Benutzerprofil

hannesmann

Registriert seit: 07.07.2017
Beiträge: 173
Seite 1 von 9
16.11.2018, 14:14 Uhr

Das Problem ließe sich sehr viel einfacher angehen, wenn ein Wirtschaftsaufschwung in Italien durch die vielen Zombieunternehmen nicht behindert würde. Hier mal ein Artikel hierzu: [...] mehr

13.11.2018, 12:54 Uhr

Was nun Herr Draghi? Die Inflationsrate in der EU liegt jetzt 20% über der Zielrate der EZB. Zeit die Zinsen anzuheben und die Liquiditätsschwemme zu beenden. Wenn man noch die [...] mehr

07.11.2018, 09:39 Uhr

Was wir brauchen ist endlich die Auflösung der Bundeswehr und eine leistungsfähige EU Armee. Frankreich sieht das auch so. Deutschland blockiert hier ohne selbst die Probleme der Bundeswehr in den [...] mehr

26.10.2018, 12:36 Uhr

Auch die Altanleihen können zu 0% refinanziert werden. Die kurzlaufenden Anleihen mit geringem Negativzins hat die Notenbank im Rahmen des QE mit erheblichen Gewinnen für die verkaufenden Banken [...] mehr

26.10.2018, 12:08 Uhr

Geht sehr wohl. Die italienischen Banken können Staatsanleihen als Sicherheit bei der EZB hinterlegen und bekommen Geld zu 0%. Eigenkapital wird auch nicht benötigt. Bei 3,8% Zinsen auf die Anleihen [...] mehr

13.10.2018, 13:06 Uhr

Zu 36 Arbeit gibt es doch offensichtlich genug. Warum brauchen wir denn sonst ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz? Von drohender Arbeitslosigkeit kann doch aktuell keine Rede sein. mehr

13.10.2018, 11:50 Uhr

Zu 7 Von Enteignung kann doch wohl keine Rede sein. Der vorläufige Stopp basiert ja auf einem Gerichtsurteil. Also scheinen die Bedenken gegen die Rodung berechtigt zu sein. Klassisches Geschäftsrisiko. mehr

13.10.2018, 10:51 Uhr

Was soll diese ewigen Drohungen mit dem Abbau von Arbeitsplätzen? Die Unternehmen jammern doch immer das wir einen Mangel an Fachkräften haben. Da sind doch Mitarbeiter von RWE sicher begehrt. mehr

12.10.2018, 13:28 Uhr

Natürlich wird die Tragfähigkeit des Schuldendienstes ins Verhältnis zum Einkommen bei Privatpersonen gesetzt. Mit 30.000 Euro Jahreseinkommen werden Sie auch keinen Kredit über 200.000 Euro [...] mehr

12.10.2018, 12:35 Uhr

Im Grunde haben Sie ja recht. Das Problem ist eben nur die gemeinsame Währung, die in jedem Euroland gesetzliches Zahlungsmittel ist. Solange Banken italienische Staatsanleihen unbegrenzt als [...] mehr

24.09.2018, 16:45 Uhr

Wer hat denn die Deutsche Bank so in Verruf gebracht und heruntergewirtschaftet? Ach so, ein Schweizer. Sitzt jetzt irgendwo straffrei in der Schweiz und zählt sein steuerfreies Geld. mehr

13.09.2018, 15:50 Uhr

Warum sollten die Zinsen stark steigen? Die Notenbanken legen fällige Beträge wieder an und geben den Banken Kredite zu 0% gegen Staatsanleihen als Sicherheit. Das soll laut Draghi auch noch lange [...] mehr

24.08.2018, 17:22 Uhr

Da brauchen Sie nur mal im Internet recherchieren. Der Vermieter darf nur 10% über der Vergleichsmiete gemäß Mietspiegel verlangen. Liegt diese Miethöhe nun bei vielleicht 1.200 Euro dann kann der [...] mehr

24.08.2018, 11:13 Uhr

Es geht doch nicht darum den kleinen Häuslebauer zu verdrängen. Im Ein- oder Zweifamilienhausbau hat der Staat natürlich nichts zu suchen, auch nicht durch Förderung von Privatpersonen. Hier geht [...] mehr

24.08.2018, 10:39 Uhr

Da haben Sie meinen Beitrag wohl nicht richtig gelesen. Ich sprach ja gerade von Wohnungen im Besitz kommunaler Wohnungsbaugesellschaften. Um keine Ghettobildung, wie bei der Objektförderung [...] mehr

24.08.2018, 10:13 Uhr

Hier geht es ja um den Mietwohnungsbau und nicht um die private Vermögensbildung. Wieso der Staat aus Steuereinnahmen, die ja auch Geringverdiener z.B. über die Mehrwertsteuer zahlen, private [...] mehr

24.08.2018, 10:08 Uhr

Das Geld kommt ja nicht aus den kommunalen Haushalten sondern wird von den Wohnungsbaugesellschaften finanziert. Bei Zinssätzen für öffentliche Darlehen mit 15 Jahren Zinsfestschreibung von unter [...] mehr

24.08.2018, 09:14 Uhr

Das der soziale Wohnungsbau in seiner jetzigen Form als Objektförderung abgeschafft gehört ist doch nicht neu. Es müssen Wohnungen durch die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften errichtet werden die [...] mehr

19.08.2018, 14:59 Uhr

Zu 2 Die von Ihnen erwähnten Zinssätze gab es aber nur für Lirakredite. Das Problem sind aber die Kredite in Fremdwährung und die liegen deutlich niedriger. Wie auch im Kommentar erwähnt liegt das [...] mehr

17.08.2018, 13:38 Uhr

Das ist eine ähnliche Argumentation wie bei den börsennotierten Unternehmen der Begriff des EBITDA, bei dem man einfach bestimmte Ausgaben aus den Berechnungen herausnimmt. So kann man jeden [...] mehr

Seite 1 von 9