Benutzerprofil

jstm

Registriert seit: 22.09.2005
Beiträge: 1583
   

16.07.2015, 12:18 Uhr Thema: Griechenlandkrise: CSU und Grüne wollen für drittes Hilfspaket stimmen Das war es mit dem Euro! Das Problem ist nicht so sehr das einzelne Hilfspaket für Griechenland, sondern die *Dynamik*, die damit innerhalb der Währungsunion ausgelöst wird. In kurzer Zeit wird jeder merken, dass er der [...] mehr

14.07.2015, 16:36 Uhr Thema: IWF-Analyse: "Die griechischen Schulden sind unhaltbar geworden" Und weil wir zwei Billionen Euro Schulden haben, sollen wir dennoch Geld nach GR überweisen? Was ist denn das für eine Logik? Die Griechen wollen Geld ausgeben, das sie nicht haben. Sie können [...] mehr

14.07.2015, 16:21 Uhr Thema: Brückenfinanzierung für Griechenland: Geld her - aber schnell! Nüchtern bleiben! Nehmen Sie doch zur Abwechslung einfach nur die Realität zur Kenntnis anstatt ideologische Schlagworte hin und her zu wenden. Die Griechen wollen Geld ausgeben, das sie nicht haben. Sie können [...] mehr

12.07.2015, 22:01 Uhr Thema: Vorschläge der Euro-Gruppe: Der Katalog der Grausamkeiten Absurd? Die "diktatorischen Länder" wollen aber auch kein Geld von Deutschland geschenkt bekommen, ganz im Gegensatz zu der "demokratischen Linksregierung" in Griechenland. Insofern [...] mehr

12.07.2015, 21:55 Uhr Thema: Vorschläge der Euro-Gruppe: Der Katalog der Grausamkeiten You can't eat the cake and have it too! Was wollen Sie? Unbegrenzt Geld überweisen ohne Auflagen? Sind Ihnen die Rückkopplungseffekte nicht klar? Das würde Schule machen und dann die Währungsunion endgültig sprengen. Wer sich als [...] mehr

12.07.2015, 20:06 Uhr Thema: Griechenland-Gipfel: Europa hat jetzt die Wahl 9 Euro-Staaten auf der Seite Deutschlands Sie haben noch Slowenien, Belgien und Österreich vergessen. Damit sind mit Deutschland 10 Euro-Staaten bereit für den Grexit. Also die Mehrheit. Außerdem sind Luxemburg, Spanien, Irland, Malta und [...] mehr

12.07.2015, 19:55 Uhr Thema: Griechenland-Gipfel: Europa hat jetzt die Wahl Das wusste schon Bert Brecht, als er resigniert dichtete: "Ja, mach nur einen Plan sei nur ein großes Licht und mach dann noch 'nen zweiten Plan gehn tun sie beide nicht." [...] mehr

08.07.2015, 22:50 Uhr Thema: Krise in Griechenland: Warum die Osteuropäer so sauer sind Keine Ahnung, in der Tat! Sie kennen offensichtlich nicht das griechische System, das vor dem Euro etabliert war. Das griechische System hat jahrzehntelang funktioniert, und zwar so: die griechischen Bürger haben ihre [...] mehr

08.07.2015, 21:16 Uhr Thema: Krise in Griechenland: Warum die Osteuropäer so sauer sind Freiwillige Denkblockade Man kann eben nicht in --- sagen wir Bangla Desh --- die Sozialstandards von --- sagen wir Schweden --- einführen, ohne in der Pleite zu landen. Dies ist zwar eine extreme Gegenüberstellung, macht [...] mehr

07.07.2015, 21:18 Uhr Thema: Griechenland-Krisensitzung in Brüssel: Nordosteuropäer haben genug So funktionierte das System Griechenland Schwach im Kopfrechnen? 60% von 60% sind 36%, also ein gutes Drittel der Wahlberechtigten hat das EU-Paket abgelehnt. Hingegen haben also 24% der Wahlberechtigten dem EU-Vorschlag zugestimmt --- [...] mehr

