Benutzerprofil

stuhlsen

Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 239
13.03.2017, 08:32 Uhr

Na so was aber auch "Die "Nachrichten" - besser: konservativ verzerrte Versionen davon." Da muss ich schon schmunzeln. Mit umgekehrtem Vorzeichen erlebe ich das hier jeden Tag in unseren [...] mehr

05.03.2017, 10:33 Uhr

Mal eine tiegfründigere Analyse Der Artikel ist endlich mal ein tiefgründiger Beitrag statt dem albernen Populismus-Gequatsche ohne Substanz. Ihrer (SPON-Leser) hier geäußerten Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik schließe ich [...] mehr

04.03.2017, 09:53 Uhr

Sollte auch für ARD und ZDF gelten Der Herr Wilhelm ist ein ganz billiger GEZ-Interessenvertreter. Wenn schon Strafen für Fake-News, dann bitte auch für ARD und ZDF, aktuell z.B. für Herrn Kleber/ZDF betreffend Anmoderation [...] mehr

04.03.2017, 09:47 Uhr

Neues Spiegel-Cover Diesmal finde ich das neue SPIEGEL-Titelbild sehr gelungen. Sagt mehr aus als 1000 Zeilen Text. (War ja zuletzt nicht timmer so ...) mehr

03.03.2017, 08:44 Uhr

Paranoia Die Paranoia ist ja nicht nur in den USA anzutreffen sondern auch hierzulande, siehe z.B. gestern abend PANORAMA im TV. mehr

23.02.2017, 17:44 Uhr

Typisch Grüne Machtgeil wir alle anderen Parteien. Wird wohl nix mit schwarz-grün und gleich wieder werden die Seiten gewechselt. mehr

23.02.2017, 17:41 Uhr

Von Anfang an eine Nullnummer Was hatte die Wirtschaftspresse diese Brüder in den letzten Monaten hochgejazzt. Kaum kritische Artikel. Jetzt das (baldige) Ende. mehr

06.02.2017, 09:14 Uhr

Populismus ist dann gut, wenn er von der richtigen Seite kommt Schweiger ist SZ-Leser. Hat wahrscheinlich H.Prantl's letzten Kommentar gelesen, wo dieser schrieb, Martin Schulz sei ein Populist. Dann die erklärende Ergänzung: "Aber ein demokratischer [...] mehr

03.02.2017, 20:03 Uhr

Lächerlich Die binnen weniger Tage gar Stunden steigende Zustimmung zur SPD um satte 8 Prozent wird von vielen Meinungsforschern zu Recht in Zweifel gezogen. Mit seriöser Wahlforschung hat das nichts mehr zu [...] mehr

01.02.2017, 19:32 Uhr

Ausgerechnet der Münchner Merkur seit Jahren nur völlig unkritische Hofberichterstattung, was 1860 betrifft, wird ausgeschlossen. In diesem Blatt haben Sie noch nie kritisch-analytische Berichte über den Verein und z.B. über dessen [...] mehr

27.01.2017, 18:11 Uhr

Gabriel im stern Mich wundert, dass kein Sturm der Entrüstung über das jüngste stern-Interview mit Gabriel losfegt. Dort formuliert Gabriel knallharte Kritik an Merkel, wie sie sonst nur von der AfD kommt. Man reibt [...] mehr

15.01.2017, 11:36 Uhr

Aufhören mit der Anbiederei Es ist bedauerlich, dass die SPD derzeit keine Alternative ist, die man wählen könnte. Dabei wäre angesichts des ausufernden Kapitalismus eine wirklich "soziale" Partei fast genau so wichtig [...] mehr

14.01.2017, 09:40 Uhr

Schon mal da gewesen Wenn ich das hier lese, denke ich an das Buch von Orlando Figes über den Krim-Krieg (1853). Die Parallelen zu heute sind erschreckend: "Dies war ein Krieg - der erste in der Geschichte- der durch [...] mehr

12.01.2017, 14:52 Uhr

Hat alles soooo einen Bart Fake news sind nichts neues. Lügen der Presse gab es schon, bevor Pegida davon sprach (man lese z.B. nur George Sand, Winter auf Mallorca, 1842, "...Journalismus mal große Wahrheiten, mal [...] mehr

03.01.2017, 18:46 Uhr

Teilweise hat sie Recht Wenn Frau Peter hier im Interview darauf verweist, dass ihr - vorschnelles - Urteil auf der frühen Berichterstattung in bestimmten Medien beruht, so hat sie Recht. So meldete der von ihr genannte DLF [...] mehr

03.01.2017, 16:34 Uhr

Versager Dieser Minister will sich doch nur noch wichtig machen. Wenn solche Vorschläge wirklich ernst gemeint wären, würden sie vorher mit den eigenen Parteileuten und auch mit dem Koalitionspartner [...] mehr

02.01.2017, 16:45 Uhr

Hier ist die Kritik an NRW-Jäger unangebracht, er hat hier voll hinter seine Polizei gestellt. Viel schlimmer ist, dass sich laut Nachrichten das Bundesinnenministerium des Herrn de Maziere [...] mehr

23.12.2016, 19:42 Uhr

Ablenkung vom deutschen Versagen Der Artikel wirkt etwas wie ein Ablenkungsmanöver. Bleiben wir auf dem Teppich: Nicht in Italien bleiben in erster Linie Fragen offen, sondern vor allem in Deutschland. Immerhin können wir den [...] mehr

11.12.2016, 07:19 Uhr

Danke für den Buchtipp. Besorge ich mir. mehr

10.12.2016, 19:49 Uhr

Treffender Artikel Der Artikel bringt Stimmung und Job gut rüber, ich kann es beurteilen, habe in den 70er Jahren bei der damaligen DSG als Schlafwagenschaffner während meiner Semesterferien gejobbt, wie damals übrigens [...] mehr