Benutzerprofil

Claes Elfszoon

Registriert seit: 02.09.2008
Beiträge: 4286
Seite 1 von 215
26.04.2018, 22:40 Uhr

Immerhin ... ... begünstigten bisher die hohe Produktivität und die durchschnittlichen Arbeitskosten die Exportüberschüsse. Ein weiterer Grund dafür, dass sie für Deutschland immer weiter zunehmen, ist eine [...] mehr

26.04.2018, 21:22 Uhr

Es wundert mich ... ... ohnehin sehr, dass die Dame diesmal ohne Sekundanten fährt. Sonst nimmt sie doch immer jemanden mit, der ihr ein Alibi verschaffen kann. Hatte Rutte etwa keine Zeit? Macron fiel ja diesmal [...] mehr

26.04.2018, 21:13 Uhr

Die USA ... ... sind, was die Exporte angeht die No. 2 weltweit 1500 Mrd. US Dollar. Das geht ja nur, wenn man etwas anbietet, das andere wollen oder? Gleichzeitig sind sie die absoluten Importweltmeister [...] mehr

19.04.2018, 22:08 Uhr

Aber wenigstens ... ... sind es noch goldene Korinthen. Hoffen wir dass es so bleibt und wir vermeiden können, dass die großherzigen Schuldenpäpste ihre Hinterlassenschaften nicht auf Kosten der "des deutschen [...] mehr

19.04.2018, 20:30 Uhr

Unverständlicherweise ... ... wird im Artikel, wie bisher auch in den meisten deutschen Medien ein offener Brief der Europäischen Verfassungsgruppe, einem Zusammenschluss renommierter Ökonomen, an den EU-Ratspräsidenten, [...] mehr

16.04.2018, 19:47 Uhr

Ach so, das ... ... war nur ein pubertärer Ausrutscher - ja dann! Mit fast 32 und 34 Jahren noch in der Pubertät? Sie haben recht, mit derartigen Spätpubertierern muss man nachsichtig sein, denn man weiß ja auch [...] mehr

16.04.2018, 15:49 Uhr

Ich halte ... ... es eher für ausgeschlossen, dass Antisemitismus in irgendeiner Weise gesellschaftsfähig ist und befürworte alle Mittel zu verhindern, dass er es je wieder wird. Musik ist zu allererst Ausdruck [...] mehr

16.04.2018, 15:30 Uhr

Gratulation ... ... Mr. Voorman! zu diesem Schritt und auch zu der redlichen Art der Verifizierung. Das überzeugt und gibt ein gutes Vorbild ab. Bei diesen Antisemiten muss die hippe Maske vom Gesicht, bei denen mit [...] mehr

16.04.2018, 14:41 Uhr

Und mit ... ... einem Post stellt sich heraus, wie sehr sich die Methoden ähneln. Für die Putin-Vasallen ist jeder, der Kritik an Putin/Assad übt ein Terrorist oder Terroristen-Unterstützer. Für die [...] mehr

15.04.2018, 18:23 Uhr

Das kann man ... ... aber so pauschal nicht behaupten. Es gibt Ökosysteme, die sich sogar als sehr stabil erweisen und ausbreiten. Zum Beispiel der europäische Wald und zwar so nachhaltig, dass fast schon [...] mehr

15.04.2018, 18:09 Uhr

Na, jetzt bin ... ... ich fast schon erleichtert, habe ich doch für die deutschen Nachkriegsjahrzehnte keinen wichtigen Lebensbereich gefunden, in dem es signifikant schlimmer geworden ist als heute. Es ist [...] mehr

15.04.2018, 16:11 Uhr

Das Thema ... ... sprengt beinahe schon den Rahmen einer solchen Veranstaltung. Zuerst einmal bleibt festzuhalten, dass es stimmt, es gibt ein sogar wachsendes Problem mit Fachkräften in Deutschland und das beinahe [...] mehr

14.04.2018, 22:26 Uhr

Sie haben ... ... in einem durchaus Recht: Man muss Sachverhalte aus vielen Perspektiven betrachten und sich dann auf dieser Basis eine eigene Meinung bilden. Wenn sich die Wahrheit nicht sofort unwiderlegbar [...] mehr

14.04.2018, 22:18 Uhr

Nach dem ... ... humanitären Völkerrecht ist es völlig egal, wer eine geächtete Kriegswaffe einsetzt. Schuld an den Folgen hat immer, der sie ursprünglich hergestellt und gelagert ha (Darum leugnet im Falle [...] mehr

14.04.2018, 22:07 Uhr

Wie auch ... ... immer man es dreht und wendet. Wer sich gegen Assad und Putin stellt, hat immer Schuld und sei es durch die fantasievolle Anwendung von Küchen-Konstruktivismus. mehr

14.04.2018, 22:04 Uhr

Ja, es hat ... ... schon Eindruck gemacht. Das zeigen die krampfhaften Versuche des Regimes so etwas wie öffentliche Normalität zu zeigen und die gegenteiligen Beschreibungen des Angriffs von Augenzeugen. Und [...] mehr

12.04.2018, 21:11 Uhr

Aha, dann wurde ... ... die Rote Armee also Hals-über Kopf aus den Kolonien der Sowjetunion herausgeworfen und hatte noch nicht einmal Zeit ihre "Errungenschaften" mit zu nehmen. Also in der DDR und in [...] mehr

12.04.2018, 20:58 Uhr

Erstaunlich, dass ... ... Sie über die "Reinheit des Giftes" informiert sind, hat doch die OPCW keine Angaben über die Zusammensetzung veröffentlicht sondern nur ihre Schlußfolgerungen daraus gezogen. Es war [...] mehr

10.04.2018, 21:46 Uhr

Dem kann man ... ... durchaus zustimmen. Es fehlt aber ein weiterer wichtiger Aspekt, der durch Frau Stokowskis Beschäftigung mit Jessen, ins Bewusstsein aller, die sich mit dem Thema befassen, drängt. Jessen [...] mehr

09.04.2018, 21:12 Uhr

Überhaupt ist es ... ... erstaunlich wieviele Foristen ein Problem mit den faktischen Auswirkungen des unverzichtbaren demokratischen Institutes der Gewaltenteilung haben. In Spanien vielleicht nicht so überraschend, [...] mehr

Seite 1 von 215