Benutzerprofil

leidenfeuer

Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 1158
   

22.01.2015, 13:34 Uhr Thema: Kommentar zu EZB-Anleihekäufen: Deutschlands scheinheilige Draghi-Kritik Der Euro wird italienisiert. Es ist ja keineswegs so, dass die EZB nur ihren Job macht. Sie macht vielmehr typisch italienische Finanzpolitik. Das bringt den Eurokurs herunterwie vormals italienische Lire. Und Schuldenstaaten [...] mehr

16.01.2015, 15:57 Uhr Thema: Pressekompass: Hat die Schweizer Notenbank richtig gehandelt? Der weiche Euro sinkt rapide. Mit illusorischen Geldfluten und jetzt wohl gar noch bevorstehenden immensen Anschaffungen notleidender Staatsanleihen auf dubiosen Umwegen durch die EZB zwingt Draghi den Euro-Devisenkurs in immer [...] mehr

05.01.2015, 11:17 Uhr Thema: Ehemaliger EU-Währungskommissar: Rehn will griechische Schuldenlast reduzieren Das Geld ist schon halb weg. Wer dem griechischen Staat Geld leiht, kann mit etwas Glück vielleicht die Hälfte davon später zurückbekommen. mehr

04.01.2015, 23:29 Uhr Thema: Spekulationen über griechischen Euro-Ausstieg: "Wir wussten, dass solche Berichte kom Mit dem Euro geht es abwärts. Der Euro hat sich mit großen Versprechungen eingeführt, und südeuropäische Staaten schienen eine Zeitlang vom Euro zu profitieren, aber dieser Eindruck beruhte auf damit erleichterten überzogenen [...] mehr

04.01.2015, 14:36 Uhr Thema: Ehemaliger EU-Währungskommissar: Rehn will griechische Schuldenlast reduzieren Geld her, Geld her oder ich fall´ um! Die Griechen werden ihre Staatsschulden sowieso niemals zurückzahlen, sondern nur danach streben, irgendwoher immer wieder noch mehr staatliche Kredite zu bekommen. Wer an den griechischen Staat [...] mehr

31.12.2014, 17:26 Uhr Thema: Kritik an Zuwanderung: Der Fehler in Hans-Werner Sinns Migranten-Mathematik Einen neuen Bürger zu gewinnen, kostet natürlich Geld. 1.800 Euro pro Jahr wäre für die Gewinnung eines hochqualifizierten deutschen Neubürgers wohl nicht zuviel. Andere Einwanderungsstaaten wie etwa Australien oder Canada wenden dafür vielleicht auch [...] mehr

31.12.2014, 17:17 Uhr Thema: Wirtschaftskrise in Venezuela: Inflation steigt auf mehr als 63 Prozent Wenn einem nichts mehr in den Schoß fällt... Venezuela hatte es sich auf der Erdölwelle bequem gemacht; die fällt nun in sich zusammen, und das sollte heißen, schwer arbeiten, um zu überleben. Denn das ist das normale Los in den meisten [...] mehr

31.12.2014, 15:13 Uhr Thema: Möglicher Linksruck: Warum die Griechen-Krise die Märkte kalt lässt Für Draghi ist natürlich Italien das Maß aller Dinge. Bei den finanzpolitischen Aussagen, Handlungen und Entscheidungen hat Herr Draghi in erster Linie immer Italien und dessen Interessen vor Augen. Das versteht sich, weil er in absehbarer Zeit [...] mehr

31.12.2014, 13:22 Uhr Thema: Möglicher Linksruck: Warum die Griechen-Krise die Märkte kalt lässt Gelder aus der EU wurden vom griechischen Staat verjubelt. Naja, dass sich "die Banken in der EU und Wirtschaftskreise...schamlos auf Kosten der Griechen... bereichert" hätten, entspricht zwar einem gern verbreiteten Klischee, stimmt aber in [...] mehr

31.12.2014, 11:37 Uhr Thema: Möglicher Linksruck: Warum die Griechen-Krise die Märkte kalt lässt Die Märkte haben es schon lange gewusst. Griechenland war pleite, ist pleite und wird pleite sein. Das wissen die Märkte doch schon seit Jahren. Neu ist höchstens, dass die hilfswilligen Europäer immer mehr Milliarden Euro ins griechische [...] mehr

