Benutzerprofil

Websingularität

Registriert seit: 04.05.2009
Beiträge: 2096
   

24.11.2014, 13:19 Uhr Thema: Physiker über "Interstellar": "Wurmlöcher gibt es wahrscheinlich gar nicht" Aus diesem Grund ... ist man ja bemüht, ein Foto von einem schwarzen Loch zu machen. Das schwarze Loch selbst ist unsichtbar, aber man versucht die Strahlungs-Silhouette (so ne Art Heiligenschein) um den [...] mehr

24.11.2014, 00:28 Uhr Thema: Physiker über "Interstellar": "Wurmlöcher gibt es wahrscheinlich gar nicht" Was bei Nolanfilme anstrengend finde, ... sind die ständigen Zeitumrechnungsfaktoren, die schon bei Inception ein Graus waren.So und so viel Stunden in der Traumwelt entsprechen so viel Minuten in der Wirklichkeit.Das war bei diesem [...] mehr

23.11.2014, 20:50 Uhr Thema: Studie zu Erotikfantasien: Der Sex im Kopf hmm... Sex an ungewöhnlichen Orten.In fast jeder Großstadt der Welt könnte ich mir das vorstellen.Vorausgesetzt ich würde den dortigen Fernsehturm für mich (bzw. uns) allein haben.Nicht dass ich dort [...] mehr

22.11.2014, 22:53 Uhr Thema: Physiker über "Interstellar": "Wurmlöcher gibt es wahrscheinlich gar nicht" oh mann Die Elektromagnetismus wurde bestimmt schon vor Faraday entdeckt, aber 200Jahre zuvor galt Elektrizität eben als Schwarze Magie.Menschen die Krankheiten heilen konnten, landeten als Hexer auf dem [...] mehr

21.11.2014, 13:28 Uhr Thema: Gigantische Struktur: Ausgerichtete Massemonster verblüffen Astronomen Ach ja, ... man sollte noch erwähnen, dass R-sqrt(R*R-x*x) nur eine Näherungsformel für "kleine" Strecken ist.Für größere Strecken gilt das nicht mehr. mehr

21.11.2014, 13:11 Uhr Thema: Gigantische Struktur: Ausgerichtete Massemonster verblüffen Astronomen Jein Kleine Einführung in die Himmelsmechanik.Zentrifugalkraft und Gravitation heben sich gegenseitig auf.Das kann man zwar so beschreiben, trifft aber nicht ganz den Punkt.Das wäre so, als würde man einem [...] mehr

21.11.2014, 11:09 Uhr Thema: Gigantische Struktur: Ausgerichtete Massemonster verblüffen Astronomen Hätte ich spontan auch gesagt Ja, vermutlich stammt das Phänomen noch aus der Frühzeit des Universums.Aber solche fraktale Strukturen gibt's in der Natur viele.Wenn man an Metallkügelchen in der Petrischale ein elektrisches Feld [...] mehr

19.11.2014, 15:36 Uhr Thema: Künstliche Intelligenz: Der Mensch ist sein eigener Terminator Nein, LouisWu hat zum Teil recht. Der Virus Stuxnet der iranische Atomanlagen befallen hat, ist beinahe ein Teil selbst reproduzierende Intelligenz. Ein Stück software das sich vermehrt, [...] mehr

19.11.2014, 14:42 Uhr Thema: Science-Fiction-Technik: Magnetfeld lässt Skateboard über Metall schweben Ist auch schwer heutzutage Hier muss ich den Spiegel mal in Schutz nehmen. Ist ja auch schwer, in den verrückten Zeiten heutzutage. Ob das jetzt echt oder unecht ist, aber der Spiegel erlaubt wenigstens aufschlussreiche [...] mehr

19.11.2014, 10:29 Uhr Thema: Science-Fiction-Technik: Magnetfeld lässt Skateboard über Metall schweben Keine Ahnung ob das ein Fake ist, ... aber prinzipiell ist es machbar. Wenn man einen Magneten durch ein Kupferrohr fallen lässt, dann verlangsamt der sich, aufgrund der Lenzschen Regel. Würde man das Kupferrohr ständig drehen, wie [...] mehr

