Benutzerprofil

Yabanci Unsur

Registriert seit: 04.12.2008
Beiträge: 795
   

25.07.2016, 13:15 Uhr Thema: Nach dem Putschversuch: Türkei ordnet die Festnahme von 42 Journalisten an Argumentationshilfe Gut, dass Sie überhaupt fragen und nicht gleich wild losspinnen. Hilfreich für die Argumentation könnten die folgenden Informationen sein: Die Türkei ist gespalten in Fromme und Weltliche, das [...] mehr

25.07.2016, 08:05 Uhr Thema: Tesla-Gründer Elon Musk: Großmaul unter Beschuss Fortschritt durch Menschenopfer Jeden Tag sterben tausende durch alte Technologie und niemand verliert ein Wort darüber. Der Massenkiller Automobil wird als familienfreundlich angepriesen und niemand findet das obszön. Ein Toter [...] mehr

24.07.2016, 12:26 Uhr Thema: Kampfbegriff Populismus : Erlöst uns von der autoritären Versuchung Zwei falsche Konzepte Vielleicht ist das alles der Individualisierung geschuldet. Sie ändert neben den Anforderungen an die Regierung (Management und Ausgleich der verschiedensten Interessen statt Richtungsvorgabe) auch [...] mehr

24.07.2016, 11:43 Uhr Thema: Wirtschaft in der Türkei: Erdogans Achillesferse Zwickmühle Das Gesetz zur Änderung einiger Gesetze zur Verbesserung des Investitionsumfeldes (Yatırım Ortamının İyileştirilmesi Amacıyla Bazı Kanunlarda [...] mehr

23.07.2016, 19:03 Uhr Thema: Türkei : Erdogan schließt mehr als 2000 Schulen und gemeinnützige Einrichtungen Noch einmal ein paar Tatsachen Die AKP, der Erdoğan seit zwei Jahren nicht mehr angehört, weil er als Staatspräsident parteilos und neutral sein muss, hat nie die Mehrheit der Stimmen erhalten. Zur Alleinherrschaft hat ihr die [...] mehr

23.07.2016, 09:12 Uhr Thema: Europa und die Türkei: Die Angst vor Erdogans Antwort Panik Natürlich sollte man die Verhandlungen weiterführen, weil man damit eine internationale Plattform hat, um die Zustände in der Türkei konkret zu kritisieren. Soll Erdoğan die Gespräche abbrechen; [...] mehr

23.07.2016, 09:09 Uhr Thema: Europa und die Türkei: Die Angst vor Erdogans Antwort Panik Natürlich sollte man die Verhandlungen weiterführen, weil man damit eine internationale Plattform hat, um die Zustände in der Türkei konkret zu kritisieren. Soll Erdoğan die Gespräche abbrechen; [...] mehr

22.07.2016, 18:53 Uhr Thema: Bedrohte türkische Wirtschaft: Die wackligen Säulen des Erdogan-Booms Bis 2007-2008 genoss Erdoğan breite Unterstützung, weil das Land tatsächlich demokratischer und reicher wurde. 2007 legte ausgerechnet das Verfassungsgericht mit einer Skandalinterpretation des [...] mehr

22.07.2016, 16:11 Uhr Thema: Türkischer Präsident Erdogan: Der Rächer Wahnvorstellungen "Wenn ich gehe", sagte Erdogan kürzlich, "dann werden dieses Land, dieser Staat und diese Nation kollabieren." Das könnte durchaus von ihm stammen. Wie ist das zu interpretieren: [...] mehr

21.07.2016, 17:31 Uhr Thema: Türkei nach dem Putsch: Die Angst vor Erdogans Rache Eine erstes Stimmungsbild aus der Türkei Die Mehrheit ist gegen ein Präsidialsystem. Die Mehrheit ist gegen die Todesstrafe. Eine überwältigende Mehrheit will einen laizistischen Staat. Nur eine Minderheit glaubt an einen Putsch durch das [...] mehr

