Benutzerprofil

Kapustka

Registriert seit: 27.03.2017
Beiträge: 87
Seite 1 von 5
24.11.2017, 10:06 Uhr

Nahles und Schulz sind politische Zwerge Es war absehbar, dass die Möglichkeit einer GroKo-Fortsetzung nochmal angeschaut werden muss. Mit ihren vollmundigen Parolen haben sich Nahles ("auf die Fresse") und Schulz wieder einmal als [...] mehr

23.11.2017, 14:48 Uhr

Neuwahlen für die SPD noch schlechter als GroKo Bei Neuwahlen gäbe es in der SPD ein Hauen und Stechen zu Inhalten und Führungspersonal. Die SPD ist ja völlig unvorbereitet. In jeder Hinsicht. Schulz wäre erledigt. Wahrscheinlich würde die SPD [...] mehr

15.11.2017, 07:41 Uhr

Timo Werner in der Startelf Seit Klose endlich mal wieder ein deutscher Mittelstürmer mit Weltklasse-Qualität. Schön. mehr

14.11.2017, 20:39 Uhr

Ach je Es wäre sehr unklug, wenn Merkel sich zu früh selbst festlegen würde. Dann fiele sie aus, um die Quadratur des Kreises zu bewerkstelligen. mehr

26.10.2017, 22:12 Uhr

Familiennachzug ist Wohlstandsmigration Meistens gibt es den Mann, der es nach Deutschland geschafft hat. Die Familie lebt arm aber sicher in einem anderen Land. Zum Beispiel Ägypten oder Libanon. Da wäre natürlich die [...] mehr

16.10.2017, 14:21 Uhr

An 24.09. hätte der Schulz-Effekt gewirkt Und Allthusmann wäre Ministerpräsident. Weil war klug genug, auf einen späteren Wahltermin zu bestehen. mehr

16.10.2017, 08:03 Uhr

Weil hat gezeigt, wie man eine Wahl gewinnt Und samizdat Schulz-Ergebnis von drei Wochen deutlich übertroffen. Wahlen werden nieder Mitte gewonnen. Nicht durch penetrantes Gejammer über die angebliche "soziale Ungerechtigkeit" im [...] mehr

16.10.2017, 07:59 Uhr

Halbeu Regierungswechse Die Gewinne der SPD waren die Verluste der Grünen.. RG ist damit erledigt. Da die FDP sich an ihre Festlegungen vor der Wahl halten will, wird es eine GroKo geben. Für Niedersachsen wahrscheinlich [...] mehr

15.10.2017, 20:10 Uhr

Weil kommt besser an als Schulz Erfolgreich war ein pragmatischer Sozialdemokrat, der nicht die Positionen der Linkspartei kopiert. Insofern war es heute explizit KEIN Wahlerfolg von Schulz. In einer Befragung des ZDF haben Schulz [...] mehr

29.09.2017, 13:03 Uhr

Corbyn und Sanders haben es vorgemacht ...und verloren. mehr

28.09.2017, 20:54 Uhr

Nahles ist der Prototyp der Karrierepolitikerin Nie einen Beruf ausgeübt. Studium der Politikwissenschaft und Germanistik. Dann nahtlos eine Funktionskarriere begonnen. Und darauf angewiesen, bis zur Verrentung im Politikbetrieb zu bleiben, da sie [...] mehr

28.09.2017, 20:27 Uhr

Gääääähnnnn Da bis zur Niedersachsen-Wahl nichts wirklich substanzielles passiert, müssen wir uns damit abfinden, dass SPON das Geraune von der Kanzlerinnendämmerung wieder aus der Mottenkiste holt. Wie etwa alle [...] mehr

28.09.2017, 10:00 Uhr

Vor der Niedersachsen-Wahl geht nix Man muss halt damit leben, dass alle Parteien erst einmal im Wahlkampfmodus weitermachen müssen. Die SPD hatte ja in Niedersachsen durchgedrückt, dass die Landtagswahl nicht am gleichen Tag mit der [...] mehr

25.09.2017, 14:22 Uhr

Fast 2009er Ergebnis Es wird oft übersehen, dass die Union fast das gleiche Ergebnis wie 2009. Also für die Union kein historisches Debakel. mehr

22.09.2017, 13:30 Uhr

Mietpreisbremse ist Volksverdummung ""Die Zahlen zeigen auch, dass wir eine Mietpreisbremse brauchen, die wirklich funktioniert", sagte Hendricks." Es gibt keine Mietpreisbremse, die jemals funktionieren kann. [...] mehr

22.09.2017, 13:19 Uhr

Kein Wunder Die SPD stellt Deutschland als desolates Armenhaus dar. Not und Elend wohin man sieht. Altersarmut. Pflegenotstand. Es gibt Menschen, die das glauben. Die fragen sich dann aber zurecht, was die SPD in [...] mehr

22.09.2017, 05:59 Uhr

Ein Drittel der Stimmen ist ja schon abgegeben Die Briefwahlbeteiligung ist ja diesmal enorm. Die Wahlbeteiligung wird sicher drei oder vier Prozentpunkte höher liegen als 2013. Insgesamt sind schon jetzt etwa ein Drittel der Stimmen abgegeben. [...] mehr

21.09.2017, 20:31 Uhr

Immerhin der beste Wahlkampf Der FDP ist eindeutig der beste Wahlkampf gelungen. Was nicht zwingend heißt, dass die Regierungsarbeit genauso überzeugend wäre. Schlecht geführte Wahlkämpfe wecken aber immerhin berechtigte Zweifel [...] mehr

21.09.2017, 20:24 Uhr

Die Muttikratie lebt Es liegt ja beim Wähler. Wenn die SPD stärkste Partei würde, dann wäre Merkel abgewählt. Oder wenn RRG eine Mehrheit erhielte. Beides wird wohl eher nicht passieren, weil erkennbar mehr Menschen [...] mehr

21.09.2017, 18:44 Uhr

Wäre Schulz Kanzler gewesen... ...dann hätten wir längste Eurobonds. Also die Staaten würden gemeinsame Schuldtitel begeben. Auch Südeuropa könnte sich weiter hemmungslos verschulden. Und Deutschland wäre in der direkten Haftung. [...] mehr

Seite 1 von 5