Benutzerprofil

stuhlsen

Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 249
Seite 1 von 13
21.09.2017, 20:15 Uhr

Die alte FDP Alter Wein in neuen Schläuchen, schreibt ein SPON-Leser hier zu Anfang. Ich vermute, er hat Recht. Beispiel Thyssen-Stahl und dessen neue Strategie mit der de-facto-Aufgabe des Stahl-Bereichs in D, [...] mehr

12.09.2017, 08:58 Uhr

Merkel und Orban Also Frau Merkel sollte ich bei Ungarn und speziell bei Orban besser etwas zurückhalten. Einmal waren es die Ungarn, die eine tragende positive Rolle bei der deutschen Wiedervereinigung gespielt [...] mehr

11.08.2017, 11:55 Uhr

E und die SPD Schöner lasst sich das Dilemma der SPD nicht verdeutlichen als mit den beiden aktuellen Spitzentiteln bei SPON. Oben, also hier, ein kritischer Artikel über E-Autos, genau darunter die [...] mehr

10.08.2017, 13:28 Uhr

Richtige Entscheidung Respekt Scholli! Wir werden Sie sicher auf einem anderen Kanal wiedersehen. Fand Ihre Kommentierungen immer mutig. So auch Ihre Begründung für das AUS mit der ARD. Mit so einem Sender würde ich auch [...] mehr

05.08.2017, 13:57 Uhr

Christlich sozial Nachtrag: Ist es eigentlich Zufall, dass in beiden Gift-Chosen CSU-Minister involviert sind ? Jetzt hoffe ich ganz schwer auf Seehofer, dass er wenigstens bei den Giftpanschern seine [...] mehr

05.08.2017, 13:22 Uhr

Überall nur Gift Arme Deutsche, sie sterben aus, wegen Vergiftung. Was der Diesel (noch) nicht schafft, machen jetzt die Eier. Ob auch hier ein Software-update den schleichenden Tod evtl. verzögert ? Komme aber bitte [...] mehr

15.07.2017, 08:32 Uhr

Hohe Anforderungen ? So hoch können die Anforderungen an Diplomaten nicht sein, schließlich war ein Joschka Fischer eine Zeit lang oberster Diplomat dieses Landes. mehr

16.06.2017, 14:24 Uhr

Tollhaus >> Während die Kanzlerin Gabriel Kurs stützt, kritisierte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, den Außenminister scharf. "Außenminister Gabriel hat [...] mehr

03.05.2017, 09:37 Uhr

Verspäteter April Scherz Dass ich nicht lache: 100 Mrd € sollen die Briten an die EU zahlen. Selten so einen Quatsch gelesen. Die zahlen schlussendlich gar nichts und die EU wird heilfroh sein, wenn GB bei der Verteidigung [...] mehr

21.04.2017, 17:46 Uhr

Unsinn "....als Schröder verjagt wurde. Dann kam der Aufschwung." So ein Quatsch! Der Aufschwung ist Schröders Verdienst, Merkel heimst dessen Erfolge ein, ohne selbst etwas dazu beigetragen zu [...] mehr

13.03.2017, 08:32 Uhr

Na so was aber auch "Die "Nachrichten" - besser: konservativ verzerrte Versionen davon." Da muss ich schon schmunzeln. Mit umgekehrtem Vorzeichen erlebe ich das hier jeden Tag in unseren [...] mehr

05.03.2017, 10:33 Uhr

Mal eine tiegfründigere Analyse Der Artikel ist endlich mal ein tiefgründiger Beitrag statt dem albernen Populismus-Gequatsche ohne Substanz. Ihrer (SPON-Leser) hier geäußerten Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik schließe ich [...] mehr

04.03.2017, 09:53 Uhr

Sollte auch für ARD und ZDF gelten Der Herr Wilhelm ist ein ganz billiger GEZ-Interessenvertreter. Wenn schon Strafen für Fake-News, dann bitte auch für ARD und ZDF, aktuell z.B. für Herrn Kleber/ZDF betreffend Anmoderation [...] mehr

04.03.2017, 09:47 Uhr

Neues Spiegel-Cover Diesmal finde ich das neue SPIEGEL-Titelbild sehr gelungen. Sagt mehr aus als 1000 Zeilen Text. (War ja zuletzt nicht timmer so ...) mehr

03.03.2017, 08:44 Uhr

Paranoia Die Paranoia ist ja nicht nur in den USA anzutreffen sondern auch hierzulande, siehe z.B. gestern abend PANORAMA im TV. mehr

23.02.2017, 17:44 Uhr

Typisch Grüne Machtgeil wir alle anderen Parteien. Wird wohl nix mit schwarz-grün und gleich wieder werden die Seiten gewechselt. mehr

23.02.2017, 17:41 Uhr

Von Anfang an eine Nullnummer Was hatte die Wirtschaftspresse diese Brüder in den letzten Monaten hochgejazzt. Kaum kritische Artikel. Jetzt das (baldige) Ende. mehr

06.02.2017, 09:14 Uhr

Populismus ist dann gut, wenn er von der richtigen Seite kommt Schweiger ist SZ-Leser. Hat wahrscheinlich H.Prantl's letzten Kommentar gelesen, wo dieser schrieb, Martin Schulz sei ein Populist. Dann die erklärende Ergänzung: "Aber ein demokratischer [...] mehr

03.02.2017, 20:03 Uhr

Lächerlich Die binnen weniger Tage gar Stunden steigende Zustimmung zur SPD um satte 8 Prozent wird von vielen Meinungsforschern zu Recht in Zweifel gezogen. Mit seriöser Wahlforschung hat das nichts mehr zu [...] mehr

01.02.2017, 19:32 Uhr

Ausgerechnet der Münchner Merkur seit Jahren nur völlig unkritische Hofberichterstattung, was 1860 betrifft, wird ausgeschlossen. In diesem Blatt haben Sie noch nie kritisch-analytische Berichte über den Verein und z.B. über dessen [...] mehr

Seite 1 von 13