Benutzerprofil

mundi

Registriert seit: 25.03.2009
Beiträge: 10312
   

28.04.2015, 10:50 Uhr Thema: Pressekompass: Gaucks Völkermord-Aussage - das sagen die Medien Richtig oder falsch? Wenn Menschen nur deshalb getötet werden, weil sie einer Ethnie oder einer Religion angehören, wird das als Völkermord definiert. mehr

27.04.2015, 18:14 Uhr Thema: Nahost-Konflikt: Israel treibt Wohnungsbau in Ost-Jerusalem voran Häuser bauen ist besser als Krieg Solange man Häuser baut und nicht kämpft, können Menschen ruhig schlafen. Die nach dem Überfall auf Israel besetzten Gebiete gehörten historisch ohnehin zum jüdischen Staat. Vielleicht sollte [...] mehr

27.04.2015, 17:59 Uhr Thema: Gespräch mit Prokopis Pavlopoulos: Griechenlands Präsident verspricht Rückzahlung all Vorauseilend Doch. Kaum war eine Klage der jüdischen Zwangsarbeiter vor einem US-Gericht gelandet, zahlten deutsche Firmen sofort Entschädigungen. mehr

25.04.2015, 12:44 Uhr Thema: Flüchtlingskrise: Menschenrechtler kritisieren EU-Gipfel als vertane Chance Sparpotential Man könnte auch viel Geld einsparen, würde man die sogenannten Asylbehörden abschaffen. Denn welchen Sinn hat ein Verfahren, wenn nach Ablehnung des Antrages die Betroffenen ohnehin bleiben [...] mehr

25.04.2015, 12:37 Uhr Thema: Kritik an EU-Partnern: Steinmeier will Flüchtlinge anders über Europa verteilen Definitionssache Die anderen Länder betrachten die sogenannten Flüchtlinge genauso wie die US-Amerikaner die Flüchtlinge aus Mexiko: Als illegale Einwanderer. Denn wie anders kann man Menschen bezeichnen, die [...] mehr

23.04.2015, 18:07 Uhr Thema: Hilfe für Flüchtlinge: Trauen wir uns! Es ist unredlich, an die Solidarität der Menschen zu appellieren Ein syrischer Bürgerkriegsflüchtling zum Beispiel, befindet sich doch sofort in Sicherheit, nachdem er das umkämpfte Gebiet verlassen hat. Spätestens ist er nach Überschreiten der Landesgrenze [...] mehr

23.04.2015, 12:25 Uhr Thema: US-Pentagon-Chef Carter: Europa tut zu wenig für seine Verteidigung Gelassenheit kann nicht schaden Wir haben die verschiedene Besatzer überlebt: Die Kelten, Römer, Schweden, Franzosen, Briten, Russen und Amerikaner gut überstanden. Heute kommt die Bedrohung aus dem Internet oder der [...] mehr

23.04.2015, 12:14 Uhr Thema: Vorwürfe der USA: Russland soll Militärpräsenz in der Ostukraine ausgebaut haben Das Volk der Ukrainer Es gibt genauso wenig das Ukrainische Volk wie es das Jugoslawische Volk gegeben hat. In der heutigen Ukraine wohnen viele Völker, die Ukrainer sind eines davon. Die armen Bewohner der [...] mehr

23.04.2015, 09:22 Uhr Thema: Vorwürfe der USA: Russland soll Militärpräsenz in der Ostukraine ausgebaut haben Insider Da haben Sie bessere Informationsquellen als die Bundesregierung: Deutscher Bundestag: Drucksache 18/ 4299 vom 13.03.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten [...] mehr

23.04.2015, 09:10 Uhr Thema: US-Pentagon-Chef Carter: Europa tut zu wenig für seine Verteidigung Keine Bedrohung für Deutschland Unsere Freiheit wird nicht bedroht. Zudem wurde Deutschland in den letzten 100 Jahren nie überfallen. Die Gefahr ging immer von Deutschland aus. Besser, wir konzentrieren uns auf Bildung und [...] mehr

