Benutzerprofil

zuhören und verstehen

Registriert seit: 25.07.2008
Beiträge: 1257
02.04.2016, 11:56 Uhr

Fadenschein Dann hätte er sich aber unbedingt dafür einsetzen müssen, dass dieser lehrreiche "Vortrag" unbedingt in der Mediathek erhalten bleibt. Hat er aber nicht. mehr

01.04.2016, 22:03 Uhr

Böhmermann als Mitarbeiter des Monats von Erdogan Kommt darauf an, was man will. Es fällt Herrn Erdogan jetzt jedenfalls leicht, seinen Wählern zu erklären, dass er ungerecht behandelt wurde. War das beabsichtigt? mehr

18.12.2013, 11:23 Uhr

Wieso unsachlich? Es geht doch um den Wahrheitsgehalt einer eidesstattliche Versicherung. Die ist der einzige Maßstab für die Bewertung der Sache oder etwa nicht? Schließlich steht eine Einschränkung der [...] mehr

17.12.2013, 17:39 Uhr

Bitte mehr Gebührenfresser! Ich habe mir die Sendung noch einmal angesehen. http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/geschichte-im-ersten-gysi-und-die-stasi?documentId=18678920 Die Sendung hat [...] mehr

17.12.2013, 16:34 Uhr

Geschichtsbewältigung Die Sendung war wichtig. Und gerade die Reaktionen hier im Forum zeigen, wie wenig die SED Diktatur verarbeitet ist. Wie sollte das auch so einfach sein? Von 1933 bis 1989 herrschten im Osten [...] mehr

16.12.2013, 18:44 Uhr

"Gysi" und "mundtot" nebeneinander - witzig So wie ich es verstanden habe, geht es um eine eidesstattliche Versicherung von Herrn Gysi, die im Zusammenhang mit dem Versuch steht, Berichterstattung zu verhindern. Also geradezu genau [...] mehr

16.12.2013, 18:22 Uhr

Frage des Standpunktes Wer verfolgt denn eigentlich wen? Gysi Journalisten oder Journalisten Gysi? mehr

22.11.2012, 19:19 Uhr

Selbst wenn es funktioniert, es wäre völlig überflüssig, die leichte Pak3 wie eine Haubitze einzusetzen. Die Türkei hat so viel schwere Artillerie für die Reichweite. mehr

22.11.2012, 18:54 Uhr

Grübel Wie langsam und tief muss ein Flugzeug fliegen, damit es nicht mehr getroffen wird? :) mehr

22.11.2012, 17:09 Uhr

Nun, das sehen manche anders. "...Ich verstehe nicht, wie man sich an einer Diskussion über ein Flugabwehrraketensystem beteiligten kann und dann eine solche Feststellung trifft. Kleine Systemkunde: PATRIOT kann nicht in [...] mehr

12.11.2012, 08:38 Uhr

Die "Erfinder" der Demokratie. So segnet man in Griechenland: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/11/11/griechenland-parlaments-angestellte-attackieren-parlamentarier/ "...Die Angestellten im Parlement, auch [...] mehr

09.11.2012, 16:03 Uhr

Nötigung von Verfassungsorganen? Ich könnte mal kurz aushelfen :) Griechenland: Kleine Mehrheit, große Zweifel - Europäische Union - FAZ [...] mehr

26.09.2012, 14:28 Uhr

Klar, und zwar hier, weil die Roteknüppelfahnengriechen den Joghurt für die Oma lieber von Anderen bezahlen lassen wollen. mehr

26.09.2012, 13:30 Uhr

Rote Knüppelfahne nicht vergessen. Wie wärs mit einer Solidaritätskundgebung in irgendeiner Fußgängerzone in Deutschland. Aber sagen Sie bitte vorher Bescheid. Das würde ich gerne sehen. mehr

29.08.2012, 13:52 Uhr

Merkwürdige Allianzen Wenn es dagegen gut geht ( Schuldenkrise: Jetzt bloß nicht aufgeben! | FTD.de (http://www.ftd.de/politik/europa/:schuldenkrise-jetzt-bloss-nicht-aufgeben/70082601.html) ) gibt es auch Verlierer. [...] mehr

29.08.2012, 13:24 Uhr

Alternativwelten Manchmal frage ich mich, in welcher Welt der Autor lebt. http://www.ftd.de/politik/europa/:schuldenkrise-jetzt-bloss-nicht-aufgeben/70082601.html mehr

07.08.2012, 03:26 Uhr

Goldmann Monti Das ist ein Goldmann. Den Rest müssen Sie sich selbst denken. mehr

25.07.2012, 08:27 Uhr

optional Sorry, gemeint war John Maynard Keynes, nicht Kaynes. Bofinger: "Kapital ist ja genug vorhanden." Giorgios Papandreou: "Lefta yparchun" (bedeutet auf Deutsch: "Es gibt [...] mehr

25.07.2012, 08:19 Uhr

Wirtschaftsweise Die Kommunisten von gestern sind die Kaynesianer von heute. Unerschütterlich bis zum Ende. Wenigstens hat Herr Gabriel eine von der Demoskopie geballert bekommen. So doof sind die Deutschen [...] mehr

28.06.2012, 18:42 Uhr

Ich nehme es mit Freude zur Kenntnis, dass die Finnen sich trauen, sich auf die Seite Merkels zu stellen. Zu Viele verstecken sich, um nicht in die Schusslinie zu geraten und schieben Deutschland [...] mehr

Kartenbeiträge: 0