Benutzerprofil

günter1934

Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 13746
Seite 1 von 688
23.06.2017, 21:32 Uhr

Sehr geehrter Herr Naturwissenschaftler wenn Sie ein solcher sind, sollte Ihnen auch das Speicherproblem bei der Energiewende bekannt sein. Vielleicht gehören Sie auch zu denen, die sagen, da muss nur noch genügend geforscht werden, um [...] mehr

23.06.2017, 21:13 Uhr

Lieber Gerald Es ist alles verlorene Liebesmüh. Religionen übernehmen weltweit das Ruder. Ob bible belt in den USA, die Klimareligion weltweit oder jetzt Herr Erdogan mit der Evolution, - alles dieselbe [...] mehr

13.06.2017, 16:38 Uhr

Edenhofer Was der Herr Edenhofer, gelernter Jesuit, so von sich gibt, ist doch altbekannt und leicht zu belegen: https://www.nzz.ch/klimapolitik_verteilt_das_weltvermoegen_neu-1.8373227 Übrigens sind 200 [...] mehr

31.05.2017, 18:07 Uhr

Das ist doch logisch, dass die ganz grossen Energiekonzerne für die Dekarbonisierung sind, Scheinbar. Denn erstens wird mit den Erneuerbaren richtig "Kohle" gemacht dank staatlicher [...] mehr

30.05.2017, 18:33 Uhr

Sehen Sie, wir nehmen doch einfach mal an, dass wir in Deutschland einen Entwicklungsstatus auf sehr hohem Niveau haben. Bei uns bleibt der CO2-Ausstoss konstant, wir brauchen ihn nicht zu [...] mehr

30.05.2017, 18:18 Uhr

Klaro! Nach Abwicklung der Brikettwirtschaft in den Neuen Ländern ging natürlich der Kohleverbrauch massiv zurück. Aber gucken Sie sich bitte die letzten Jahre seit 2010 an, als die EE massiv zugenommen [...] mehr

30.05.2017, 18:00 Uhr

China wird seinen CO2-Ausstoss in wenigen Jahren halbieren? Wo haben Sie denn diese Story her? Da war doch davon die Rede, dass sie sich bemühen werden, ab 2030 den Ausstoss abzusenken. Beim [...] mehr

30.05.2017, 17:48 Uhr

Das ist Ihre persönliche Meinung, - der Planet stürzt ohne Klimaabkommen ins Verderben. Könnte es vielleicht sein, dass der Grossteil der US-Amerikaner ganz anderer Meinung ist und glaubt, dass [...] mehr

30.05.2017, 17:40 Uhr

Steht doch schön in Ihrem Artikel: In Asien und Afrika werden weiter Kohlekraftwerke gebaut. Die Entwicklungs- und Schwellenländer brauchen billige, zuverlässige Energie, um zu einem besseren Lebenstandard zu kommen. Da ist es nicht [...] mehr

28.05.2017, 19:01 Uhr

Lieber karl-felix ich finde es schon lustig, wie Sie mit diesem Foristen umgehen. Immerhin ist er als Naturwissenschaftler an der Uni Köln habilitiert, hat sein Leben lange an der Physik der Atmosphäre geforscht [...] mehr

20.05.2017, 21:00 Uhr

Dann wird also bei einer Verdoppelung des CO2 in der Luft vom CO2 doppelt soviel Energie in den Weltraum abgestrahlt? Die eine Hälfte mal zwei? Bei gleicher Sonneneinstrahlung. mehr

20.05.2017, 20:26 Uhr

Tja, ...lieber cassandros, dann sag Du mir mal: kühlen die IR-aktiven Gase die Atmosphäre oder nicht? Oder kann Wärme in den Weltraum nur durch Reflexion oder Abstrahlung von der Erdoberfläche [...] mehr

20.05.2017, 20:21 Uhr

Eine andere Untersuchung des MPI-Instituts für Meteorologie sagt durchaus, dass es durch Beregnung in weiter Entfernung mehr regnen kann: [...] mehr

20.05.2017, 20:06 Uhr

So ganz langsam beschäftigen sich die Klimatologen mit diesem wichtigen Thema: https://www.schweizerbauer.ch/pflanzen/ackerbau/bewaesserung-veraendert-klima-in-weiter-entfernung-28461.html Auch [...] mehr

20.05.2017, 18:12 Uhr

Ich habe Ihnen schon einige Male verlinkt, was einen Einfluss auf Ihren Monsun hat, - die intensive Bewässerung der Felder in Asien. Hier ist noch einmal der Bericht vom MPI-Institut für [...] mehr

20.05.2017, 17:52 Uhr

Passt schon! Vor Jahresfrist haben wir hier bei unserem Gastgeber Spon gelesen: CO2 macht die Welt grüner. http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/co2-macht-die-welt-gruener-a-1089850.html Zitat: "Wie [...] mehr

14.05.2017, 22:15 Uhr

Über dieses EnBW-Projekt haben wir schon viel gelesen, in allen möglichen Medien. Aber noch nie wurde mitgeteilt, ob dieser offshore Windpark Einspeisevorrang hat. Und wenn ja, ob er dann auch [...] mehr

14.05.2017, 21:45 Uhr

Meinen Sie nicht auch, dass Sonnen - und Windstrom nach 20 Jahren Anschubfinanzierung, die inzwischen weit über 20 Milliarden Euro pro Jahr beträgt, so langsam mal auf eigene Füsse kommen sollte? [...] mehr

14.05.2017, 21:33 Uhr

Beitrag der CO2-Zunahme Ein Aspekt, der hier noch nicht angesprochen wurde, ist die düngewirkende Zunahme des CO2 von einst 280 ppm auf heute 400 ppm. Das wirkt natürlich nicht nur bei der Landwirtschaft, sondern weltweit [...] mehr

14.05.2017, 21:11 Uhr

Gerechtigkeit? Ist es gerecht, dass die Bundeskanzlerin nur die Hälfte von dem verdient, was der Herr Schulz in Brüssel kassiert hat? Falls er wirklich Kanzler werden sollte, wird er natürlich diese [...] mehr

Seite 1 von 688