Forum: Leben und Lernen
Studenten in Uruguay: Das große Los gezogen
privat

Wer kann sich als junger Mensch eine Weltreise leisten? Studenten in Uruguay! Dort gibt es eine jahrzehntelange Tradition: Künftige Architekten werden dank einer Tombola um den Globus geschickt.

Seite 1 von 2
robert_frank 17.07.2017, 08:16
1. Lose

Eine ganz phantastische Idee ,umso beeindruckender das sie sich über so viele Jahrzehnte behaupten konnte .
Wenn das Lateinamerikanische Uruguay das schaft wieso schaffen wir das nicht in Deutschland ?
Ach ja wir SCHAFFEN ja anderes ....................... nämlich uns selbst AB !
Wenn ich könnte würde ich sofort auswandern .
Noch 8 Jahre bis zur Rente ,dann bin ich weg .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzlichtgestalt 17.07.2017, 08:26
2. Parthenon statt Pantheon

In Athen gibt es den "Parthenon"-Tempel zu bestaunen, nicht den "Pantheon", wie im Text steht. Die Göttin Athene hatte in Athen den Beinamen Parthena, daher der Name. Den Pantheontempel gibt es auch, ebenfalls sehr sehenswert, aber er steht in Rom...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beatnik 17.07.2017, 08:27
3. Plötzliche Kontinentaldrift?

Bei aller Liebe: Uruguay ist nicht mal annähernd am Südzipfel Südamerikas. Es folgen noch ca. 3.500 km Argentinien, also ungefähr die Strecke Hamburg - Marrakesch. Offenbar ist zumindest an der Kernbotschaft dieses Artikels ("Reisen bildet") etwas dran…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H. Krämer 17.07.2017, 08:45
4. Freiheit

Zitat von Beatnik
Bei aller Liebe: Uruguay ist nicht mal annähernd am Südzipfel Südamerikas. Es folgen noch ca. 3.500 km Argentinien ...
Ach ein bißchen "architektonische" Freiheit darf in diesem schönen Artikel sein, da darf Uruguay als Nachbar von Brasilien auch direkt zum Südpol verortet werden.
.
Ein positiv verrückt hohe Zahl für dieses kleine Land: 300 Glückliche die unvergeßliche Eindrücke sammeln können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shopper34 17.07.2017, 09:18
5. Fehler über Fehler

......in einem kleinen Land am Südzipfel Südamerikas, dort wo es mehr Kühe als Menschen gibt.
Das sind nicht " Kühe", sondern "Rinder" , die Kühe sind die mit der Euter, wo die Milch rauskommt...
Ausserdem ist Uruguay nicht am Südzipfel Südamerikas und Der Tempel in Athen heisst "Parthenon" .
Vermutlich sind auch die Zahlen im Artikel völlig falsch .
Der SPON-Autor scheint ein Pisa-Opfer zu sein .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mogel 17.07.2017, 09:18
6. Gebaut wird im Kopf.

"Künftige Architekten werden dank einer Tombola um den Globus geschickt." Und verderben sich den Geschmack.

Die wirklich geglückten Gebäude der Welt kann man an den Fingern seiner Hände abzählen.

Welche geglückte Gebäude gibt es in Deutschland? Sans Soucis und Nevigeser Wallfahrtsdom. Wie viel in England? Null. In Norwegen gibt es die neue Oper in Oslo, die wetteifert mit der in Sydney und der in Peking. In Frankreich Schloss Versailles. In Spanien die Basílica i Temple Expiatori de la Sagrada Família.

Wolkenkratzer nehme ich aus. Die sind wegen ihrer Linien nur gut zu fotografieren. Und einige Häuser der Bauhaus-Architekten auch. Aber die sind nicht schön, sondern funktional. Ich empfinde ein solches Haus wie das Bundeskanzleramt als reinen Talmi. Geschmückt wie ein Christbaum um zu protzen.

Der deutsche Reichstag konkurriert in Scheusslichkeit mit dem Buckingham Palace und Blenheim Palace.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alsterherr 17.07.2017, 09:21
7.

Zitat von robert_frank
Eine ganz phantastische Idee ,umso beeindruckender das sie sich über so viele Jahrzehnte behaupten konnte . Wenn das Lateinamerikanische Uruguay das schaft wieso schaffen wir das nicht in Deutschland ?
Weil wir ein überbordendes Sozialhilfesystem haben daß sich eine soziale Hängematte leistet, von dem Uruguay nur träumen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max_huber 17.07.2017, 09:40
8. Uruquay...

... ist ein recht nettes, langweiliges und unspektakuläres Land. Dass die Architektur von den Weltreisen der Studenten profitiert hat, konnte ich letztes Jahr dort nicht erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shopper34 17.07.2017, 12:02
9.

Zitat von alsterherr
Weil wir ein überbordendes Sozialhilfesystem haben daß sich eine soziale Hängematte leistet, von dem Uruguay nur träumen kann.
Sie scheinen Uruguay nicht zu kennen.
Das Land ist nicht arm und hat ein ausgezeichnetes Sozialsystem.
Das Beste auf dem ganzen amerikanischen Kontinent. Merke :
erst informieren, dann kommentieren .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2