Benutzerprofil

emil_erpel8

Registriert seit: 28.03.2017
Beiträge: 457
Seite 1 von 23
22.03.2019, 10:43 Uhr

Eben. Und weil solch eine Unkultur herrscht, werden Fehler verschwiegen und nicht behoben. Wie verheerend es um die IT-Sicherheit in Firmen bestellt ist, ist vor allem auch eine Folge dieses [...] mehr

22.03.2019, 10:28 Uhr

Zitat: "In einem Fall ist es übrigens ganz sicher ratsam, direkt über den Vorgesetzten zu gehen: Haben Sie einen Kriminellen am Werk beobachtet? Haben Sie gesehen, wie jemand sich im [...] mehr

20.03.2019, 19:14 Uhr

Quatsch; keine Lizenz erlaubt irgendwem, mit den Inhalten Straftaten zu begehen oder sich selbst als Urheber auszugeben usw. mehr

20.03.2019, 19:12 Uhr

Ist das so schwer zu finden? "Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener [...] mehr

11.03.2019, 20:49 Uhr

Huch, normalerweise gehen Flugautos in den Meldungen doch seit Jahrzehnten immer "in zwei Jahren in Massenfertigung". Läßt isch bei autonomen, ki-gesteuerten, cloudbasierten [...] mehr

18.02.2019, 12:42 Uhr

Richtig. Wer gründlich prüft, kriegt keine Aufträge und geht pleite. mehr

13.02.2019, 21:28 Uhr

Das ist nicht richtig, weil erstens Impfverweigerer nicht bloß sich selbst gefährden, sondern auch andere, die noch nicht geimpft werden können oder aus medizinischen Gründen überhaupt nicht. [...] mehr

04.02.2019, 01:42 Uhr

Genau. Wenn es den Kindern schmeckt, muß es ja ungesund sein. Lecker zu schmecken ist sozusagen das Kriterium, gefährliche Nahrung zu identifizieren. Das hat sich die Evolution schon schlau [...] mehr

25.01.2019, 22:00 Uhr

So ist es. Leider. Welche Medien kann man noch lesen, die einfach sachlich bericht erstatten? Es braucht bloß mal einer nicht ins Horn des öffentlichen "Konsens" zu stoßen, schon [...] mehr

23.01.2019, 00:48 Uhr

1) Was für ein haarsträubendes Weltbild. Weil der Arbeitnehmer verstarb, bevor der erworbene Anspruch ausbezahlt werden konnte, darf sich dann die wuppertaler Stadtverwaltung ins Fäustchen lachen [...] mehr

22.01.2019, 20:11 Uhr

P.S.: Sie befürworten dann sicher auch, wenn ein Autohaus einen bereits bezahlten Wagen behalten darf, wenn der Käufer vor Lieferung verstirbt? mehr

22.01.2019, 20:04 Uhr

So ein Blödsinn. Der Verstorbene hat anscheinend einen großen Teil seines Jahresurlaubs nicht genommen und stattdessen gearbeitet. Dasselbe Geld hätte er im Urlaub bekommen. Sprich: Er hat im [...] mehr

19.01.2019, 23:35 Uhr

Erstens zwingt Sie niemand dazu, Kinder zu Zeugen, zweitens ist die Versorgung Ihrer Nachkommen *Ihre* oberste Pflicht. Nicht die Mütter Ihrer Kinder zwingen Sie dazu, Unterhalt zu zahlen, [...] mehr

16.01.2019, 02:03 Uhr

Übrigens kann sich hier so mancher mal von der Argumentationsweise anderer Diskutanten wie ClaudeForello eine Scheibe abschneiden: Der schreibt mit viel Sorgfalt einzelne, nachvollziehbare, [...] mehr

16.01.2019, 01:26 Uhr

1) Ja, natürlich. Aber dem Schluß in (3) kann ich nicht zustimmen, weil er die bedingte Wahrscheinlichkeit nicht berücksichtigt. Die Situation ist doch jetzt diese: Paul hat k festgelegt, [...] mehr

16.01.2019, 00:59 Uhr

Hören Sie, eignen Sie Sich bitte den Stoff einer Stochastikvorlesung an und nehmen Sie Sich mehr Zeit, anderer Leute Argumentationen zu verstehen, statt solchen Humbug zu verbreiten. Zwei, drei [...] mehr

15.01.2019, 21:42 Uhr

Ja, das ist ganz genau richtig. Der springende Punkt ist: In der Musterlösung steht, DASS PAUL EINE GEWINNCHANCE VON 50% HAT, wenn hier auf dem umgedrehten Zettel von oben eine 5 steht. Hat er [...] mehr

15.01.2019, 21:15 Uhr

Fortsetzung: Was nun den Fehler in der Musterlösung betrifft: Herr Dambeck begibt sich auf das schwierige Terrain bedingter Wahrscheinlichkeiten. Um die konkrete Gewinnwahrscheinlichkeit zu [...] mehr

15.01.2019, 21:14 Uhr

Das ist ja kein Beweis, sondern bloße Behauptungen, ohne nachzurechnen, daß sie auch stimmen. == Voraussetzungen == V. Paul hat wirklich keine Informationen über Paulas Zahlenwahl. Aus [...] mehr

15.01.2019, 20:20 Uhr

1) Selbstverständlich ist jede ganze Zahl endlich. Trotzdem gibt es unendlich viele davon. Einen Vorteil aus der Endlichkeit der konkreten Zahlen kann Paul nur dann ziehen, wenn er vorab [...] mehr

Seite 1 von 23