19.11.2014, 09:27 Uhr Thema: Science-Fiction-Technik: Magnetfeld lässt Skateboard über Metall schweben Nichts Neues Solche Magnet-Schwebe-Spielchen gibt's schon ein Weilchen. Nennt sich Meißner-Effekt: http://de.wikipedia.org/wiki/Meißner-Ochsenfeld-Effekt Ich sehe das Problem weniger in der Technik, sondern [...] mehr

18.11.2014, 20:29 Uhr Thema: Wege zur Gleichberechtigung: Sag das T-Wort nicht! Toleranz Ohje, hier spricht ein Blinder über Farben. mehr

17.11.2014, 13:09 Uhr Thema: Einsames Genie: Mathematik-Mönch Alexander Grothendieck ist tot Quatsch Gott ist ein Axiom das man hinzunehmen oder weglassen kann. Auch einem genialen Mathematiker muss klar sein, dass man Gott nicht beweisen kann. Gott ist Ockhams Rasiermesser zum Opfer gefallen [...] mehr

16.11.2014, 13:15 Uhr Thema: Innovationsprogramm für US-Armee : Frieden schaffen mit noch besseren Waffen Juhu, Aktien kaufen! Das wurde wohl ganz eng mit dem Wirtschaftsministerium abgesprochen. Hauptsache Arbeitsplätze schaffen. Und der übermächtige Lobbyismus hat wohl auch seine Finger im Spiel. Heißt ja nicht umsonst [...] mehr

16.11.2014, 11:27 Uhr Thema: Einsames Genie: Mathematik-Mönch Alexander Grothendieck ist tot Das Schicksal der Mathematiker Der Franzose Evariste Galois ist von einigen Schulen geflogen und wurde sogar erschossen. Wie heißt's so schön: "Undank ist der Welten Lohn." Aber topologische Algebra war mir immer [...] mehr

15.11.2014, 22:09 Uhr Thema: Einsames Genie: Mathematik-Mönch Alexander Grothendieck ist tot Mathematik ohne Geltungssucht Mathematik ist kein geeignetes Kommunikationsmittel. Wenn Ihnen Mitmenschen egal sind, und Sie nicht gezwungen sind komplexe Gedanken mitzuteilen, dann kann Mathematik persönlich sehr [...] mehr

13.11.2014, 20:45 Uhr Thema: Mathematik: Wahrscheinlichkeiten versteht man ohne Schulbildung Das Computerprogramm zum Ziegenproblem (python) from random import * class Door(object): def __init__(self): self.opened = False self.prize = False self.focus = False def getPrize(self): return self.prize def [...] mehr

13.11.2014, 13:56 Uhr Thema: Streit über Sexualkunde: "Jugendliche gucken doch eh Pornos" Sexualkunde kann man machen, sollte aber nicht benotet werden Mich hat dieses Thema nie wirklich interessiert und sollte daher nicht der Karriere im Weg stehen. mehr

13.11.2014, 11:34 Uhr Thema: SpaceShipTwo-Absturz: Pilot wusste nichts von frühem Bremsvorgang Gemessen an den Herausforderungen des Weltalls kann selbst ein Milliardär nicht viel ausrichten. In der menschengemachten Wirtschaft mögen die Spielregeln des Geldes regieren. Aber bei der Raumfahrt, ist Ideenreichtum wichtiger als Geld. [...] mehr

13.11.2014, 10:25 Uhr Thema: Mini-Labor "Philae": Esa hat wieder Kontakt zum Kometen-Lander Könnte vielleicht auch ... ein Radarbild sein. Ich denke, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Sind ja schließlich nicht die ersten derartigen Photos. Die Institute haben schließlich Erfahrung damit. mehr

   
Kartenbeiträge: 0