Benutzerprofil

rolli

Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 6855
   

13.11.2014, 09:52 Uhr Thema: Vor G20-Gipfel: Russland schickt vier Kriegsschiffe nach Australien schon mal hat das Angeben Russland und seine Satelliten bankrott gemacht. Und das wird jetzt genauso sein, nur viel schneller, denn Russland ist ohne Gas- und Öleinkommen und ohne Satelliten ein Zwerg. rolli mehr

12.11.2014, 08:13 Uhr Thema: Apec-Gipfel in Peking: Auftritt einer Weltmacht Aber die haben wir doch fast schon seit Kriegsende. Eine Parteiendiktatur die durch die Wirtschaft korrumpiert wird. Ganz entgegen des Grundgesetzes übrigens. Wussten Sie das nicht? rolli mehr

11.11.2014, 10:27 Uhr Thema: Apec-Gipfel in Peking: Auftritt einer Weltmacht 3 Sekunden können Menschen in die Zukunft planen, dann ändern sich die Vorgaben ständig. Wer dann immer noch so tut, als ob die Vorgaben gleich geblieben seien, ist einfältig. Planwirtschaft und Planpolitik [...] mehr

06.11.2014, 19:26 Uhr Thema: Bahn-Streik: Ein Dank an die Lokführer in 50 Jahren vielleicht! die Bahn versenkt viele Milliarden in Zukäufen im Ausland, die wiederum viele Milliarden Miese machen. Das ist einer der Mitgründe für das Verhalten von Grube. Der braucht grade wieder mal 1 [...] mehr

06.11.2014, 18:16 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" Meine Güte ist dieser Mensch betriebsblind, oder auf viel Kohle angewiesen, dass er solchen Unsinn redet. 1. Mikroökonomie kann gar kein umfassendes Modell abbilden, und ist wegen seine Kurzlebigkeit [...] mehr

06.11.2014, 17:55 Uhr Thema: Bahn-Streik: Ein Dank an die Lokführer Stimme voll zu. Wer jetzt schnell mal das Grundgesetz aushebeln und die Demokratie beerdigen will, der ist für mich einfältig. Aber das waren CDU und SPD ja schon immer. Wenigstens der Marburger Bund [...] mehr

03.11.2014, 18:54 Uhr Thema: Ökonomie-Kritik: Meine Fragen an Hans-Werner Sinn Fragebn Sie nie den Sinn!!! Antwort 1. Frage. Das Gesetz (tatsächlich ein Gesetz) vom Gesamtwirtschaftlichen Gleichgewicht existiert, wird aber besonders von der neoliberalen Religion vergessen. Stichwort magisches Dreieck. [...] mehr

27.10.2014, 17:42 Uhr Thema: Westliche Welt: Die Rückkehr der Gewalt Im Westen nichts Neues Die westliche Welt ist geprägt mit Sendungsbewusstsein und übergriffigem Verhalten Andersdenkender und anderer Religionen. Hinzu kommt, dass die wichtigsten Männer des Westens garnicht in der Lage [...] mehr

23.10.2014, 12:38 Uhr Thema: Anne-Will-Talk zum Streikchaos: Die Freiheit nehmen sie sich Kein Problem Die Deutschen haben in den letzten 20 Jahren auf etwa 100% Einkommenssteigerung verzichtet. Kein Inflationsausgleich und keine Teilhabe am Produktivitätsfortschritt. Man stelle sich vor, wie man [...] mehr

23.10.2014, 10:27 Uhr Thema: Anne-Will-Talk zum Streikchaos: Die Freiheit nehmen sie sich das ist die Afterreligion des Neoliberalismus, die zu diesen Zuständen geführt hat, und Sie können davon ausgehen, dass die Politik da nichts mehr rückgängig macht es sei denn, dass man den Neoliberalismus aus [...] mehr

