Benutzerprofil

leidenfeuer

Registriert seit: 31.01.2009
Beiträge: 1368
   

16.05.2016, 17:17 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Immer mehr Blüten nicht nur im Mai In der Tat liefert die EZB nur Versprechungen in Form von immer mehr Eurogeld. Zur Erfüllung der Versprechen ist die EZB nicht da. Die muss jeder einzelne für sich selbst schaffen. mehr

16.05.2016, 17:08 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Wozu Niedrigst- und Negativzinsen? Negativzinsen gibt es in erster Linie, um südeuropäischen Staaten mit Riesenschulden deren Finanzierung und die Aufnahme weiterer Staatsschulden bis in eine von der Gegenwart möglichst weit [...] mehr

16.05.2016, 17:01 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Öffentliche Investiitionsruinen Deutschland investiert teils freiwillig, teils zwanghaft in den griechischen Staat, in Banken, in fremde Kassen, in Flüchtlinge, in ausländische Bundeswehreinsätze und geflügelte Kampfmaschinen, in [...] mehr

16.05.2016, 12:33 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Nachdenken über den gemeinen Nutzen Was ist eigentlich Gemeinnutz? Der Nutzen öffentlicher Körperschaften mit ihren Leuten und Anhängern? Der Nutzen einer auf Durchschnitt eingeschätzten Allgemeinheit? Ein abstraktes Idealmodell? [...] mehr

16.05.2016, 12:18 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Künstliche Niedrigstzinsen vernebeln die Realität. In Deutschland ist Tatsache, dass viele - und namentlich auch die großen - Wirtschaftsunternehmen den Anteil der Fremdverschuldung trotz der niedrigen Zinsen abbauen. Bei Banken gibt es sogar [...] mehr

16.05.2016, 11:37 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Volle Kanne auf wachsendes Risiko Je mehr sich eine Zentralbank mit ihrer Zinspolitik zu weit von der normalen Marktentwicklung abkoppelt, desto größere Zukunftsrisiken bürdet sie den wirtschaftenden Unternehmen und den [...] mehr

16.05.2016, 11:29 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Zu niedrige Zinsen führen wirtschaftlich in die Irre. In den Wirtschaftsunternehmen macht keiner wenig rentable Investitionen, nur weil die Zinsen niedrig sind. Dafür sind die mittel- und langfristigen Risiken einfach zu groß. Investitionen, weil [...] mehr

16.05.2016, 10:53 Uhr Thema: Investitionsstau: Geld ist genug da Grenznutzen künstlicher Geldzufuhr Investitionen müssen sich rentieren. Sonst sind sie sinnlos. Diese Tatsache haben sogar die hochbezahlten Italo-Spezialisten bei der EZB vergessen, deren heutiges Hobby dicke Geldspritzen für nicht [...] mehr

15.05.2016, 14:15 Uhr Thema: Große Koalition: Schmerzlich vermisst: Die Steuerreform Wieviel tausend Druckseiten passen auf einen Bierdeckel? Wenn die kompletten deutschen Steuergesetze auf einen Bierdeckel passen, wird die Steuer hier wieder einfach und gerecht sein. mehr

15.05.2016, 14:07 Uhr Thema: Große Koalition: Schmerzlich vermisst: Die Steuerreform Das deutsche Höchstprinzip Der deutsche Staat ist offenbar überzeugt, dass er nur auf höchst komplizierte Weise die jedesmal höchsten Steuereinnahmen zusammenbekommt. mehr

15.05.2016, 13:55 Uhr Thema: Große Koalition: Schmerzlich vermisst: Die Steuerreform Möglichst kompliziert möglichst viel holen... Wenn der Staat sich mäßigen würde und auf alle überflüssigen und unzweckmäßigen öffentlichen Ausgaben verzichten würde, könnten wir ein sehr einfaches Steuerrecht mit insgesamt wesentlich niedrigeren [...] mehr

15.05.2016, 13:42 Uhr Thema: Große Koalition: Schmerzlich vermisst: Die Steuerreform Zweierlei Maß? Wieso immer noch die Fristunterschiede bei Steuerzahlern ohne und mit Steuerberater? Ist diese Differenzierung als Aufforderung des Staats an Steuerpflichtige zu verstehen, sich besser eines [...] mehr

12.05.2016, 15:08 Uhr Thema: Fristverlängerung: Fiskus gewährt mehr Zeit für die Steuererklärung Wieso diese Differenzierung? Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung sollte für alleSteuerpflichtigen, ob mit oder ohne Steuerberater, genaugleich lang sein. Steuerzahlern, die einen Steuerberatereinschalten, eine längere Frist [...] mehr

10.05.2016, 18:14 Uhr Thema: CSU vs. Kanzlerin: Seehofers Provokations-Prinzip Die CSU wäre auch bundesweit erfolgreich. Die CDU ist ziemlich weit nach links gerückt und hat sich auf eine Flüchtlingspolitik eingelassen, die von einem erheblichen Teil der Bevölkerung für falsch gehalten wird. Das sind die [...] mehr

10.05.2016, 18:07 Uhr Thema: CSU vs. Kanzlerin: Seehofers Provokations-Prinzip Halbstark Die CSU hat in der Union beachtliches Gewicht. Laut aktueller Umfrage von INSA läge die CDU gegenwärtig lediglich bei 23,5 % in der Wählergunst und wäre damit fast so schwach wie die SPd mit 20 %. [...] mehr

08.05.2016, 13:22 Uhr Thema: Streit mit Eurostaaten: IWF droht mit Ausstieg aus Griechenland-Hilfe Die IWF-Chefin steht mit ihrer Meinung wohl kaum allein. Es wäre vielleicht wirklich am gescheitesten, wenn alle aus dieser offenbar gar nicht mehr endenden und selbst in Griechenland umstrittenen Griechenland-Hilfe umgehend aussteigen würden. mehr

08.05.2016, 13:16 Uhr Thema: SPD: Gabriel will K-Frage offenbar verschieben Ist Gabriel bei der NRW-Wahl denn noch am SPD-Ruder? Vielleicht wartet Gabriel ja auf den neuen Partei-Star, der ihm die Verantwortung für die Kanzlerkandidatur bei der SPD abnimmt. Wir werden sehen. mehr

07.05.2016, 20:09 Uhr Thema: SPD-Chef: Gabriel fordert Schuldenerleichterung für Griechenland Wenn sich die Gabriels richtig ins Zeug legen... Es wird vielleicht noch dazu kommen, dass die Deutschen Griechenland alle Schulden und alle Flüchtlinge abnehmen, später aber mit Verwunderung feststellen, dass die griechische Wirtschaft immer noch [...] mehr

07.05.2016, 19:57 Uhr Thema: SPD-Chef: Gabriel fordert Schuldenerleichterung für Griechenland SPd-Mann Für Deutschlands Sozialdemokratie ist es nachgerade typisch, dass sie immer gern darüber nachdenkt, wie man ausländischen Staaten, und sei es auf deutsche Kosten, immer wieder beachtliche [...] mehr

07.05.2016, 19:40 Uhr Thema: SPD-Chef: Gabriel fordert Schuldenerleichterung für Griechenland Schulden machen ist lustiger als Schulden erlassen! Schuldenerlass bedeutet, dass diejenigen, die Geld verliehen haben, es nicht mehr zurückbekommen. Wenn der griechische Staat Geld geliehen hat und es nicht mehr zurückzahlen will und kann, dann mag [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0