06.07.2015, 18:51 Uhr Thema: Griechenland nach dem Referendum: Merkel sagt erstmal Ochi Nur ein Teil der Wahrheit Es ist auch nicht besser, immer nur einen *Teil* der Wahrheit zu wiederholen. Merkel hat zusammen mit Sarkozy in der Tat Banken gerettet --- in erster Linie übrigens französische. Aber das hat nur [...] mehr

04.07.2015, 22:57 Uhr Thema: AfD-Parteitag: Der Abgang des Bernd Lucke Das sehe ich so nicht! Die Themen Euro und Migration bleiben doch auf der Tagesordnung. Und *alle* etablierten Parteien haben zu diesen Themen nur die Haltung: "weiter so, Augen zu und [...] mehr

03.07.2015, 20:55 Uhr Thema: Entscheidung per Referendum: Ist das der nächste Ex-Premier Griechenlands? Zu viel Schon richtig, aber das zeigt nur, dass wir "zu viel Europa" haben. In den Zeiten vor dem Euro wäre so etwas völlig undenkbar gewesen. Jede Beziehung braucht eben das richtige Verhältnis [...] mehr

03.07.2015, 20:38 Uhr Thema: Entscheidung per Referendum: Ist das der nächste Ex-Premier Griechenlands? Mythologie Wie wäre es mal mit sachlicher Argumentation und gründlicher ökonomischer Analyse? Aber das wäre ja echte Leistung! Stattdessen kommt von Ihnen nur moderne Mythologie mit ihren Göttinnen [...] mehr

02.07.2015, 21:42 Uhr Thema: Neue IWF-Analyse: Athen braucht mindestens 50 weitere Milliarden Abstimmungen verboten? GG Artikel 20 (2): "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen *und Abstimmungen* und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der [...] mehr

02.07.2015, 21:15 Uhr Thema: Merkels Griechenland-Politik: Die überschätzte Kanzlerin und ein Dachschaden Und was passierte devor? Nachdem sie 2010 durch Bruch der "no-bailout" Klausel des Maastricht-Vertrags und der Einführung des ESM zuvor riesigen Schaden dem Deutschen Volk erst zugefügt hatte. Das haben Sie [...] mehr

02.07.2015, 21:08 Uhr Thema: Neue IWF-Analyse: Athen braucht mindestens 50 weitere Milliarden Zechprellerei ist toll? Was ist denn das für eine Logik? Wenn man Kredite zurückzahlen muss, dann hat man ja vorher das entsprechende Geld erhalten. Niemand hat die Griechen gezwungen, soviel Kredite aufzunehmen. Sich [...] mehr

02.07.2015, 18:22 Uhr Thema: Griechischer Tourismus in Krisenzeiten: "Eine Rückkehr zur Drachme wäre verheerend" Was wurde gekauft? "Athen ist weltweit die Stadt mit der zweithöchsten Zahl von Porsche Cayenne pro Kopf, nur in Moskau liegt sie noch höher", sagt Arturo Bris, Professor für Finanzwissenschaften an der [...] mehr

28.06.2015, 23:30 Uhr Thema: Referendum in Griechenland: Die Quittung für fünf Jahre Feigheit siehe SPIEGEL Genau richtig beobachtet! Vor 5 Jahren gab es im SPIEGEL Artikel der folgenden Art: Warum deutsches Geld in Athen gut angelegt ist [...] mehr

23.06.2015, 21:22 Uhr Thema: EU-Abkommen ausgesetzt: Ungarn nimmt keine Flüchtlinge mehr auf Ungarn kann nicht das erste EU-Land sein "Die sogenannte Dublin-Regel sieht jedoch vor, dass Flüchtlinge ihr Verfahren in dem Land abwarten müssen, über das sie in die Europäische Union gelangt sind." Da die [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0