Benutzerprofil

Kurt-C. Hose

Registriert seit: 05.07.2017
Beiträge: 690
Seite 1 von 35
12.12.2017, 18:15 Uhr

Erstens haben früher auch nicht so viele Menschen zu anderen Zeiten gearbeitet wie heute. Die Arbeitszeiten sind flecxibler geworden, die zeitliche Belastung höher, und viele würden mit den alten [...] mehr

12.12.2017, 17:34 Uhr

Wer kauft und 10 Jahre hält, ist wohl kaum als Spekulant zu bezeichnen. Share deals vermeiden nicht JEDE Steuer, sondern im Zweifelsfalle die Grunderwerbssteuer, die in den vergangenen Jahren von [...] mehr

12.12.2017, 15:50 Uhr

Nö. Die meisten Immobilien sind mind auf 10, wenn nicht 15 oder 20 Jahre finanziert. Zinsen steigen nicht im luftleeren Raum. Wenn Zinsen steigen, wächst die Wirtschaft und zieht die Inflation an. [...] mehr

12.12.2017, 11:40 Uhr

Nee, am falschen Demonstrationsort. Wenn man anfängt, nach 15 Jahren (!!!) Planfeststellungsverfahren aufzuwachen, um gegen den Abriss des Bahnhofes und für die Rettung des Juchtenkäfers zu [...] mehr

12.12.2017, 11:33 Uhr

Wo lesen Sie denn aus dem Beitrag des Mitforisten, dass er überhaupt gegen Abtreibungen ist, geschweige denn gegen Abtreibungen nach Vergewaltigungen? Er hat lediglich darauf hingewiesen, dass es [...] mehr

12.12.2017, 10:21 Uhr

Wenn Sie sich mit der Frage ernsthaft ausserhalb eines Internetforums auseinandergesetzt hätten, wüssten Sie, dass die Frage wann Leben Leben ist und wann Leben "getötet" wird, auch im [...] mehr

12.12.2017, 10:17 Uhr

Doch, den kenne ich, und um genau diesen Unterschied ging es dem Gericht. Vielleicht beschäftigen Sie sich erst mal mit dem Sachverhalt. mehr

12.12.2017, 10:15 Uhr

Super Kann sich der Stammtisch wieder erregen. Die sind halt alle zu doof... Großprojekte wie diese lassen sich nicht mehr im Rahmen eines festen Budgets abwickeln. Erstens steigen seit Jahren die [...] mehr

11.12.2017, 21:39 Uhr

Absurd Für Ärzte gilt sowieso und grundsätzlich ein Werbeverbot. Warum sollte man ausgerechnet für ein moralisch sonschwieriges Sujet wie einen Schwangerschaftsabbruch werben dürfen, wenn man das für [...] mehr

11.12.2017, 16:06 Uhr

Naja, die Anerkennung des palästinensischen Staates durch Schweden hat auch kaum jemand "entschieden abgelehnt". Schweden hat den "Präzedenzfall" 2014 längst geschaffen. mehr

11.12.2017, 16:05 Uhr

Sorry Herr Augstein, das sehe ich anders, und ich finde, man kann es auch anders sehen. Jerusalem ist seit Jahrzehnten die Hauptstadt Israels. Die Knesset, das israelische Parlament tagt in Jerusaelm, [...] mehr

11.12.2017, 14:46 Uhr

Ich mische nichts durcheinander. Wenn ich mich gegen einen zukünftig höheren Stahlpreis absichern will, kann ich das mit jederzeit frei am Markt verfügbaren Zertifikaten tun. Dabei ist auch egal, [...] mehr

11.12.2017, 14:30 Uhr

Wer redet denn von "längeren" Ladenöffnungszeiten??? Mir ist ehrlich gesagt, wie wohl den allermeisten Berufstätigen, völlig gleichgültig, ob Läden an Wochentagen vormittags aufmachen. [...] mehr

11.12.2017, 11:56 Uhr

Vielleicht hätten Sie meinen Beitrag zum Thema Wein zu Ende lesen sollen... mehr

11.12.2017, 11:50 Uhr

Glaub ich nicht. Das würde ja bedeuten, dass es in den Ländern, die kein Ladenschlußgesetz haben (und das sind fast alle), keine kleinen Läden mehr geben würde. Das Gegenteil ist der Fall. Das [...] mehr

11.12.2017, 11:48 Uhr

Zu Ihrem Beitrag fällt mir nur ein Toilettenschild in einem Laden ein, das ich neulich gesehen habe: "Diese Toilette ist für unsere Kunden. Amazon-Kunden benutzen bitte die dortige [...] mehr

11.12.2017, 11:36 Uhr

Komisch, dann wissen die Japaner alle nicht, wie man Sushi isst. Vielleicht sollten die mal einen Kurs bei Ihnen machen. In Tokio hab ich das Vermischen von Sojasoße mit Wasabi und das Tunken der [...] mehr

11.12.2017, 11:26 Uhr

Mangelnde Kultiviertheit kann man vielleicht tolerieren, aber nicht respektieren. Das ist ein feiner Unterschied, und kommt darauf an, worauf es Ihnen ankommt. mehr

11.12.2017, 10:58 Uhr

Typisch deutsch Warum muss man per Gesetz regeln, wer seinen Laden wann aufmacht? Soll doch jeder öffnen, wann er will. mehr

11.12.2017, 10:47 Uhr

Wozu? Fiat hat mit Ferrari ein Top Team. Zwei Teams bedeuten einfach nur doppelte Kosten für den gleichen Effekt. Da Ferrari warscheinlich so ungefähr 350 Mio. € im Jahr kostet - wenns mal reicht, dürfte [...] mehr

Seite 1 von 35