Benutzerprofil

Rosmarinus

Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 855
17.01.2017, 12:45 Uhr

Stimmt. Und dann kommt die Probezeit, in der die verlangten Fähigkeiten abgefragt werden. Wenn es sich da nicht um schlau klingendes Gerede handelt, sondern um echte Aufgaben, fliegt man [...] mehr

17.01.2017, 10:49 Uhr

Studium und Lehre nicht wirklich ernst nehmen - da sind 'Studierende' und 'Dozierende' schon die richtigen Bezeichnungen für diese Gestalten ohne Halt und Haltung. Der Herr sieht sich sicher auch [...] mehr

10.01.2017, 16:05 Uhr

Kein gutes Zeichen Es ist schon schlimm genug, was man manchmal so in den Kommentarspalten unter einem Beitrag lesen muss, aber dass man solche mal schnell in die Tastatur geklopfte, etwas wirre, aber gewollt provokante [...] mehr

05.01.2017, 15:28 Uhr

Was mich noch interessiert hätte... Welche Ausbildungen haben diese Frauen durchlaufen? Meine Hypothese wäre, dass sich die erlerneten Berufe eher in dem Spektrum bewegen, wie man es auch bei männlichen Managern sieht: weniger Sprachen, [...] mehr

27.12.2016, 21:30 Uhr

Es ist mal wieder an der Zeit... ... den schönen alten Beitrap vom Postillion zum Futur 3 herauszukramen. Von 2012, aber immer noch so passend: http://www.der-postillon.com/2012/08/neue-zeitform-futur-iii-eingefuhrt-um.html mehr

29.11.2016, 19:27 Uhr

Richtig: Solidarität ist nicht, dass jeder seine Partikularinteressen bestmöglich vertritt. Wo sehen Sie denn die berufübergriefende Solidarität der Piloten gegenüber z.B. dem Bodenpersonal? mehr

29.11.2016, 16:12 Uhr

Dass die Unentbehrlichkeit den Unentbehrlichen zuj Kopfe steigt, das gibt es in der Tat öfter. Und dass sie dabei Solidarität einfordern auch. Sektsam, das die Entbehrlichen dem nicht so ganz [...] mehr

29.11.2016, 15:53 Uhr

Die Piloten als Speerspitze des Kampfes für gerechte Löhne? Im ernst? Übrigens: Sind Spitzenmanager nicht auch angestellt? Und Shareholder sind nicht nur fette zigarrenrauchende Melonenträger, [...] mehr

29.11.2016, 15:37 Uhr

Nur dass sie eben nicht an so einem langen Hebel sitzt. Aber sie hätte ja auch Pilotin werden können. Oder Vorstand. Im Ernst: Ich hätte nie gedacht, dass Argumente für einen Streik und [...] mehr

29.11.2016, 15:30 Uhr

Sorry, aber auch angestellte Ärzte, Juristen und Apotheker würde ich nicht als nornale Angestellte bezeichnen. Aber vielleicht komme ich ja aus zu kleinen Verhältnissen. Pilotengehälter bei der [...] mehr

29.11.2016, 15:16 Uhr

Also in Zukunft Dividenden nicht mehr an Aktionäre ausschütten, sondern nur an die bestbezahlten Angestellten des Betriebes? Und die Aktionäre (inklusive Kleinaktionäre, Rentenfonds, [...] mehr

29.11.2016, 12:16 Uhr

Gerade weil ein Pilot, je nachdem wie es passt, mal mit einem Schlosser verglichen werden und dann wieder mit einem Vorstand, halte ich die Angabe von Absolutzahlen durchaus für erhellend. Die [...] mehr

29.11.2016, 11:52 Uhr

Nur dass in absoluten Zahlen, bei einen Hilfsschlosser ein klein wenig weniger ankommt, als bei einem Hochverdiener. mehr

29.11.2016, 11:37 Uhr

Wobei die Weiterentwicklung von Autopiloten nicht zuletzt auch durch solche Streiks zusätzlichen Auftrieb bekommen dürfte. mehr

29.11.2016, 11:20 Uhr

Piloten können offenbar alles. Jetzt wundern mich die Gehaltsvorstellungen dann doch nicht mehr. mehr

29.11.2016, 11:17 Uhr

Der feine Unterschied ist doch, dass im Gegensatz zum Durchschnittsjobber die Piloten auf einer Machtposition sitzen, die sie ausnutzen, bei mehr als anständigen Gehältern und Konditionen. Und am [...] mehr

29.11.2016, 11:06 Uhr

Piloten sind keine normalen Arbeitnehmer. Verglichen mit normeln Arbeitnehmer haben die auch Extrembezüge und nutzen ihre Machtposition aus, um noch mehr rauzuschinden. Die sind vom Anspruchdenken [...] mehr

29.11.2016, 11:02 Uhr

Von dem Gehalt der Piloten würden andere auch gerne leben können. Und es soll ja noch ein wenig mehr werden. mehr

29.11.2016, 10:59 Uhr

Fragen Sie mal das Bodenpersonal. mehr

29.11.2016, 10:20 Uhr

Das hat schon was, wenn diese hochprivilegierte Sparten-Berufsgruppe für noch bessere Konditionen streikt und das dann als Verteidigung der bedrängten Arbeitnehmerrechte dargestellt wird... Und [...] mehr