23.04.2015, 00:41 Uhr Thema: Flüchtlingskrise: EU will doppelt so viele Schiffe aufs Mittelmeer schicken Mare Nostrum Je mehr Schiffe zwischen Italien und Libyen kreuzen, je häufiger Schiffe aus EU-Staaten Flüchtlinge aus den verrotteten Kähnen der Schlepperbanden retten, desto attraktiver wird die Flucht. Und [...] mehr

22.04.2015, 18:30 Uhr Thema: US-Pentagon-Chef Carter: Europa tut zu wenig für seine Verteidigung Jammerschade Europa wird militärisch nicht angegriffen. Angegriffen werden Telefone und Computer. Da kann die US-Rüstungsindustrie wenig helfen. mehr

21.04.2015, 19:18 Uhr Thema: Flüchtlingspolitik: Australien bietet Europa Nachhilfe an Konflikte werden von Außen angezettelt Assad hat, wie jede Regierung, ob in Afghanistan, Libyen oder in der Ukraine, einen Aufstand bekämpft. Die Aufstände sind nicht spontan entstanden, sondern wurden von Außen angezettelt. [...] mehr

21.04.2015, 18:20 Uhr Thema: Unglück im Mittelmeer: EU beruft Krisentreffen der Außenminister ein Da gibt es verschiedene Möglichkeiten Man könnte einvernehmlich mit den nordafrikanischen Staaten ihre Küstenwachen verstärken und aufgesammelte Flüchtlinge zurück zum Strand bringen. Andere Lösung: Man sollte mit ausrangierten [...] mehr

21.04.2015, 18:11 Uhr Thema: Flüchtlingspolitik: Australien bietet Europa Nachhilfe an Nur ein Beispiel Ein syrischer Bürgerkriegsflüchtling befindet sich sofort in Sicherheit, nachdem er das umkämpfte Gebiet verlassen hat. Spätestens nach Überschreiten der Landesgrenze ist er sicher. Warum er [...] mehr

21.04.2015, 18:08 Uhr Thema: Unglück im Mittelmeer: EU beruft Krisentreffen der Außenminister ein Warum der lange Weg? Ein syrischer Bürgerkriegsflüchtling befindet sich sofort in Sicherheit, nachdem er das umkämpfte Gebiet verlassen hat. Spätestens nach Überschreiten der Landesgrenze ist er sicher. Warum er [...] mehr

21.04.2015, 09:50 Uhr Thema: Flüchtlingskrise: EU will doppelt so viele Schiffe aufs Mittelmeer schicken Der lange Ein syrischer Bürgerkriegsflüchtling befindet sich sofort in Sicherheit, nachdem er das umkämpfte Gebiet verlassen hat. Spätestens nach Überschreiten der Landesgrenze ist er sicher. Warum er [...] mehr

21.04.2015, 09:42 Uhr Thema: Merkel zur Flüchtlingsfrage: "Wir werden alles tun, um weitere Opfer zu verhindern" Besser Landverbindung schaffen Statt Mare Nostrum gleich eine Brücke bauen! mehr

21.04.2015, 09:34 Uhr Thema: Merkel zur Flüchtlingsfrage: "Wir werden alles tun, um weitere Opfer zu verhindern" kostenlose Fährverbindung Man sollte mit ausrangierten Kreuzfahrtschiffen oder - Fähren für kostenlose Fahrt Afrika - Europa sorgen. Als Geldquelle dient die Abschaffung der Asylbehörden. Denn auch abgelehnte [...] mehr

21.04.2015, 09:27 Uhr Thema: Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer: Europa ringt mit der Rettung Mögliche Lösungen Die Küstenwachen der nordafrikanischen Staaten einvernehmlich verstärken und aufgesammelte Flüchtlnge zurück zum Strand bringen, wäre eine Lösung. Andere Lösung: Man sollte mit ausrangierten [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0