Benutzerprofil

Dr. Kilad

Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 1261
11.04.2017, 12:34 Uhr

Ja, die Aktionäre neigen wohl immer noch zu einem speziellen Rechtsverständnis. mehr

11.04.2017, 12:25 Uhr

Vorsicht Beitrag ist tendenziös Denn was DE in Wahrheit auszeichnet, ist die hohe Arbeitnehmerbelastung zugunsten der Unternehmen. Sie ist einzig in Slowenien (19 Prozent) höher. Belgien liegt zwar insges. vor DE, die AN-Belastung [...] mehr

04.04.2017, 23:28 Uhr

Vielen Dank für diese erfrischende Klarstellung Mein bescheidener Kommentar dazu: Ich habe manchmal den Eindruck, dass erst was Linkes konstruiert wird, um dann die eigene Konstruktion zu kritisieren. Ob nun links oder nicht links - weder konnte [...] mehr

31.03.2017, 12:40 Uhr

Heimat nur als deutsches Problem zu betrachten, ist alles andere als links Denn wo trifft die Betrachtung von Jean Améry aktuell mehr zu, als gerade bei denjenigen, die aufgrund existenzieller Gründe ihre Heimat verlassen und z.B. nach Deutschland flüchten müssen? [...] mehr

19.03.2017, 19:59 Uhr

Der Artikel ist für mich reine Propaganda. Warum? Weil hier zwar (einigermaßen) richtige Zahlen völlig unzulässig benutzt werden. Denn setzt man die Reduzierung ins Verhältnis zum Weltwirtschaftswachstum, ergibt sich, dass bes. Afrika immer mehr [...] mehr

18.03.2017, 18:54 Uhr

Das wohl größtes Missverständnis besteht darin, dass manche meinen, wenn erst die Flüchtlinge möglichst draußen blieben, wäre alles - zumindest einigermaßen - in Ordnung. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Wenn wir es nicht schaffen, der immer [...] mehr

14.03.2017, 17:37 Uhr

Sehr guter Beitrag zum Thema Aber wenn es nach Herrn Maas geht, werden ja künfitig solche Politiker, wie Herr Spahn, zur Kasse gebeten. Aber der größte Fake besteht ja sowie so darin, dass die Hauptgefahr angeblich von außen und [...] mehr

22.02.2017, 16:42 Uhr

Die Hauptgefahr wird gar nicht erwähnt Sie besteht im Problem der unterentwickelten Überwachung der Überwacher. Was geschieht mit meinen Daten? Wenn schon die verantwortliche Bundeskanzlerin mit der Kontrolle des BND überfordert ist (vgl. [...] mehr

21.02.2017, 17:47 Uhr

Ist jetzt wieder Märchenstunde? Ich würde mich zumindest über einen Beitrag freuen, der mir erklärt, warum es trotzdem so schwer ist erinen vernünftigen und gut bezahlten Job zubekommen. mehr

21.02.2017, 17:31 Uhr

Guter Beitrag. Aber... ich bin mir leider nicht ganz sicher, ob das mit der Pressefreiheit wirklich noch lange funktioniert - nicht wegen dem Großmongul in der Türkei, sondern wegen der Inkonsequenz der Bundesregierung [...] mehr

21.02.2017, 17:20 Uhr

Zur Erinnerung In der UN-Charta von 1945 war man/frau noch entschlossen, "künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Labzeiten unsagbares Leid über die Menschheit [...] mehr

21.02.2017, 17:09 Uhr

Das mag ja sein, aber ist trotzdem rechtlich dann nicht korrekt, wenn bei Vertragsabschluss vom Anbieter die Möglichkeit der reinen Sparanlage (durch Werbung, Erklärung oder gar schriftlich) eingeräumt wird (vgl. dazu z.B. § 155 BGB) mehr

16.02.2017, 17:44 Uhr

Frau Merkel als totale Fehlbesetzung? Denn wenn die Verantwortliche ihre Verantwortung nicht wahrnehmen konnte, muss die Kontrolle der Geheimdienste anders organisiert werden. Dies ist wohl die einzige Konsequenz aus Merkels Versagen zu [...] mehr

31.01.2017, 14:36 Uhr

Na, zumindest könnte man den Verfassungsschutz dann auch ernst nehmen Nur zu Erinnerung: Die Überwachung von Ramelow wurde vom Gericht ausdrücklich ja nicht damit begründet, weil er selbst verfassungsfeindlich wäre, sondern weil in seiner Partei verfassungsfeindliche [...] mehr

31.01.2017, 14:14 Uhr

Und das alles trotz Allerdings basiert das Ganze auch auf einen Abbau des Sozialstaates, wie nicht zuletzt auch der Hunger-Regelsatz zeigt. Bisher hat sich an der Umverteilung von unten nach oben bei uns nichts geändert [...] mehr

31.01.2017, 14:04 Uhr

Auch rechtlich gesehen heikel Denn wer krank zur Arbeit geht und seine Kollegen ansteckt, kann sich schadensersatzpflichtig machen - dies besonders dann, wenn er/sie dies aus rein finanziellen Gründen ("Prämie") macht [...] mehr

14.01.2017, 12:00 Uhr

Der zu niedrige Eingangsteuersatz gehört raufgesetzt. Bei den Sozialabgaben müsste ebenfalls bis zu einer akzeptablen Grenze bei Geringverdienern die AG-Seite den Beitrag alleine stemmen. Gegenwärtig sind Einkommen und Arbeit immer [...] mehr

14.01.2017, 11:49 Uhr

Schuldenbremse ist reine Umverteilungspolitik Der Sozialstaat wird beschnitten, statt Überschüsse zur Festigung des Sozialstaates eingesetzt werden. Richtig wäre bei den Steuern Entlasstung der unteren Einkommen (z.B. völlige Steuerfreiheit bei [...] mehr

14.01.2017, 11:39 Uhr

Das Hauptproblem liegt im Inneren Wenn die Bevölkerung anderen mehr glaubt als der eigenen Regierung, dann muss die Regierung bei sich selbst vor allem was ändern. Der Versuch einer Durchsetzung einer "amtlichen Wahrheit" [...] mehr

10.01.2017, 18:02 Uhr

Da offensichtlich einige Kommentatoren den Beitrag völlig missverstehen Margarete Stokowski bestreitet nicht, dass es Fälle von bewusster Falschbeschuldigung durch Frauen gibt. Sie kritisiert nur die Ideologie einer "weiblichen Geheimwaffe", womit unterstellt [...] mehr