Benutzerprofil

Dr. Kilad

Registriert seit: 08.01.2009
Beiträge: 780
   

31.07.2015, 14:12 Uhr Thema: Bundesanwalt gegen Netzpolitik.org: Bedingt ermittlungsbereit Es geht doch nur um den Schutz verfassungswidriger Aktivitäten der Geheimdienste. Deshalb die Angriffe auf die Pressefreiheit durch jenen Verfassungsschutz, dessen Verbindung zum rechten Terror (NSU) bis heute nicht völlig aufgeklärt ist. mehr

31.07.2015, 14:01 Uhr Thema: Grexit-Diskussion: Tsipras verteidigt Varoufakis Man kann es mit der Rache auch übertreiben Ein Grexit ist wegen fehlender Kreditzusagen auch noch nicht vom Tisch. Vielleicht erweist sich Varoufakis Vorbereitung noch als ein Segen. mehr

29.07.2015, 18:13 Uhr Thema: Wackelige Mehrheit im Parlament: Tsipras deutet Neuwahlen an Neoliberale Diktatur kann nur scheitern Tsipras wird nicht etwas realisieren können, was die Bevölkerung immer weiter in den existenziellen Ruin treibt. Neuwahlen liegen da nah. Vor allem muss die Vormachtstellung von DE in der EU endlich [...] mehr

29.07.2015, 17:49 Uhr Thema: Flucht vor Kapitalkontrollen: Bulgarien wird zur Schweiz der Griechen Die Verursacher sollten den Ausfall zahlen D.H. die Troika, welche ja die idiotischen Maßnahmen mit aller Gewalt durchgesetzt haben. mehr

29.07.2015, 10:38 Uhr Thema: Attacken gegen Flüchtlinge: Terror in Deutschland Entrechtung schon im Vorfeld Bedenklich ist auch die rechtliche Behandlung bereits im Vorfeld. Trotz Art. 16a GG gilt für Flüchtlinge nicht die Unschuldsvermutung. "Illegale" Einreise ist nichts anderes als die [...] mehr

28.07.2015, 14:07 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Sozial war gestern Gewinne und öffentliches Eigentum wird privatisiert, Verluste sozialisiert. Nun greift man bereits die Demokratie an. mehr

27.07.2015, 21:27 Uhr Thema: Angeblicher Grexit-Plan: Putsch-Gerüchte irritieren griechische Politiker Alter Hut vgl. Interview (dt. Übersetzung) http://www.neues-deutschland.de/artikel/977827.sie-haben-uns-in-die-falle-gelockt.html mehr

25.07.2015, 15:52 Uhr Thema: Mögliches drittes Hilfspaket: Bund pocht auf Massenentlassungen in Griechenland Die Bundesregierung tut alles um möglichst unbeliebt zu werden. Bei der Existenzvernichtung geht DE wiedereinmal voraus und wundert sich über geschichtliche Vergleiche im Ausland. 360 Millionen hat DE bisher an GL verdient. Statt "Wohlergehen" [...] mehr

25.07.2015, 15:09 Uhr Thema: Griechenlands Ex-Finanzminister: Varoufakis plant Gründung einer Europäischen Allianz Eine gute Idee. Die Frage ist nur ob die bestehende EU-Rechtslage eine andere EU-Politik auch zu lässt oder Alternativen nur über Widerstand gegen das neoliberale EU-Modell durtchsetzbar sind. Besonders der ESM-Vertrag spitzte die [...] mehr

25.07.2015, 14:41 Uhr Thema: Reaktion auf Wirtschaftskrise: Troika mildert Sparvorgaben für Griechenland ab Also hat Varoufakis doch recht Denn es ist total unglaubwürdig, dass die Gläubigerinstitutionen sich über die wirtschaftliche Realität in GL dermaßen getäuscht haben. Es ging wohl eher um die Beseitigung von Widerstand gegen die [...] mehr

