Benutzerprofil

Rosbaud

Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 7651
   

18.02.2015, 19:07 Uhr Thema: RAF-Verschwörung: Ins deutsche Herz der Finsternis Warum tapfer sein? Wie um alles in der Welt kommen Sie darauf, dass ich bei Ihren Ausführungen „ganz tapfer“ sein müsste? Glauben Sie vielleicht, ich würde den RAF-Terror verteidigen wollen? Da sind Sie schief [...] mehr

17.02.2015, 18:54 Uhr Thema: RAF-Verschwörung: Ins deutsche Herz der Finsternis Es geht nicht um Rechtfertigung, sondern um Befindlichkeiten, gesellschaftliche Zustände. Leute wie Sie sollten sich lieber mit dem staatlich betreuten Rechtsextremismus unserer Tage befassen – [...] mehr

30.01.2015, 12:18 Uhr Thema: Linksschwenk in Griechenland: Merkels Gift für Europa Deutschland ist der Elefant im porzellanladen Danke, Herr Augstein, dass Sie die vollkommen verfehlte Politik von Merkel und der hinter ihr versammelten deutschen "Wirtschaftskompetenz" aufs Korn nehmen. Das zwanghafte Beharren auf [...] mehr

28.01.2015, 00:19 Uhr Thema: Wahl in Griechenland: Und schuld sind die Deutschen Der Howgh, der Vorstand des Krähwinkler Kaninchenzuchtvereins hat gesprochen! mehr

03.11.2014, 14:20 Uhr Thema: Pressekompass: Gaucks Kritik an der Linkspartei - das meinen die Medien Zweierlei Maß im konservativen Lager Den Linken soll ein Kainsmal verpasst werden. Bei den seinerzeitigen Eliten aus Hochfinanz, Schwerindustrie, Wirtschaft und hoher Beamtenschaft, die prächtig mit den Nazis zusammengearbeitet haben, [...] mehr

10.09.2014, 17:44 Uhr Thema: Umstrittene EZB-Politik: Der Eurobond kommt durch die Hintertür Deutsche Wirtschaftskompetenz Eurobonds wären von Anfang an das richtige Mittel der Wahl gewesen. Aber neoliberale ideolgische Verblendung hat eine solche Krisenbekämpfung nicht zugelassen. Stattdessen hat man zugelassen, dass [...] mehr

06.09.2014, 16:16 Uhr Thema: Waffenstillstand in der Ostukraine: Russland kündigt Reaktion auf neue EU-Sanktionen Amerikanische Geopolitik Die Hauptschuld an der Ukrainekrise liegt bei Amerika. Die langsame Einkreisung Russlands mit Nato-Staaten und Abwehrraketenbasen, entgegen den Versprechungen 1990 gegenüber Gorbatschow, hat mit [...] mehr

17.08.2014, 22:05 Uhr Thema: Konflikt in Israel: Waffenruhe im Gaza-Streifen hält Propagandakrieg Ein imaginierter „Holocaust“ dient dieser Landsknechtsarmee als Rechtfertigung, um den Palästinensern ganz real, live und in Farbe die Hölle auf Erden zu bereiten, und das schon seit Jahrzehnten! [...] mehr

12.08.2014, 22:31 Uhr Thema: Konflikt in Israel: Waffenruhe im Gaza-Streifen hält Sehr geehrte Moderatoren, warum geht, bitte, mein Beitrag nicht durch? Der proisraelische Forist „lussien“ darf hier einfältige zionistische Propaganda verbreiten, und wenn ich ihm in die Parade [...] mehr

05.08.2014, 22:28 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Der passt Rein optisch passt Koch hervorragend zur Corporate Identity der CDU, man denkt uwillkürlich an Gelsenkirchener Barock, Nierentischchen und „Röhrender Hirsch“! mehr

03.08.2014, 17:54 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Über die SPD braucht man sich nicht mehr zu wundern Den schwarz-roten Mehltau aufwirbeln! Das weiß eben nicht jeder, das wissen nur reaktionäre Spießbürger! Das zeigt ja die ganze Schizophrenie dieses Systems, wir leben in einer [...] mehr

03.08.2014, 17:20 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Nussschalenkapitän Versündigen Sie sich nicht, Sie ereifern sich über den bereits verstorbenen „Solarpapst“! mehr

03.08.2014, 16:39 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Schmalspurdenken Wenn man „links“ nur mit preußischem Stechschrittsozialismus oder mit dem „Dschingis Khan mit Telefon“ (Bucharin über Stalin) assoziert, fehlt es weit, sehr weit. Nur soviel, es gibt auch eine [...] mehr

02.08.2014, 14:30 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Geht doch Hessen wäre das erste Flächenland im Westen gewesen mit großer linker Ausstrahlung und einem modernen, ökologischen Energiekonzept. Das war zuviel für unsere herrschenden Kreise, deshalb haben sie [...] mehr

02.08.2014, 12:32 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Konservativer Mehltau Mit meiner Einlassung wollte ich nur darauf hinweisen, dass ich die Frontlinienverläufe innerhalb der SPD nicht mehr genau kenne. Ich weiß allerdings, dass der konservative Flügel weitgehend das [...] mehr

01.08.2014, 22:25 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Ein Politikwechsel wurde durch eine Hexenjagd verhindert Wenn der „Wortbruch“ eine konservative Koalition begründet hätte, hätte die Medienwelt kurz aufgestöhnt und dann wäre das als pragmatischer Schritt abgehakt worden. Aber bei Ypsilanti ging es um [...] mehr

01.08.2014, 20:50 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Erheiternder Triumphalismus Wie sagte einst der alte Indianer (Adenauer): „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.“ Ihre Obsessionen sind wirklich amüsant. Ja, [...] mehr

01.08.2014, 20:08 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? SPD-Fossil Jeder macht sich die Welt so einfach, wie er sie braucht! Ich meine nicht nur die Linkspartei, sondern auch die linke Szene. Die Extremen, Spinner und Sektierer sind aber nicht gemeint. [...] mehr

01.08.2014, 19:41 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Es war eine Hexenjagd Wenn Sie diese Festlegung vor der Landtagswahl nicht vorgenommen hätte, wäre sie von den Medien und den rechtskonservativen Teilen der SPD (Seekeimer, Kanalarbeiter, Netzwerker) schon vorher [...] mehr

01.08.2014, 14:00 Uhr Thema: Nach dem Wortbruch: Was wurde eigentlich aus... Andrea Ypsilanti? Ja, die Linken ... Sie sind das ideale Opfer für die von unserer Kaltmamsell angestrebten „marktkonformen Demokratie“! Wer ist denn verantwortlich für die Megakrise 2007/08, für nötig werdende [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0