Benutzerprofil

h.hass

Registriert seit: 30.11.2008
Beiträge: 2505
   

28.07.2016, 15:13 Uhr Thema: "Hitler-Asphalt" in Düsseldorf: Anwohner müssen für Straßenbau aus NS-Zeit zahlen Die Propagande der Alternative für Doofe zeigt Wirkung und zersetzt mittlerweile immer mehr Gehirne. Die beschriebene Rechtspraxis gab es übrigens lange bevor die Flüchtlinge kamen. Aber mit [...] mehr

28.07.2016, 15:10 Uhr Thema: "Hitler-Asphalt" in Düsseldorf: Anwohner müssen für Straßenbau aus NS-Zeit zahlen Eine unglaubliche Rechtspraxis. Das widerspricht doch jedem Gerechtigkeitsempfinden. Es sollte doch wohl möglich sein, dass der Gesetzgeber hier Klarheit schafft und dafür sorgt, dass Hausbesitzern [...] mehr

28.07.2016, 15:01 Uhr Thema: Tarzan-Darsteller Skarsgård: "Manchmal hätte ich gerne ein Kleid angehabt" Das fragt man sich ja schon seit ungefähr 20 Jahren. Remakes, Sequels, Prequels, Neuverfilmungen, Neuinterpretationen... überzeugende originäre Filmstoffe werden immer rarer. Der 30. [...] mehr

28.07.2016, 09:36 Uhr Thema: Starkes Geschäft: Samsung kommt Apple gefährlich nah Mit ein paar Jahren Verzögerung passiert nun das, was nach dem Tod von Steve Jobs unvermeidlich war: Apple verkommt zur innovationsfreien High-Tech-Bude, der es immer schwerer fällt, die Leute davon [...] mehr

28.07.2016, 09:25 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent Was genau hat sich seither verändert und warum? Und was sagen Sie zu den anderen - aktuelleren - Seiten, auf die ich verlinkt habe? Ihr Posting ist reine Pöbelei ohne jede Argumentation. mehr

28.07.2016, 09:22 Uhr Thema: "Star Wars"-Dreharbeiten: Harrison Ford entkam nur knapp dem Tod Der größte Unfall, der bei der Produktion dieses Films passiert ist, war die Produktion des Films selbst. Wir können auf jeden Fall froh sein, dass uns der unkaputtbare Harrison Ford trotz [...] mehr

27.07.2016, 22:18 Uhr Thema: Tarzan-Darsteller Skarsgård: "Manchmal hätte ich gerne ein Kleid angehabt" Ach, gibt es Dokus über Tarzan?! :) mehr

27.07.2016, 18:09 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent Soso, Vorurteile... Laut dieser Seite, die zugegeben nicht mehr ganz aktuell ist... http://www.arznei-telegramm.de/html/2003_10/0310089_01.html ... reisten 2003 15 500 Pharmareferenten, [...] mehr

27.07.2016, 15:41 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent Ich vermute, die Referenten haben auch noch Bonbons und kleine Erfrischungen dabei. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass ich bei der Berufswahl einen riesen Fehler begangen habe. Ich hätte [...] mehr

27.07.2016, 14:29 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent 15 000 Pharmareferenten bereisen das Land, um Kugelschreiber und Kalender zu verteilen? mehr

27.07.2016, 13:51 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent Um so besser. Dann zählen Sie eben zu den Ärzten, die sich von Pharma"beratern" nicht beeinflussen lassen. Die Frage ist bloß, wie es unter diesen Voraussetzungen den 15 000 [...] mehr

27.07.2016, 13:14 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent Pharmareferentem sind Vertriebler bzw. Klinkenputzer. Sie "beraten" genausowenig wie die Kundenberater von Banken, sondern wollen/müssen genauso wie diese Abschlüsse machen und Produkte [...] mehr

27.07.2016, 07:52 Uhr Thema: Zahlungen an Ärzte: Keiner ist so nett wie der Pharmareferent Sie wollen uns damit also erklären, dass die Pharmaindustrie den teuren Pharmareferenten-Apparat unterhält, ohne eine Gegenleistung dafür zu erwarten? Oder wie sind Ihre Ausführungen zu verstehen? [...] mehr

26.07.2016, 18:18 Uhr Thema: Urteil des Bundessozialgerichts: Elterngeld zählt für Geringverdiener als Einkommen Man kann übrigens auch zum Hartz IV-Bezieher werden, lange nachdem man Mutter oder Vater wurde. Aber solche doch recht nachvollziehbaren Überlegungen kommen denen, die den ärmsten in diesem [...] mehr

26.07.2016, 18:09 Uhr Thema: Anschläge und Flüchtlingspolitik: Vier Argumente gegen die Vereinfacher Ist doch leicht zu vgerstehen: Die jetzigen Attentate hätten nur mit einer Obergrenze 0 verhindert werden können, also faktisch mit einer Abschaffung des Asylrechts. Das Asylrecht ist eine [...] mehr

25.07.2016, 10:47 Uhr Thema: Isabella Rossellini über Altersrassismus: "Ich fühlte mich sehr erniedrigt" Rossellinis Beschwerden sind genau so albern, als würde sich Franz Beckenbauer darüber beklagen, dass ihn der FC Bayern nicht mehr im Sturm spielen lässt. Gewisse Berufe kann man eben nur in jüngeren [...] mehr

24.07.2016, 19:57 Uhr Thema: Isabella Rossellini über Altersrassismus: "Ich fühlte mich sehr erniedrigt" Menschen, die so privilegiert leben können wie Frau R., sollten sich in der Öffentlichkeit nie über irgendwas beschweren. Sie sollten vielmehr dem lieben Herrgott danken, dass sie - wie im Falle von [...] mehr

24.07.2016, 15:44 Uhr Thema: Isabella Rossellini über Altersrassismus: "Ich fühlte mich sehr erniedrigt" Interessant ist doch, dass sich Frauen nur dann über "Altersrassismus" beklagen, wenn sie selbst älter geworden sind und nicht mehr von den Vorteilen einer jugendlichen Erscheinung [...] mehr

24.07.2016, 15:36 Uhr Thema: Wirtschaft in der Türkei: Erdogans Achillesferse Dass die Türkei untergehen wird, hat doch keiner behauptet. Aber die Lebensverhältnisse werden sich aller Voraussicht nach erheblich verschlechtern. Höhere Inflation, höhere Preise, höhere [...] mehr

24.07.2016, 15:04 Uhr Thema: Wirtschaft in der Türkei: Erdogans Achillesferse Libyen oder der Irak hatten überhaupt keine demokratische Tradition. Sie wurden durch Kriege und Revolutionen politisch und wirtschaftlich destabilisiert und taumelten danach ins Chaos. Die Türkei [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0