Benutzerprofil

nobby_l

Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 892
Seite 1 von 45
16.08.2017, 09:18 Uhr

Bei vollem Verstand - das ist bei dieser Person nicht möglich. mehr

11.05.2017, 15:14 Uhr

Donnerwetter Dann bin ich (Alkoholiker) seit vielen Jahren mit einer Alkoholikerin verheiratet. Na, jetzt ist es eh' zu spät, wir trinken einfach jeden Abend weiterhin unser Glas Wein (oft auch zwei!). Muss [...] mehr

07.04.2017, 13:22 Uhr

Natürlich wäre es das, wenn die Belegschaft auch die Risiken, also mögliche Verluste mittragen würde. Wie steht es damit? mehr

28.10.2016, 14:59 Uhr

Lieber Herr Gröhe, eigentlich sind Sie dazu bestellt worden, für den Bürger tätig zu werden. Dazu gehört auch, mögliche Kostensenkungen im Gesundheitswesen durchzusetzen. Was Sie vorhaben, widerspricht diesem Ziel. [...] mehr

29.09.2016, 11:45 Uhr

Nun ja, oder... ... man könnte anfangen, über ein geändertes Gesellschaftssystem nachzudenken, in dem die Vollbeschäftigung nicht mehr das hehre Ziel ist. Eine intelligente Lösung wird es ohne ein bedingungsloses [...] mehr

20.09.2016, 14:28 Uhr

Ist das eigentlich ok... ... dass solche Tatbestände vor der Wahl verheimlicht werden? Ich persönlich bin nicht der Meinung - das führt erneut zu steigender Politikverdrossenheit. mehr

02.09.2016, 06:51 Uhr

Ich schäme mich... ... inzwischen für unsere Regierung. Grundsätzlich bin ich auch ein Mensch, der Kompromisse anstrebt. Aber das ist eine Unterwerfungserklärung und nur noch widerlich. mehr

01.09.2016, 12:28 Uhr

Ist er nicht herzig? Blind Überweisungen in Millionenhöhe unterschrieben, mache ich auch immer so... "Ich habe nicht Unrechtes getan" - stimmt, ich war einfach nur bescheuert. mehr

29.08.2016, 14:05 Uhr

Doch Ich wusste zwar, dass unsere Webseite von einem Grafiker gestaltet wurde (meinen Metzger würde ich nicht damit beauftragen). Aber von der Verpflichtung, Beiträge an die KSK zu entrichten, habe [...] mehr

12.07.2016, 14:02 Uhr

Cooler Kommentar Kann man nicht besser ausdrücken - sagt ein Mann. mehr

20.06.2016, 13:24 Uhr

Auch diese Aussage mag ich nicht so stehen lassen Diese Aussage habe ich nicht getroffen, sondern im Gegenteil dargelegt, dass Frauen bewusst und freiwillig häufig geringer bezahlte Berufe anstreben. Was wird ein Gesetz daran ändern? Sollen [...] mehr

20.06.2016, 13:21 Uhr

Brauche ich nicht Ich weiß, dass meine Frau AT soviel verdient wie ihre männlichen Kollegen - weil sie es verlangt und durchgesetzt hat. mehr

20.06.2016, 13:16 Uhr

Aber nein Auf keinen Fall wäre ich lieber hochbezahlter Vorstandsvorsitzender. Ich bin mit meinem Job ganz zufrieden. Ich sage eigentlich nur, dass sich die meisten Frauen einen eher niedriger bezahlten Job [...] mehr

20.06.2016, 12:11 Uhr

Verstörend - in der Tag Aber eher die Tatsache, dass Sie, Herr Fratzscher, auf diesen Zug aufspringen. Das ist doch in endlosen Diskussionen häufig genug widerlegt worden. Frauen und Männer haben die gleichen [...] mehr

03.06.2016, 09:09 Uhr

Und wie berücksichtigt... ... "jedes" Lohnprogramm die persönliche Erfahrung und den Einsatz einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters? mehr

03.06.2016, 09:07 Uhr

Also meine Frau... ... hat das angebotene Gehalt beim letzten Stellenwechsel nicht akzeptiert und - stellen Sie sich vor - verhandelt. Ergebnis: Einige Tausend Euro Jahresgehalt mehr als ursprünglich angeboten. mehr

03.06.2016, 09:04 Uhr

Die Frage ist nur: Was hat der Arbeitgeber damit zu tun? Wenn eine Frau deswegen über weniger Erfahrung verfügt, wird dem eben beim Gehalt Rechnung getragen. mehr

15.03.2016, 14:41 Uhr

Ich wünsche den Energiekonzernen Erfolg Der plötzlich verordnete Ausstieg kam in der Tat einer Enteignung gleich, für die jede logische Begründung fehlte. Es war eine rein emotionale Entscheidung. Ich finde es bedauerlich, wenn Politik so [...] mehr

10.03.2016, 18:01 Uhr

Da gibt es doch nichts zu einigen Kein Schwein (ich meine natürlich: kein Mann) zwingt eine Frau dazu, einen solchen Beruf zu ergreifen. Und wenn sie bei nicht tarifgebundenen Arbeitgebern schlecht verhandelt, sollte Frau [...] mehr

10.03.2016, 14:07 Uhr

Als ich wieder mal die 21% Gehaltsunterschied... ... gelesen habe, musste ich die Lektüre leider beenden. Wer diese Kuh ernsthaft noch durchs Dorf treibt, darf sich nicht wundern, nicht ernst genommen zu werden. mehr

Seite 1 von 45