23.07.2015, 13:50 Uhr Thema: Einkommen: Konzernchefs verdienen 54 Mal mehr als ihre Angestellten Viel Geld für wenig Leistung Man redet viel, entscheidet viel und die Risiken trägt die arbeitende Bevölkerung. Typisch Ausbeutersystem. mehr

23.07.2015, 13:39 Uhr Thema: Reformen in Griechenland: Durchwinken, durchatmen, durchhalten Klingt alles ein bisschen nach deutschem Protektorat und nicht nach EU-Mitglied. Art. 151-153 AEUV scheinen für GL sowie so nicht mehr zu gelten. Für solche Rechtsbrüche gibt man auch gerne Kredit. Ermöglichen ja erst den Wirtschaftskrieg gegen GL. mehr

22.07.2015, 15:23 Uhr Thema: Konservative im Vergleich: Die irre Donald-Trump-Show Es gibt ja nicht nur Konservative hier und Und Frau Merkel befindet sich bereits auf dem Abstieg, wie die Notwendigkeit einer GROKO zeigt. mehr

22.07.2015, 15:15 Uhr Thema: Flüchtlingsdebatte im Netz: Mehr Schweiger, weniger Seehofer Zur Rechtsproblematik Genau genommen fallen CSU Statements in nahezu klassischer Weise unter den Volksverhetzungsparagraph. Warum? Weil selbst dann, wenn man gegen noch mehr Flüchtlinge ist, dies nicht eine [...] mehr

22.07.2015, 14:41 Uhr Thema: Eurostat-Zahlen: Griechenlands verkleinert seinen Schuldenberg Schäuble ist Schuldenmacher Wie die Zahlen zeigen, zahlte die Tsipras-Regierung sogar jene Schulden ab, welche die von Herr Schäuble gewünscjhte Politik erzeugte. Wie groß Herrn Schäubles Versagen ist, zeigt auch der Umstand, [...] mehr

20.07.2015, 13:36 Uhr Thema: Überweisungen an EZB und IWF: Griechenland zahlt Kreditraten zurück Gl leidet u. der dt. Steuerzahler profitiert daraus 10 Prozent Preiserhöhung bei Lebensmittel und 6,25 Milliarden an die Gläubiger, die wie DE an Griechenland noch kräftig verdienen, weil DE billig Geld aufnimmt um es teuer an GL zu verleihen (seit [...] mehr

19.07.2015, 20:17 Uhr Thema: Weinendes Flüchtlingsmädchen: Merkel verteidigt ihren Streichel-Auftritt Nun ja, Selbstkritik ist natürlich Merkels Sache nicht Wer wirklich Mitgefühl hat, reagiert nicht so wie Frau Merkel. Mensch tut alles, um den anderen zu helfen. Und versucht nicht noch dazu mit dieser Trösteaktion sein Image zu verbessern. Übrigens - was [...] mehr

18.07.2015, 15:25 Uhr Thema: Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert" für die Lösung der Krise bezahlen müssen". Dies war die Haltung Varoufakis bereits BEVOR er Finanzmininster war. Und er hat diese als Finanzminister zu realisieren versucht. Nun zahlt der [...] mehr

18.07.2015, 15:03 Uhr Thema: Gehaltsreport: So viel verdient Ihr Controller Mit Kontrolle der Arbeit mehr verdienen als mit Arbeit? Nimmt man noch hinzu, dass Controlling eigentlich "Steuern" bedeutet, kommt man schnell zu der negativen Charakterisierung: Viel Geld für die Optimierung der Ausbeutung der wertschaffen [...] mehr

17.07.2015, 13:14 Uhr Thema: Vertrauenskrise: Trau, schau, wem! Fehlende Fähigkeit zur Selbstkritik in Deutschland Dafür ist jedoch die deutsche Geschichte nicht geeignet. Ebenso nicht für fehlende Empathie bezüglich des Leids anderer. mehr

   
Kartenbeiträge: 0