart 12.10.2017, 10:15
1. Ich frage mich...

...warum ich für das tägliche Essen meiner Töchter in der Mensa von deren Gesamtschule (NRW) um die 5 Euro bezahlen muss!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stiller_denker 12.10.2017, 10:36
2. Forderung: kostenloses Mittagessen ...

... mindestens von der Kita bis zur Grundschule, am Besten auch auf weiterführenden Schulen. Mensaessen ist von der Umsatzsteuer befreit und es gibt einen staatlichen Zuschuß, warum gibt es das für unsere Schulkinder nicht? Hier wäre der Millardenüberschuß beim Bund äußerst sinnvoll untergebracht. Das ist sinnvoller als die 3 bis 5 Euro Hartz IV-Erhöhung oder beim Kindergeld und der Gutverdiener ist auf den höheren Kinderfreibetrag eh nicht angewiesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
futu 12.10.2017, 10:38
3.

Studenten subventionieren ihr Mensaessen durch den Semesterbeitrag selbst. Schnelles Googlen hat ergeben, dass es hier große Unterschiede in der Höhe gibt. So zahlt man im teuren (3,20? pro Essen) Kiel pro Semester deutlich weniger als im billigen (1,50? pro Essen) Düsseldorf, um überhaupt eigenschrieben sein zu dürfen.
Wäre interessant gewesen, wenn das bei der Auflistung berücksichtigt worden wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Henne31231233 12.10.2017, 10:44
4. Querfinanzierung

@Angalheart Weil die Mensen vom Studienwerk betrieben werden und das wiederrum erhält Geld aus den Semestergebühren. Hier in Braunschweig sind das 356€ pro Semester. Davon gehen 100€ ans Studentenwerk

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrmann.bar 12.10.2017, 11:06
5. kleine Aufklärung:

Die Stundentewerke sind grundsätzlich die Betreiber der Mensen an den Hochschulen. Diese erhalten Zuwendungen vom Land sowie von den Studierende durch ihre Semesterbeiträge. Diese sind nicht zweckgebunden und können so für jede satzungsgemäßen Zweck eingesetzt werden. Das eine Studentenwerk subventioniert das Essen mehr als das andere. Dafür betreiben andere Studentenwerke Kitas oder haben eine psycholgische oder eine Sozialberatung. Daneben haben haben Studentenwerke auch eine Kulturabteilung. Von daher erklären sich die unterschiedlichen Essenpreise und Semesterbeiträge. Hinzukommt die unterschiedliche Landesförderung und das unterschiedliche Angebot an Wohnheimplätzen. Diese werden zum Teil auch subventioniert, da die Sanierungs- und Instandhaltungskosten nicht durch die Mieten gedeckt werden können, die ja auch sozial sein sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leserin8383 12.10.2017, 11:47
6. Und die Zutaten?

Ich habe in meiner Zeit an der Uni nie so günstig gegessen!
Und ich frage mich: Welches Fleisch wird genommen? Wie ist die Qualität der Zutaten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrmann.bar 12.10.2017, 11:59
7.

Dann informieren Sie sich doch mal auf den Internetseiten der Studentenwerke! Das ist doch nicht so schwer!
Viele beziehen sogar Bio-Produkte aus zertifizierten Anbau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sternum 12.10.2017, 12:10
8.

Wie bereits im Artikel erwähnt ist es teilweise unterschiedlich, was im Preis enthalten ist. Ich denke da Mal an Berlin, da kostet zum Beispiel jede Beilage extra. Wählt man also ein Fleisch- oder Fischgericht zu durchschnittlichen 1,80 ?, hat man dann auch nur Fleisch oder Fisch auf zudem Teller. Für jede Beilage muss man mindestens 0,55? einplanen. (Zugegebenermaßen gibt es meist auch etwas, für das man keine Beilage mehr benötigt.)
Was also soll dieser absolut sinnlose Vergleich der Durchschnittspreise? Schreibt wenigstens dazu, was dann im Preis enthalten ist, sonst bringt das gar nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frechspatz89 12.10.2017, 12:29
9. Wo bleibt Münster?

Wie kommt es das bei der Tabelle die hinterlgt ist die WWU Münster fehlt? Im Oiginalartikel bei Netzsieger ist der Wert noch vorhanden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4