Benutzerprofil

Dr. Kilad

Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 1237
18.11.2016, 14:42 Uhr

Völlig falsches Verhalten. Warum? Weil nur das preisgegeben werden muss, was für den angestrebten Arbeitsplatz von Belang ist. Zu verneinen ist dies nicht nur bezüglich Kinderbetreuung, sondern auch bei allem, was der Mann so macht [...] mehr

15.09.2016, 11:39 Uhr

Hierzu nur ein Zitat aus der Forschung "Was im Konzept des Kampfes der Kulturen wiederkehrt, ist der Mythos vom Rassenkampf" (Christian Geulen "Geschichte des Rassismus", C.H.Beck 2014, S.115) mehr

13.09.2016, 13:36 Uhr

Ich erlaube mir mal DIE Linken zu verteidigen Denn wo bitte ist das Forum für eine sachliche Diskussion über die rassistische Ideologie? (auch Herr Fleichschauer empfehle ich, sich noch ein bisschen mehr mit der Literatuir zum Thema zu [...] mehr

27.08.2016, 16:00 Uhr

Als Mann hätte ich da schon eine Frage Wenn ich mal wieder zufällig eine dieser Frauenzeitschriften in die Hände bekomme, frage mich tatsächlich, was das für Frauen sind, die so etwas sogar kaufen. Und ist es wirklich typisch Frau, sich [...] mehr

25.08.2016, 18:04 Uhr

Assimilation ist was anderes als Integration Deshalb ist auch der Hinweis auf die Deutschen in den USA falsch. DE gehört zu den wenigen Ländern, was immer noch die Abstammung bei der Staatsangehörigkeit betont; die USA kennen so etwas gar nicht. [...] mehr

21.08.2016, 16:01 Uhr

Ganz nüchtern betrachtet, behautet de Maizière zwar gegen Terrorismus zu sein, toleriert diesen jedoch, sobald es um die Entsorgung von Flüchtlingen und um die Nato geht. Ganz nüchtern betrachtet liefert man Staaten wie [...] mehr

20.08.2016, 14:36 Uhr

Nach dem aktuellen rechtlichen Stand sollte bedacht werden, dass zuviel Sympathie mit VW falsch sein kann. Denn die gerichtliche einstweilige Anordnung besagt nicht viel und ist aufgrund der Konsequenzen nicht überraschend. Wer im [...] mehr

08.08.2016, 17:13 Uhr

Das alte Märchen von den Kosten Das Erpressungspotential der Arbeitgeber scheint immer noch ungebrochen. mehr

08.08.2016, 16:26 Uhr

Gefahr der Verwechselung Ein militärischer Sieg ist nicht identisch mit einem Sieg über das, was in den Köpfen ist. Man sollte nicht vergessen, dass der Sieg im Irak einen wesentlichen Einfluss auf die Bildung des IS hatte. [...] mehr

01.08.2016, 13:55 Uhr

Der Flüchtlingsdeal ist doch bereits gescheitert Zumindest rechtlich, wie das Urteil v. 5. Juli (A 11 S 974/16) des VGH Baden-Württemberg zeigt. Wenn, wie hier, bereits eine Überstellung nach Ungarn aus systematischen Gründen rechtswidrig ist, wird [...] mehr

28.07.2016, 15:48 Uhr

Peinlich, aber man sollte nicht übertreiben Gabriel ist bestimmt nicht der Einzige, der da hinter den Kulissen mauschelt. Er ist nur nicht unbedingt der Klügste und es ist nicht die erste Blamage (vgl. z.B. sein Statement zu TTIP) mehr

28.07.2016, 15:34 Uhr

Das tut weh! Anbetracht der Anschlagsopfer von "Wir schaffen das" zu sprechen, ist peinlich. "Unsere" Werte einzuschränken, obwohl frau weiß, dass dies "unsere" Gegner gerade wollen, [...] mehr

27.07.2016, 17:16 Uhr

Nicht vergessen Ursprünglich sollte die Gemeinschaft mal wirtschaftliche Ungleichgewichte ausgleichen. Deshalb wäre bezpüglich Strafzahlung eigentlich auch mal DE dran mit seinen Leistungsbilanzüberschüssen. Der [...] mehr

27.07.2016, 17:06 Uhr

Leider ein bisschen am Ziel vorbei Ich kenne genügend Leute - und eben nicht nur auf der rechten Seite -, die ihr Ausweichen auf Social Media auch damit begründen, dass sie den großen Medien nicht mehr trauen (wie übrigens auch [...] mehr

26.07.2016, 20:11 Uhr

armin.kammrad sondern um Politik gegen Arbeitnehmerinteressen. Hierzu bastelt sich das BAG nur eine nicht haltbare Begründung zusammen. Wichtig wäre auch ein anders Verfahren zur Richterauswahl. mehr

26.07.2016, 19:18 Uhr

So schwer ist es nun auch nicht Das Problem liegt bei der Verquickung von Verdienst und Arbeit, was Unsinn, ja, letztlich eine Manipulation ist. Aussagekräftig ist die eher gewerkschaftlich orientierte Frage: "Sind Sie für [...] mehr

26.07.2016, 18:51 Uhr

Danke! Sie sprechen mir aus der Seele. mehr

26.07.2016, 18:46 Uhr

Na, bei solchem Verständnis des Sozialen braucht man sich über eine Zunahme von Gewalt in der Gesellschaft nicht wundern. Mit solcher Rechtsprechung bestraft man ja bereits Kinder, die für die Einkommenssituation ihrer Eltern gar nichts [...] mehr

26.07.2016, 18:39 Uhr

Auch wenn die Frage unangenehm ist... Welche Schuld trägt denn - speziell - die bayerische Antiflüchtlingspolitik an den Terrorakten? Zugegeben - dies klingt ziemlich provokant, hat aber durchaus ganz nüchternde Aspekte. So macht der [...] mehr

25.07.2016, 20:12 Uhr

Falsch: Die Voraussetzungen von Art. 35 (2) GG lagen nicht vor. Der Einsatz der BW setzt nämlich voraus, dass "die Polizei ohne diese Unterstützung eine Aufgabe nicht oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten erfüllen kann". Und das war [...] mehr

Kartenbeiträge: 0