30.12.2014, 15:10 Uhr Thema: Premier Samaras: "Dieser Kampf wird entscheiden, ob Griechenland in Europa bleibt" Der Olymp griechischer Anspruchslosigkeit heißt Tsipras. Tsipras will, dass ein Großteil der vom griechischen Staat anderwärts in Europa entliehenen Gelder nie mehr zurückgezahlt wird, aber zugleich möchte er, dass Griechenland weitere Milliarden Euro von [...] mehr

16.12.2014, 14:55 Uhr Thema: Rubel-Crash: Russlands Wirtschaft droht der Kollaps Die Sanktionen bringen nur wirtschaftliche Nachteile. Sonst nichts. Die Sanktionen gegen Russland sind kontraproduktiv. Sie treffen nicht nur das russische Volk extrem hart, sondern schaden auch erheblich der Weltwirtschaft und den Wirtschaft Europas. Wahrscheinlich [...] mehr

15.12.2014, 14:12 Uhr Thema: Verzicht auf Strafen: EU-Kommission verweigert Antwort zu Schuldensündern Es ergibt sich die Folgerung, dass in der EU offenbar jeder Staat ungestraft so viele Schulden machen kann, wie immer er will. Jedenfalls solange er mit seiner staatlichen Hochschuldenpolitik nicht [...] mehr

20.11.2014, 16:26 Uhr Thema: Immer mehr Multi-Millionäre: Die Deutschen erben sich reich Der deutsche Staat ist kein sachverständiger Retter. Hat sich der Staat ja selbst als Retter aufgerufen, weil er daraus auf lange Sicht erkleckliche Gewinneziehen wollte. Diese Spekulation des Staats war in denUSA auch sehr erfolgreich, in Deutschland [...] mehr

20.11.2014, 16:03 Uhr Thema: Strafgebühr für Großkunden: Commerzbank plant Negativzinsen So eine Bank kann auf Kunden glatt verzichten. Wäre die geschäftlich seit Jahren reichlich erfolglose Commerzbank ein Wirtschaftsunternehmen, dannwüsste sie, dass man den Kunden etwas bietenmuss, statt ihnen einfach etwas wegnehmen zu wollen. Die [...] mehr

20.11.2014, 15:49 Uhr Thema: Rekordgewinne: Dax-Konzerne verdienen so viel Geld wie nie Deutsche regen sich gern über ihnen fremde Dinge auf. Die Deutschen als größtenteils notorische Aktienhasser geht es doch nicht viel an, was, wie und wo diese internationalen Aktiengesellschaften,die ihre Gewinne weit überwiegend im Ausland machenund die [...] mehr

20.11.2014, 14:46 Uhr Thema: Rekordgewinne: Dax-Konzerne verdienen so viel Geld wie nie Die Dax-Konzerne sind nicht deutsch, sondern international. Die im DAX zusammengefassten Großunternehmen sindkeine "Konzerne Deutschlands". Sie haben lediglich (noch) ihren Firmensitz in Deutschland, betreiben jedochihre Heschäfte größtenteils im [...] mehr

20.11.2014, 10:32 Uhr Thema: Immer mehr Multi-Millionäre: Die Deutschen erben sich reich Der Staat will mehr Geld, um... ...fast nichts für die ordnungsgemäße Unterhaltung der Straßen, den Schutz der Bürger gegen brutale Einbrecher und für eine anständige Ausbildung mit korrekter Orthographie und hinreichendem [...] mehr

20.11.2014, 09:41 Uhr Thema: Immer mehr Multi-Millionäre: Die Deutschen erben sich reich Was sind schon 30 Millionen Dollar, wenn es um Milliarden geht... Die dem SPIEGEL-Artikel beigefügte Statistik gibt die Antwort: danach soll man ab 30 Millionen Dollar ein "Mulitimillionär" sein. mehr

20.11.2014, 09:37 Uhr Thema: Immer mehr Multi-Millionäre: Die Deutschen erben sich reich Wer erbt schon das Vermögen eines Multimillionärs? Mit dieser Statistik ist nicht viel anzufangen. Wieso sollman gerade ab "30 Millionen Dollar" Multimillionär sein? Der Betrag ist wohl hergenommen worden, um einpaar deutsche [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0