Benutzerprofil

seniorita

Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 500
19.09.2013, 21:59 Uhr

Nicht Medikamente, sondern Wirkstoffe Derzeit werden viele Forschungen mit der Pflanze Bacopa monnieri und mit dem Stoff Resveratrol gemacht. Von diesen beiden Naturstoffen erhofft man sich in der Medizinwelt sehr viel, Australien [...] mehr

19.09.2013, 21:55 Uhr

demente Zukunft Australien und Neuseeland starten gerade groß angelegte Studien mit der Pflanze Bacopa monnieri, die das Potential hat, Alzheimer und Co zu verhindern. Wissenschaftliche Studien belegen dies [...] mehr

14.08.2012, 13:38 Uhr

Die Addition von Schadstoffen Man kann hier noch stundenlang weiterrechnen. Erbsen zählen, Korinthe kacken oder sonst was. Fakt ist, dass Schadstoffe schädlich sind. Ist ja recht simpel. Die Sachen reichern sich im Körper an [...] mehr

13.07.2012, 19:04 Uhr

Zahnpasta ist das dümmste Produkt Nicht für die Zahnärzte, Gebissfertiger und Colgate, das ist klar. Aber für die, die gesunde Zähne behalten wollen. Flouride sind ein Nervengift und reichen sich im Körper an. Sie sollen den [...] mehr

25.05.2012, 18:23 Uhr

Währung oder nicht Währung Stimmt schon. Die Inflation macht uns "nur" zu Dieben. Die Deflation macht Mörder aus uns. Deswegen ist es "besser" weiter Schulden zu machen. Geht gar nicht anders. [...] mehr

25.05.2012, 18:18 Uhr

Albrecht Müller hat oft Recht, doch in Währungsfragen kennt er sich auch nicht so richtig aus und muss immer die Psychologie bemühen. Hier wird sogar Gott bemüht, aber die Dialoge erklären die [...] mehr

28.12.2011, 18:29 Uhr

Ne, ne, ne Der Kapitalismus ist keine Wirtschaftsordnung, eher schon eine Wirtschaftsunordnung. Der Kapitalismus ist das Geldwesen, das zinstragend ist. Deswegen ist der "Sozialismus" auch dran [...] mehr

28.12.2011, 18:22 Uhr

Das dreht mir die Drähte aus dem Kopf Was ist das bloß für ein Unsinn? Kapitalismus und Sozialismus haben schon Millionen Menschen um die Ecke gebracht. Wie kommen Sie nur auf das schmale Brett, noch mehr davon zu wollen? Das [...] mehr

28.12.2011, 18:16 Uhr

Preis des Geldes Arbeit hat immer ihren Preis. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass Geld einen Preis hat. Den Zins. Der Mensch wird zum Produktionsfaktor degradiert und auf das gleiche Niveau wie das [...] mehr

28.12.2011, 18:06 Uhr

Aua! Arbeit günstiger machen heißt Löhne senken. Konsum höher besteuern heißt die Preise nach oben treiben. Damit wäre nur eines erreicht: DIE ARBEIT WÜRDE SICH NOCH WENIGER LOHNEN!!!! Warum? [...] mehr

28.12.2011, 17:56 Uhr

Der Senf heißt Bernd, nur so am Rande. Er macht aber an der entscheidenden Stelle auch einen großen Bogen um den Gesell. Die Wahrheit ist, dass fast alle Menschen von diesem unsinnigen Geld, [...] mehr

24.12.2011, 09:56 Uhr

Rolli und Palmstroem Witzig! Der eine liegt so knapp daneben, wie der andere. Liebe Herren, für Ihren Disput über freie Märkte, Monopolismus und Kapitalismus darf ich Ihnen herzlichst empfehlen, sich mit den beiden [...] mehr

24.12.2011, 09:38 Uhr

Voltaire Voltaire war halt auch kein professioneller Währungmacher...und hat von Geld, Tauschmittel und Arbeitsteilung so viel verstanden wie die Kuh vom Breakdance. Geld hat nie einen inneren Wert. [...] mehr

24.12.2011, 09:29 Uhr

Regel für den Kapitalismus wird es nicht Zeit zuzugeben, dass der "Versuch" Kriminalität mit Regeln zu bekämpfen selbige nicht vermindert? Was hier nicht klappt sollte dort aber funktionieren? Mehr von dem, was [...] mehr

24.12.2011, 09:21 Uhr

Wir brauchen etwas weniger als ein "neues System". Wir brauchen einen Datumsaufdruck auf den Geldschein. Dieser Datumsaufdruck bewirkt, dass alles Geld stets im Umlauf gehalten wird. [...] mehr

24.12.2011, 09:07 Uhr

Notenbanker mach ihr Ding? Was könnte uns denn davon überzeugen, dass die Notenbanker "schon ihr Ding machen"? Die Realität wohl kaum. Das "Ding" der Notenbanker ist die Währung und die ist nun [...] mehr

21.12.2011, 13:58 Uhr

Legen Sie dafür Ihre Hand ins Feuer? Dürfen wir uns auf Sie verlassen? Können Sie das garantieren? Dürfen wir sie haftbar machen, wenn es anders kommt? Praktisch ist gar nichts ausgeschlossen und schon gar nicht für die nächsten [...] mehr

21.12.2011, 13:53 Uhr

Fragen Sei einen Notenbanker Die Ausweitung der Geldmenge ist die Ursache für die Inflation. Allerdings ist die Ausweitung der Geldmenge unabdingbar, denn ansonsten würden wir in der Deflation verhungern und säßen schon lange [...] mehr

21.12.2011, 13:36 Uhr

Hui, mal weider eine neue Bezeichnung "systemische Banken" und "systemrelevante Banken". Für mich liest sich das so: "Das braune Kakaopulver wurde noch nicht vom [...] mehr

19.12.2011, 20:49 Uhr

Nein, das ist nicht die Ursache sondern Wirkung. Die Zentralbanken haben mit diesem Geld keine Möglichkeit die Geldmenge zu steuern. Sie können nur die Geldmenge aufblähen und das müssen sie auch, [...] mehr

Kartenbeiträge: 0