Benutzerprofil

Claes Elfszoon

Registriert seit: 02.09.2008
Beiträge: 3873
13.03.2016, 17:17 Uhr

Es tut ... .... leid, aber das geht zu weit! Mir fehlen nicht so oft die Worte, aber dieses Pamphlet ist ein peinliches und empörendes Beispiel für den Niedergang der Debattenkultur, Wie oft wurde hier von [...] mehr

13.03.2016, 14:22 Uhr

Für Ihre ... dieser Flüchtlinge" steht allein die Gleichgültigkeit und der Mangel an Haltung, bis hin zur Verehrung von Machthabern, die ihre Bevölkerung ins Elend stürzen. Auch die Deutschen haben [...] mehr

12.03.2016, 20:45 Uhr

Wozu sollen sich ... ... Flüchtlinge integrieren? Diese Forderung ist doch nur für den Fall relevant, dass Flüchtlinge immigrieren wollen. Solange selbst das Führungspersonal Deutschlands tagtäglich seine [...] mehr

12.03.2016, 20:18 Uhr

Wenn man dieses ... ... "Argumentationsmuster" durchgängig anwendet, kann buchstäblich alles ironisiert bis hin zur Verachtung. Da die (ich benutze jetzt einmal die unsägliche "offizielle" [...] mehr

11.03.2016, 20:16 Uhr

Man kann auf ... ... einem toten Pferd solange herumreiten bis nur noch die Knochen klappern, man kommt trotzdem nicht voran sondern nur hinunter. Dieses kurzsichtige Beharren auf der Chimäre einer europäischen [...] mehr

23.02.2016, 17:43 Uhr

Dann kennen ... ... Sie aber die Zustände in Flüchtlingsunterkünften nicht. Da gibt es z.B. Kämpfe um so einen Luxus wie eine Decke für jeden, von den rechtsfreien Räumen einmal abgesehen, in denen jeder [...] mehr

23.02.2016, 17:16 Uhr

Zudem handelt ... ... fahrlässig - und zwar grob - wer von politischer Seite solche beschämenden Zustände weiter fördert und sogar durch seine gesetzgeberischen Aktivitäten verstetigt. Wenn so etwas dann von [...] mehr

23.02.2016, 16:50 Uhr

Alle Fakten ... ... sprechen dafür, dass dies ein tendenziell schönfärberischer Artikel ist. Armut ist nicht relativ, sie ist real in Deutschland. Es ist ist schon bemerkenswert dass seit einiger Zeit eine Form der [...] mehr

15.02.2016, 21:59 Uhr

Wer so ... ... etwas vermittelt, sollte vielleicht die Weltgeschichte komplett neu dichten. Die fragile Stabilität der Region wurde immer wieder erschüttert - seit Jahrhunderten - und immer gab es andere [...] mehr

15.02.2016, 21:41 Uhr

Zunächst ... ... einmal: Wer heute, im Jahre 2016 Interessen verfolgt, kann das halbwegs erfolgreich und friedlich nur mit Partnern und nicht gegen sie. Wenn der Administrator einer großen Regionalmacht aber [...] mehr

15.02.2016, 20:27 Uhr

Merkwürdige Sammlung ... ... von gewissen Ungewissheiten. Die Frage aus welchem Grund und mit welchem Mandat sich die russische Armee in der Ukraine (Krim), ist für Sie ja offensichtlich irrelevant. Der Abschuss der [...] mehr

15.02.2016, 20:11 Uhr

Ein ... Russland aber leider nicht. Wenn es so stark wäre, gäbe es doch die ganzen Attitüden der Gesichtwahrung, diese endlosen "Dolchstoßmärchen" und die ewigen selbstmitleidverdächtigen [...] mehr

13.02.2016, 20:16 Uhr

Das ist genau die ... ... Forderung, die in Deutschland eine Mehrheit finden würde un die auch wirklich alternativlos vernünftig ist. Warum sich die deutschen Poiltiker in eine so aussichtslose Situation verrannt [...] mehr

13.02.2016, 20:09 Uhr

Mit einem ... Unbelehrbarkeit des deutschen Wesens und dem planlosen Herumdoktern an ein paar Stellschrauben, wird niemand irgenwelche Probleme lösen. Die deutsche Politik wabert zwischen den Polen [...] mehr

13.02.2016, 19:41 Uhr

Die Panik kurz vor ... ... Wahlen gebiert einen Opportunismus ohne vernünftige Einsicht in die Notwendigkeiten, die ja doch früher oder später benannt und umgesetzt werden müssen. Dieser Hype um die Meldung aus [...] mehr

12.02.2016, 21:10 Uhr

Sehr gut! Und deshalb ... ... wählen die RECHTEN "aber-ich-bin-ja-nicht-rechts-Sager" in Deutschland mehrheitlich nicht Rechts, während wir vorbildlichen Europäer in den Niederlanden, Dänemark. Schweden, [...] mehr

09.02.2016, 15:14 Uhr

Zu einer Solidargemeinschaft ... ... gehört es eben auch, dass Leute, die sich "riskant" verhalten und gesundheitsschädliche Gewohnheiten kultivieren, ein wenig mehr in die gemeinsame Kasse einzahlen. Was ist daran so [...] mehr

08.02.2016, 14:18 Uhr

Natürlich, aber ... ... das alleine würde nicht ausreichen. Es müßten genügend Übergänge und Registrierungsstellen vorhanden sein um Einwanderer und Asylsuchende entsprechend überprüfen, aufnehmen und ihnen Orte [...] mehr

08.02.2016, 11:53 Uhr

Die ... Aussagen der Kanzlerin besteht bestenfalls in ihrer Widersprüchlichkeit. Aber diese weise Frau hat sicherlich längst erkannt, dass die meisten Flüchtlinge in Wirklichkeit ja nur in die Türkei [...] mehr

07.02.2016, 17:54 Uhr

Es ist erstaunlich ... ... mit welcher Leichtigkeit Geschichtsklitterei betrieben wird. Der Friede nach dem WW 2 hat nichts mit der EU zu tun, der Abbau von Zoll-und Handelschranken war auch schon vorher da, ebenso wie [...] mehr

Kartenbeiträge: 0