Benutzerprofil

rolli

Registriert seit: 25.10.2005
Beiträge: 7073
   

03.09.2015, 18:26 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Was fehlt kann ich Ihnen sagen: Ostsozialisation und, lt. Kohl mangelder Knigge. Ich würde so jemand als Landpomeranze bezeichnen. rolli mehr

02.09.2015, 18:05 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Da kann keiner mehr mit Öffentlichkeitsarbeit was retten, denn objektiv ist die ostsozialisierte Kanzlerette ja auch schuld am derzeitigen Zustand der Griechenlandrettung. Es begann 2008, als [...] mehr

02.09.2015, 15:56 Uhr Thema: Börse: Sorge um China drückt Dax zurück unter 10.000 Punkte Einpendeln wird sich da nichts mehr, denn Aktien sind bereits zum Finanz- und Spekulationsprodukt degeneriert. Sie werden bereits wie Derivate gehandelt, und/auch bereits im Shadow Banking System. mehr

01.09.2015, 17:29 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Soll im Falle von Griechenland denn die neue Regierung Selbstkritik üben, wenn sie weder das so eingerichtet hat noch überhaupt weitermachen will? Selbstkritik müsste von Merkel, Schäuble und dem [...] mehr

01.09.2015, 17:24 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Nun kommt der provinzielle Michel hervor...es ist sinnlos mit dem zu diskutieren. Wenn Ihnen Griechenland so schwer auf der Leber lastet, dann würde ich die Mischpoke, die das angerichtet hat einfach [...] mehr

01.09.2015, 15:57 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Leben Sie wirklich nicht auf dem Mars? Seit Merkel 2008 befohlen hat, dass in der EU und der Eurozone keine Bank pleite gehen darf, hat niemand ausser den Steuerbürgern irgend eine Belastung bei [...] mehr

01.09.2015, 12:57 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Nennen Sie mir einen Staat, der seine Schulden je getilgt hat!! mehr

01.09.2015, 12:42 Uhr Thema: Börse: Sorge um China drückt Dax zurück unter 10.000 Punkte Bisher hat es keinen interessiert, wie die Jubelmeldungen der deutschen Wirtschaft im Geschäft mit China zustande gekommen sind. Stichwort: Planwirtschaft. Da wird eben lt. Plan importiert ( Deutsche [...] mehr

01.09.2015, 12:19 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Jedes Erstsemester VWL lernt: Sparen ohne vorher zu investieren ist nicht möglich. Erst durch Invetitionen kann ein Zustand erreicht werden, der es möglich macht Geld übrig zu haben. Sparen aus der [...] mehr

01.09.2015, 12:11 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Jedes Erstsemester VWL lernt: Sparen ohne vorher zu investieren ist nicht möglich. Erst durch Invetitionen kann ein Zustand erreicht werden, der mehr

01.09.2015, 10:20 Uhr Thema: Geldanlage: Aktien? Jetzt erst recht! Vor 20 Jahren hätte ich wie Sie argumentiert, aber der Wandel der Aktien von börsennotierter Realwirtschaft hin zur Finanzanlage, die ganz anderen Mechanismen unterliegt ist ja bereits vollzogen. [...] mehr

01.09.2015, 10:03 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Der Euro-Finanzminister darf kein Sparkommissar sein Das ist doch so ein Quatsch, das sich einem die Haare sträuben. Wenn es national nicht klappt, dann muss eben ein europäischer Haushälter her. Schlimmer geht's nimmer. Ich bin mir sicher, dass dies [...] mehr

31.08.2015, 14:50 Uhr Thema: Kritik am britischen Labour-Star Jeremy Corbyn: Zu links, zu verbohrt, zu verdammt er Neoliberalismus ist schon auf Grund seiner Erfinder der Grund für den in der europäischen und besonders deutschen Politik für Faschismus. Mises war Völkischer Rassist: [...] mehr

31.08.2015, 11:20 Uhr Thema: Kritik am britischen Labour-Star Jeremy Corbyn: Zu links, zu verbohrt, zu verdammt er Wenn Minderbegabte irgend was Aufgeschnapptes wiedergeben, dann ist der Lacherfolg gewiss. Kapitalismus und Staatsmonopolkapitalismus sind nur verschiedene Seiten derselben Medaille. Das was Sie [...] mehr

28.08.2015, 09:59 Uhr Thema: Kampf gegen die Krise: Chinas Zentralbank pumpt Milliarden in den Markt Planwirtschaft gemischt mit Neoliberalismus, das führt zu irren Wachstumsraten auf Halde. Beide Wirtschaftstheorien setzen auf Wachstum, und damit das funktionieren soll, wird ein Überangebot [...] mehr

28.08.2015, 09:53 Uhr Thema: Weltweite Börsenturbulenzen: "Alles gerät außer Kontrolle" Hier wird ja gerade das Schneeballsystem sichtbar. Diese Aussage des Bankmanagers ist richtig, und zwar ist es seit 2008 so. Das was unten rauskommt, muss mehr sein als das was oben reinkommt, [...] mehr

27.08.2015, 09:07 Uhr Thema: Meine Jugend in Sachsen: "Zwei Klassenkameraden reckten den Arm zum Hitlergruß" Wohin denn dann? Für jeden sind Menschen, die Nazimethoden anwenden eben Nazis. Wenn man sich als Deutscher mit ausländischem Aussehen nicht frei bewegen kann, weil es - im übrigen meist auch in [...] mehr

26.08.2015, 14:47 Uhr Thema: Weltweite Börsenturbulenzen: "Alles gerät außer Kontrolle" Banken und Versicherungen sind nichts anderes als Kapitalsammelstellen ( Spargeldübergabestellen ). Für das gesammelte Geld geben die Banken Renditeversprechungen ab, die sie wegen der Fülle des [...] mehr

26.08.2015, 12:40 Uhr Thema: Weltweite Börsenturbulenzen: "Alles gerät außer Kontrolle" Die Bankenkrise reloaded Wann funktioniert ein Markt nicht mehr? Wenn z.B das Produkt sich geändert hat. Aktien waren immer ein Anteil einer Realwirtschaft. Heute sind Aktien Finanzprodukte geworden, und es ist klar, dass der [...] mehr

24.08.2015, 22:27 Uhr Thema: Weltweite Börsenkrise: Der Kapitalismus enttäuscht seine Jünger Nun gut, Sie wollen nicht verstehen und dabei belassen wir es. Nur noch so nebenbei: Alle massgeblichen Akteure des Neoliberalismus waren Faschisten. Mises ein völkischer Rassist, Hayek ein [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0