Benutzerprofil

leidenfeuer

Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 1421
29.04.2017, 16:42 Uhr

Einzigartige Erfolgsgeschichte Britannien ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Land tapferer Entdecker, unablässiger Forscher, tiefschürfender Philosophen und Wirtschaftstheoretiker, großer Unternehmer, erfolgreicher Autoren, [...] mehr

11.04.2017, 16:16 Uhr

Manche deutsche Politiker hätten es gern noch höher und komplexer. Deutschlands Steuern und Abgaben sind die kompliziertesten der Welt und dazu noch die zweithöchsten. Darauf können wir stolz sein. Es bleibt uns auch nichts anderes übrig. mehr

04.02.2017, 18:47 Uhr

Weder Blödmann noch Oligarch Von "Blödmann" oder "durchgeknallt" kann doch gar keine Rede sein. Aber sicher gibt es rebellische Zeitgenossen, die in weitreichend übernationalen Abkommen zur Märkteöffnung [...] mehr

04.02.2017, 15:02 Uhr

Er führt bei der SPD jetzt das große Wort. Schulz ist der geborene Buchhändler und kann reden wie ein Buch. Für die große Politik ist das in Deutschland mehr als genug, für die große Gerechtigkeit hier aber noch lange nicht. mehr

04.02.2017, 14:46 Uhr

CETA und Mordio Das CETA-Abkommen wurde nicht "vom Volk" bekämpft, sondern von bestimmten Gruppen aus dem Volk und von Donald Trump in Amerika. mehr

04.02.2017, 14:38 Uhr

Mehrere Staatsangehörigkeiten sind auch nicht gerecht. Schulz hat vermutlich auch nur eine Staatsangehörigkeit. Wie können Sie dann von ihm erwarten, dass er sich um mehrere Staatsangehörigkeiten für Sie kümmert. Wenn Sie davon abhängig machen [...] mehr

04.02.2017, 12:20 Uhr

Bestallter Verwalter Hat etwa Herr Schulz einen Flüchtling bei sich aufgenommen oder Straßenränder vom Müll befreit oder kostenlos Essen ausgegeben? So etwas machen doch eher die kleinen Leute, wenn sie nicht [...] mehr

04.02.2017, 12:05 Uhr

Selbst-Gerechtigkeit Auch in Schulzistan würde es wohl kaum gerechter zugehen. Ist es nicht eine Binsenwahrheit, dass Schulz europäische Tagegelder kassiert hat, für Tage, an denen er nichts anderes machte als [...] mehr

16.11.2016, 17:49 Uhr

Soll Das rationale Zeitalter, in dem man meinte, die Fakten der Welt mit dem Verstand ergründen zu können, liegt ein Jahrhundert zurück. Heute sollte man erkannt haben, dass es in den Völlkern und bei [...] mehr

16.11.2016, 17:38 Uhr

Faktisch postfaktisch In ihrer Hybris stellt die Elite den Begriff "postfaktisch" in den politischen Raum und macht ihn dann als "Wort des Jahres" madig. Dass die Völker anderes bewegt als die Eliten, [...] mehr

14.11.2016, 20:22 Uhr

Ehre ist nicht zu bezahlen. Die Menschen sind jetzt gespannt, ob auch Steinmeier nach dem Beispiel des künftigen US-Präsidenten auf sein öffentliches Gehalt verzichten wird. Schließlich ist es eine ganz besondere Ehre für [...] mehr

12.11.2016, 23:32 Uhr

Gibt es in Deutschland denn Superreiche? Zu den zwanzig Superreichen der Welt gehören zwar mehrere Franzosen, aber keine Deutschen. Die Armen, die in Deutschland geboren sind und Milliardäre wurden, sind hier nicht mehr ansässig oder [...] mehr

12.11.2016, 18:00 Uhr

Grüne sind kompliziert, deutsche Steuern komplizierter. Deutschland hat heute die höchsten Steuereinnahmen aller Zeiten. Dennoch wollen die Grünen noch mehr Steuern für den - einmal als "reich", dann wieder als "arm" bezeichneten - [...] mehr

15.09.2016, 17:46 Uhr

Höchst problematisch Das Argument, Volkswagenwerk habe die Kapitalmärkte zu spät informiert, scheint fragwürdig. Die Folge jeglicher Information, ob rechtzeitig oder verspätet, wäre wohl immer ein gewaltiger Kurseinbruch [...] mehr

11.09.2016, 14:13 Uhr

Rundfunkbeitrag senken! Es ist durchaus zweckmäßig, ARD und ZDF zusammenzulegen. Schon damit kann man eine Menge Geld sparen und den Rundfunkbeitrag erheblich senken. Es ist auch unnötig, dass der öffentlich-rechtliche [...] mehr

30.08.2016, 09:15 Uhr

Prost Wahlzeit! In Vorwahlzeiten hört Gabriel nur noch auf die SPD und nicht mehr auf Washington. Nach den Wahlen ist es wieder umgekehrt. mehr

03.08.2016, 17:56 Uhr

Alles ist anders, aber nichts ist gut. Da muss man wohl zustimmen: Die Banken werden infolge der EZB-Politik immer systemrelevanter. Da passt dann auch der Treppenwitz gut dazu, dass die Kunden zur Sanierung gescheiterter Banken [...] mehr

03.08.2016, 17:44 Uhr

Da läuft eine ganze Menge leer. Fast 2 Prozent der Deutsche Bank-Aktien werden aktuell von Leerverkäufern gehandelt. Das wäre wohl ungefähr 25 Millionen Stück Aktien. Oder irre ich mich da? mehr

03.08.2016, 17:37 Uhr

Sollte es bei europäischen Banken anders sein? Bei einem Test in Europa kommen halt manchmal Ergebnisse heraus, wie sie sich eine Mehrheit der Testdurchführer wünscht. Das kennen wir vielleicht auch bei der Automobilindustrie. mehr

03.08.2016, 17:34 Uhr

Jahrhundertgeschäft Der Commerzbank-Hecht wollte doch die Dresdner Bank schlucken. Einen Zwang dazu gab es nicht. Natürlich hatte die Allianz ihre Gründe, die Dresdner Bank seinerzeit abzugeben. Schließlich hat [...] mehr