Forum: Leben und Lernen
Schummeln mit dem Google-Übersetzer: "Benotete Aufsätze haben sich praktisch erledigt
Getty Images/Image Source

Google übersetzt Texte in Sekundenschnelle - und die Ergebnisse werden immer besser, stellt Französisch- und Spanischlehrer Jost Fromhage fest. Wie soll er jetzt noch Hausaufgaben benoten?

Seite 1 von 13
Indigo76 15.05.2018, 05:47
1.

Der gute Mann in "Per Anhalter durch die Galaxy" heißt Ford Prefect und nicht Ford Perfect.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frabi66 15.05.2018, 06:05
2. Der "perfecte" Typ mit dem Handtuch

Nur mal so als beiläufige Anmerkung zur ersten Zeile:Der lässige Typ mit dem Handtuch aus dem "Hitchhiker’s Guide to the Galaxy" war alles andere als "perfect" und hiess Ford Prefect.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
studibaas 15.05.2018, 06:06
3. Ziemlich mieser Vergleich...

Wie will man diesen Text denn Übersetzen, wenn man nicht die Sprache nahezu fliessend beherrscht?Natürlich müsste „es schüttete wie aus Eimern“ übersetzt werden mit it rains cats and dogs, aber das Sams ist, insbesondere in dieser Passage nur Übersetzbar für Leute die fliessend zweisprachig sind. Verhandlungssicheres Englisch wie es im Fachjargon heisst ist aber nicht am Ende der Schullaufbahn zu erreichen ohne massiv hinzuzulernen. Warum akzeptieren wir nicht endlich, das wir wenige Absolut Spezialisten brauchen, vor allem im Bereich Informatik plus eine Sonderfähigkeit (Z.B Sprachen) und der Rest immer besser von Maschinen erledigt wird.
Wenn die Übersetzungsprogramme zu akzeptablen Preisen verfügbar sind, und zwar als Knöpchen im Ohr, könnte man doch mal langsam andere Dinge lehren. Wie wäre es mit Grundlagen Handwerk? Die Maschine die zu Hause den Ikea Schrank aufbaut gibt es jedenfalls noch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phil2302 15.05.2018, 06:21
4. Warten wir mal ein paar Jahrzehnte ab

und "Eine Maschine wird vermutlich nie alle Nuancen von Sprache begreifen, den Geruch, den wir mit frischen Brötchen in Verbindung bringen, die Geborgenheit bei dem Wort Mama oder was an dem Wort "Maschendrahtzaun" komisch sein soll" wird sicher obsolet. Die Maschine wird bessere Bücher schreiben, bessere Gedichte, lustigere, dramatischere und spannendere Kinofilme als der Mensch. Man hat auch behauptet, die Maschine würde nie intuitiv denken können, bis AlphaGo kam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charliie 15.05.2018, 06:30
5. Noten Hamburg-Style

Als ich etwas von benoteten Hausaufgaben gelesen habe, musste ich mich erst kurz wundern, da es mir nicht bekannt war, dass man solche benoten darf. In Bayern ist das nicht erlaubt. Wer weiß schon, wer diese Hausaufgaben angefertigt hat. Denn außer Google gibt es ja die häufig deutlich sprachlich ausgereifteren Programme Mama, Papa, Tante, Onkel. Aber dann habe ich ja gelesen, dass der Autor in Hamburg unterrichtet. Alles klar also. Es lebe der deutsche Föderalismus. Er macht die Bildungswelt einfach ein Stück bunter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johndoe1978 15.05.2018, 06:31
6.

Es würde ja schon reichen, wenn der Algorithmus selbständig kulturelle Typos korrigiert und aus dem Namen am Anfang des Artikels die tatsächliche Douglas-Adams-Figur macht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_mitty 15.05.2018, 06:43
7. Mir tun alle Lehrkräfte leid, die...

es nötig haben, Hausaufgaben benoten zu müssen. Hausaufgaben an sich sind schon diskutabel (sinnvolle Ergänzung? Tradition? Arbeitsbeschäftigungsmaßnahme? pure Stressquelle für Eltern und Kinder?), aber wenn man denkt, man käme nicht auch anders an Leistungsbeurteilungen, dann ist das lächerlich. Man erlebt die Schülerinnen und Schüler Woche für Woche, manchmal Tag für Tag im Unterricht und weiß sehr genau, was sie können und was nicht (sollte man zumindest), wozu Hausaufgaben benoten? Kein Wunder, wenn die Schülerschaft dann betrügt, würd ich denen auch anraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 15.05.2018, 06:44
8. Man muss ja Aufsätze nicht als Hausaufgabe schreiben lassen.

Das Lernen fremder Sprachen bleibt wichtig. Vielleicht wirklich nicht für Urlauber, aber um so mehr für die internationale Zusammenarbeit und das Verstehen fremder Kulturen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vetris_molaud 15.05.2018, 07:03
9. Deepl statt Google

Der Übersetzungsdienst Deepl ist Google-Translate weit überlegen - und wird mit jedem übersetzten Text besser. Im Unterschied zum Google-Produkt kann man den übersetzten Text bearbeiten, man kann Begriffe anklicken und per Dropdown-Liste die passende Übersetzung für den angeklickten Begriff auswählen. Diese Korrekturen, statistisch ausgewertet, fließen in die kontinuierliche Verbesserung des Algorithmus mit ein. In wenigen Jahren wird die Technik perfekt sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13