21.07.2016, 11:39 Uhr Thema: Türkei: Tod einer Demokratie Wie ein geprügelter Hund Ich kann mir nicht helfen, aber beim Anblick des Fotos kann ich keinen starken Mann erkennen. Alle haben ihn verraten, selbst über den Putsch hat er nur hintenherum erfahren. Weder Ministerpräsident [...] mehr

21.07.2016, 08:04 Uhr Thema: Präsident Erdogan verhängt drei Monate Ausnahmezustand Erdogan spart sich Telefongebühren Da Erdogan jetzt offiziell am Kabinettstisch sitzen darf, kann er sich die Fernlenkung von Ministerpräsident Yildirim und über ihn die indirekte Beeinflussung der Minister sparen. Seine [...] mehr

21.07.2016, 07:50 Uhr Thema: Türkei: Tod einer Demokratie Falsche Prämissen, falsche Schlüsse Ich wohne auch in Istanbul, länger als sie und immer noch und mein tägliches Brot ist die Auseinandersetzung mit dem, was Türken tun und denken. Ihre Prämisse "Es hat die Menschen, es hat die [...] mehr

20.07.2016, 17:57 Uhr Thema: Die Türkei nach dem Putschversuch: Warum Erdogan machen kann, was er will Mit heißer Nadel gestrickt! Flüchtlinge: In der Türkei wird seit über zwei Wochen der Vorschlag Erdoğans (!) diskutiert, den Syrern die Staatsbürgerschaft zu verleihen. Die Opposition befürchtet gezielte demographische [...] mehr

20.07.2016, 17:29 Uhr Thema: Türkei nach dem Putsch: Wo die Würde nichts mehr gilt Spielverderber Der türkische Präsident ist gemäß § 104 der Verfassung: Staatsoberhaupt, nicht Regierungschef; gemäß § 117 der Verfassung ist der Generalstabschef der Oberbefehlshaber der Streikräfte und gegenüber [...] mehr

20.07.2016, 12:11 Uhr Thema: Gefährdete Geschäfte: Türkischer Putschversuch sorgt deutsche Exporteure Nerven behalten Kritisch wäre eine starke, technologisch konkurrenzfähige Türkei, um die sich andere Länder bemühen. Genau das Gegenteil ist jedoch der Fall, und wenn die technische Ausbildung weiter vernachlässigt [...] mehr

19.07.2016, 23:23 Uhr Thema: Putschversuch in der Türkei: Der Fluch Nüchtern besehen, ist das Regime am Ende Bei aller Empörung sollten ein paar einfache Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. Die Wirtschaft leidet nicht nur wg. der ausbleibenden Touristen sondern wg. der fehlenden Rechtssicherheit, die [...] mehr

19.07.2016, 08:44 Uhr Thema: Europa und die Türkei: Rote Linie ohne Konsequenzen Mehr Realismus Sie behaupten: Die EU braucht die Türkei mehr als die Türkei Europa. Ihre Argumentation ist nicht stichhaltig. Bewältigung der Flüchtlingskrise: 1. Bereits vor zwei Wochen hat Erdoğan [...] mehr

18.07.2016, 12:18 Uhr Thema: Erdogan-Gegner Gülen: Zu Besuch bei Staatsfeind Nummer eins Allah sabir versin! Die AKP wurde im August 2001 gegründet, nachdem deren Gründer sich vom Extremisten Erbakan abgespalten hatten, und kam bei den ersten Wahlen danach - ganz legal - an die Macht. Die Institutionen [...] mehr

18.07.2016, 12:09 Uhr Thema: Erdogan-Gegner Gülen: Zu Besuch bei Staatsfeind Nummer eins Erdogan ist nicht Regierungschef Ohne Erdogan würde dem Staat kein wichtiges Organ fehlen. Oder sind Sie der Meinung, dass Deutschland ohne Hrn. Gauck paralysiert wäre? mehr

   
Kartenbeiträge: 0