Benutzerprofil

j.ogniewski

Registriert seit: 24.03.2017
Beiträge: 139
Seite 1 von 7
14.11.2018, 18:18 Uhr

Ein paar Kommentare 1. Das Elektro-Autos Zweitfahrzeuge sind sollte einleuchten. Ein Auto muss alles leisten, was man damit unternehmen muss/will, da hilft auch das oft bemühte Argument nicht, dass Elektro-Autos für die [...] mehr

12.11.2018, 20:33 Uhr

Noch ein paar Anmerkungen zu 54. Richtig - andererseits sind Autos aber auch nur ein Erzeuger von Klima-Abgasen. Unsere Flugreisen stellen inzwischen ein grösseres Problem dar, ebenso wie in den meisten anderen der wohlhaben [...] mehr

12.11.2018, 15:48 Uhr

zu 29 Was aber auch ein Argument gegen Tesla ist. Was anderes als Luxus-"Sport"-Wagen* haben die doch auch nicht im Programm. Preiswerte (Elektro-)Autos die die Alltagsbedürfnisse von [...] mehr

12.11.2018, 14:30 Uhr

Schade das man so grundlegendes erklären muss.. Ich habe beides ausprobiert. Ich bin auch nicht der einzige der das sagt. Es gibt im übrigen auch wissenschaftliche Untersuchungen, die zeigen, wieviel gefährlich es ist während der Fahrt einen [...] mehr

12.11.2018, 12:57 Uhr

Ja, habe ich. Und ja, es gibt auch zuviele Knöpfe bei vielen Autos, aber keine ist noch dümmer. Wenn selbst die Klima-Anlage, oder sogar der Scheiebwischer auf den Touchscreen wandert geht das [...] mehr

12.11.2018, 11:36 Uhr

Neu ist nicht immer gleich besser Ironischerweise sind Knöpfe sowohl aus Sichtweise der Benutzer-Freundlichkeit wie auch der Sicherheit jedem Touchscreen überlegen. Knöpfe kann man benutzen ohne den Blick vom Verkehr zu nehmen, [...] mehr

06.11.2018, 09:12 Uhr

Ein paar Anmerkungen Für ein reines Stadt-Auto vielleicht doch ein wenig gross (ist ja eher ein Kompakt-SUV als ein richtiger Kleinwagen). Und die Partikelfilter etc - die sind inzwischen vorgeschrieben bei Neuwagen. Auch [...] mehr

16.10.2018, 11:49 Uhr

Abschaltungseinrichtungen Ja und nein. Da es billiger ist, ohne AdBlue zu fahren, haben viele (vor allem osteuropäische) Speditionen Abschalteinrichtungen in ihre LKWs eingebaut, so dass im Normalbetrieb kein AdBlue [...] mehr

11.10.2018, 10:53 Uhr

Falsch. Nirgendwo sieht man das besser als an Assistenz-Systemen. Die haben mit Alltags-Tauglichkeit wenig zu tun, sondern dienen nur dazu denen die Arbeit abzunehmen, die zu faul dazu sind. Ein [...] mehr

11.10.2018, 09:26 Uhr

Das witzige ist doch... ...dass die Automobil-Industrie mehr tut als im Prinzip alle Anderen. Klar, mehr geht immer, und Fehler haben die auch gemacht, für die die endlich grade stehen müssen. Wahr ist aber auch, dass die [...] mehr

10.10.2018, 21:42 Uhr

zu 26 ( Cephalotus) Das ist kein gutes Argument, denn: 1. diese 3% wird grösstenteils von uns verursacht - wer ausserhalb der reichen Industrie-Länder importiert den munter aus aller Welt und gönnt sich dauernd [...] mehr

10.10.2018, 19:59 Uhr

Flugreisen... ...sind inzwischen in Europa ein grösseres Problem als Autos, werden aber nach wie vor subventioniert wie sonst was und keinen kümmerts - und da haben wir nur 2 Beispiele. Und das ist doch das [...] mehr

08.10.2018, 09:54 Uhr

Sündenbockpolitik Das Problem ist doch das wir nachwievor nur einige (wie z.B. Autos) zu Sündenböcken machen, während andere (z.B. Flug-Urlaube) ausgenommen werden. Und so zeigen alle immer nur auf andere und sagen [...] mehr

05.10.2018, 11:29 Uhr

Was dabei vergessen wird... Fliegen ist die mit Abstand umwelt-schädlichste Art sich fortzubewegen. Unsere Flug-Reisen stossen schon längst mehr aus als unsere Autos, und der Schadstoff-Ausstoss des Flugverkehrs steigt immer [...] mehr

04.10.2018, 21:10 Uhr

Der einzig richtige Weg... wäre Nachrüstung für alle, die das wollen und einen Wagen besitzen, bei dem das technisch möglich wäre. Wenn die Hersteller das nicht wollen, müssen halt die Zubehör-Hersteller in die Bresche springen [...] mehr

04.10.2018, 16:34 Uhr

Nicht ganz richtig Es ist wahr, dass in der Welt der Autoverkehr mehr Klima-Abgase erzeugt als der Flug-Verkehr. In Deutschland, wie auch den meisten anderen reichern europäischen Staaten ist es aber genau anders herum. [...] mehr

02.10.2018, 09:58 Uhr

Ein wenig zu kurz... Hardware-Nachrüstungen für alle, die das wollen und bei deren Autos das technisch möglich wäre, das wäre die einzig ehrliche, gerechte und umwelt-sinnvolle Lösung. Notfalls halt subventioniert falls [...] mehr

30.09.2018, 21:09 Uhr

Nachrüsten für alle.... ...einzige wirklich gerechte Lösung, zudem die umwelt-freundlichste. Mehr in Alternativen zu Autos investieren - Kopenhagen und Amsterdam machen es vor, was Fahrräder angeht, Melbourne was die [...] mehr

28.09.2018, 19:21 Uhr

Nicht nur der Immobilienboom... ... das Problem ist doch auch die Verkehrsplanung. Ausserhalb der Städte sind Öffis so gut wie nicht-existent, und es wird eher schlimmer als schlechter. Gleichzeitig werden populistische Auto-Verbote [...] mehr

19.09.2018, 22:53 Uhr

Die Lösung wäre einfach verstaatlicht das Streckennetz, baut die Flugsubventionen ab und steckt das Geld stattdessen in die Schiene. Aus Umweltsicht höchstwahrscheinlich die beste Maßnahme die man machen könnte. mehr

Seite 1 von 7