23.10.2014, 10:13 Uhr Thema: Altersvorsorge: Viele Deutsche können sich das Sparen nicht mehr leisten Der Neoliberalismus der in Deutschland weitestgehend zum Wirtschaftsfaschismus verkommen ist, will das so und findet daran nichts schlimmes. Diese Afterwissenschaft und gleichzeitig fundamentalistische Religion hat mit [...] mehr

22.10.2014, 09:09 Uhr Thema: Forderung nach Rezeptpflicht: So gefährlich ist Paracetamol Passieren wird ohnehin nichts, denn die FDP hat in der Zeit als sie noch Regierungspartei war genau diese Pharmalobbyisten und Versicherungslobbyisten besetzt. Und in Brüssel ist der Oberentscheider [...] mehr

19.10.2014, 19:41 Uhr Thema: Bahn-Streik am Wochenende: "Auf Schulferien können wir keine Rücksicht nehmen" Eben nicht, die sind dieselben Züge gefahren wie die die es heute gibt und sie sind absolut diensttauglich. Es geht hier um Neoliberalismus, und genau der war der Grund dafür die Beamten, die voll [...] mehr

19.10.2014, 10:18 Uhr Thema: Bahn-Streik am Wochenende: "Auf Schulferien können wir keine Rücksicht nehmen" Das ist Unsinn im Jahr 2000 wurde die DB Arbeit geschaffen. Seitdem sitzen in dieser DB Arbeit zig-tausende Beamte so gut wie frühverrentet, und darunter sind ganz sicher auch Lokführer. Diese Frühpensionierten [...] mehr

18.10.2014, 10:39 Uhr Thema: Bahn-Streik am Wochenende: "Auf Schulferien können wir keine Rücksicht nehmen" Es war der neoliberalistische Grundgedanke dass Kapitalismus nur den Unternehmen zusteht, und dass diese ihre Arbeitnehmer schon zur Räson bringen würden, der den Flächentarifvertrag ausgehebelt hat. Jetzt, da die Arbeitnehmer ebenfalls den [...] mehr

11.10.2014, 12:50 Uhr Thema: Ex-Fraktionschef: Friedrich Merz übernimmt wieder Amt in der CDU Dieser Glaubenskrieger des Neoliberalismus, einer der Bischöfe dieser Religion, darf die CDU wieder aufmischen. Gut so, denn dann wird dieser Teil der Parteiendiktatur geschwächt, und das ist gut für [...] mehr

11.10.2014, 12:48 Uhr Thema: Stresstest: USA und Großbritannien simulieren Banken-Kollaps Sie haben keine Ahnung Die sogenannten Schuldenstaaten waren vor der Krise nicht höher, teilweise sogar niedriger verschuldet als Deutschland oder Frankreich. Erst das Diktat der Kanzlerette, dass keine Banken pleite [...] mehr

10.10.2014, 17:43 Uhr Thema: Absturz nach Börsengang: Zalando-Rocket-Fiasko alarmiert Anlegerschützer nicht ganz Die Samwer Brüder haben nur das was die Aktien gekostet haben, aber viel mehr haben die Banken und Grossanleger, die auf futures gesetzt haben, denn denen war klar, dass da was in die Hose geht. [...] mehr

10.10.2014, 10:44 Uhr Thema: Erstes Halbjahr: Sozialversicherung macht Milliardendefizit Dieser Artikel ist neoliberalistischer Scheiss mit Falschinformation. Klar ist die Krankenversicherung eine Sozialversicherung, aber halt nur eine unter mehreren. Wenn also vom Defizit der Sozialversicherung geredet [...] mehr

08.10.2014, 18:54 Uhr Thema: Fragwürdige Berichterstattung: Helmut Markwort schrieb über seinen FC Bayern dieser Mann steht in einer langen Reihe von Zerstärern der Glaubwürdigkeit der Eliten. Nich tnur in seiner billigen Grosskotzigkeit, sondern in der Glaubwürdigkeitslücke, die den Menschen im Land immer mehr [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0