Benutzerprofil

kfp

Registriert seit: 22.03.2009
Beiträge: 2822
   

30.07.2015, 05:55 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Sehr richtige Einschätzung. Die ewige Dauerbefristung führt entweder dazu, dass Frau bei einem unbefristeten Vertrag sofort schwanger werden muss, weil es sonst zu spät ist; dass Frau den [...] mehr

30.07.2015, 05:52 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Die meisten Frauen in solch qualifizierteren Positionen haben wohl auch im Freundeskreis eher Sinnesverwandte, die eben auch Haushalt und Kinder nicht als das einzig Wichtige im Leben ansehen... [...] mehr

29.07.2015, 21:06 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Was sie dann wiederum über kurz oder lang zwingt, sich dem (sichereren) Job ihres Mannes unterzuordnen (z.B. bei berufsbedingten Umzügen) und dann spätestens, wenn tatsächlich Kinder kommen, [...] mehr

29.07.2015, 21:00 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Nach den 6 Wochen gibt es nur das kleine Problem, dass da ein Kind da ist, dass sich noch nicht ganz arbeitnehmerkonform allein versorgt. Und selbst U1 Kitas nehmen die kleinsten dann doch eher [...] mehr

29.07.2015, 20:36 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Halte ich auch für längst überfällig. Zahl der Partnermonate beim Elterngeld erhöhen würde sicher auch schon einiges helfen, aber ja, definitiv braucht es mehr Vaterschutz bzw. andere Anreize, [...] mehr

29.07.2015, 20:22 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Da kann ich ihnen nur zustimmen. Mit AGG, Quote und ähnlichen Regelungen, die nur zu gerne umschifft werden, ist hier nichts geholfen. Würde den Unternehmen dagegen für jede Schwangerschaft einer [...] mehr

29.07.2015, 20:18 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Je höher die Qualifikation, desto höher auch die Motivation der Frau, wieder in absehbarer Zeit an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Natürlich mit der Einschränkung, dass Gehalt und Infrastruktur [...] mehr

29.07.2015, 20:12 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Wie kann der Rekruitierungsprozess so teuer sein? Von den 100 Euro Fahrkosten kann man dann ja eine Menge Bewerber einladen. Oder kriegen die HR-Leute ca. 10000 Euro Gehalt pro Arbeitstag? [...] mehr

29.07.2015, 09:19 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? naiv... Ja, sicher, diese Einstellung hat sich zu ändern. Wird sie aber nicht, solange es dazu keine Anreize gibt. So bleibt mir nur, nach Studium, Promotion, jahrelanger "Einstiegsphase" bei [...] mehr

29.07.2015, 09:02 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Also eben doch Leibeigenschaft und völlige Unterwürfigkeit unter den höchstgnädigen Arbeitgeber, der uns auch noch Geld dafür gibt, dass wir uns nicht so nutzlos vorkommen müssen, sondern 8h pro [...] mehr

29.07.2015, 08:58 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Nein, nicht aus der Portokasse, sondern vom Gehalt der ausfallenden Schwangeren bzw. dem Vater in Elternzeit... Die dürfen das nämlich auch machen, oder sorgen Sie schon dafür, dass die gar nicht [...] mehr

29.07.2015, 08:51 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Wenn ein Arbeitnehmer (Mann oder Frau, wegen Schwangerschaft, Elternzeit oder auch anderen Gründen) eine Zeitlang (ohne Bezahlung!) nicht arbeiten kann, ist das ja wohl noch nicht [...] mehr

29.07.2015, 08:46 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Genau das ist das Problem mit hiesigen Bewerbungsverfahren. Anderswo müssen Leute Leistungsproben abgeben, hierzulande regiert das diffuse "Bauchgefühl" von selbstherrlichen [...] mehr

29.07.2015, 08:40 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Vielleicht könnten Sie aber auch einfach mal ein bisschen langfristiger planen als die nächsten anderthalb Jahre. Denn selbst wenn Frau schwanger wird - wenn sie bei vernünftiger Bezahlung eine [...] mehr

29.07.2015, 08:23 Uhr Thema: Bewerbungsgespräch: Heiratspläne verkünden - oder lieber nicht? Komisch, dass der Minuspunkt immer an die Kandidatin geht. Dass es normalerweise die Firmen-Ansprechpartner sind, die alles über's Privatleben von Bewerberinnen mehr interessiert als ihre [...] mehr

23.07.2015, 09:45 Uhr Thema: Technik-Knigge: Dein Handy nervt! @20 SichtausChina und @22 MoorGraf Vielen Dank, die einzigen Beiträge hier im Forum bisher, die mir aus der Seele sprechen. Sicher kann übertriebenes Handygedaddel, laute Musik u.ä. auch mal stören. Viel schlimmer finde ich aber, wenn [...] mehr

19.07.2015, 07:53 Uhr Thema: Top-Berufe aus Elternsicht: "Am besten wirst du Arzt oder Informatiker" Doch, natürlich gibt es mehr als genug von uns, die nicht mit Blick auf den Geldbeutel (bzw. heute mehr Jobstabilität als hohes Gehalt) studiert haben. Das rächt sich spätestens, wenn man dann [...] mehr

17.07.2015, 16:50 Uhr Thema: Top-Berufe aus Elternsicht: "Am besten wirst du Arzt oder Informatiker" @21 phil2302 "Ok, Punkt 1: Wer strebt denn heutzutage noch eine Unikarriere an? Das kann ja nur nach hinten losgehen und ist auch finanziell - selbst bei Erfolg - nicht lohnenswert. Wer auf Lehrer umsattelt [...] mehr

16.07.2015, 16:01 Uhr Thema: Top-Berufe aus Elternsicht: "Am besten wirst du Arzt oder Informatiker" Mir fällt da auf, dass die Wirtschaft die Zehntausende Leute dort gar nicht absorbieren könnte bzw. auch gerne ihre Forschung durch Förderung von Uniprojekten, Vergabe an Fraunhofer u.ä. billiger [...] mehr

16.07.2015, 14:36 Uhr Thema: Top-Berufe aus Elternsicht: "Am besten wirst du Arzt oder Informatiker" Komisch, persönlich kenne ich zweistellige Zahlen von promivierten MINTlern, die entweder ins Ausland fliehen mussten, mangels genügend Industriestellen in (halb-)öffentlichen Einrichtungen (MPI, [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0