Benutzerprofil

catalina67

Registriert seit: 18.06.2009
Beiträge: 580
29.04.2016, 13:18 Uhr

Der Zustand des "Europäischen Gedankens" lässt sich fantastisch an de Maizières Satz ablesen, eine neue Flüchtlingswelle sei allein Aufgabe Italiens. Man hätte es zur Abwechslung ja mal mit Teamarbeit [...] mehr

01.02.2016, 16:45 Uhr

Ungeheuer Frau Petry und Herrn Trump muss man nicht mögen. Sie aber als Ungeheuer zu bezeichnen, nur, weil sie etwas neben der Spur agieren, ist armselig. "Was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter [...] mehr

12.11.2015, 12:28 Uhr

Titanic Geschätzter Herr Nelles, Ihren Beitrag habe ich vermisst, als Herr Gabriel Teile der Bevölkerung als "Pack" bezeichnet hat. Im übrigen sind wir über die Phase, wer wann was wo wie gesagt [...] mehr

08.06.2015, 18:37 Uhr

Obama als Friedensnobelpreisträger begrüßt es, Russland weiter in die Enge zu treiben. Aha. Reden ist out, drohen und in die Enge treiben also wieder das politische Mittel der Wahl. Wie erbärmlich ... mehr

23.01.2015, 22:35 Uhr

Hameln-Lüneburg-Dresden Das ungehemmte Agieren von Familienclans (Hameln, Lüneburg) steht in direktem Zusammenhang mit den Kundgebungen der Pegida und deren Ableger. Ein Ventil für die Ängste der Menschen. Ein Wort von Kurt [...] mehr

21.06.2014, 12:00 Uhr

Was empfehlen Sie also, werter Mitforist? Wenn Sie glauben, dass sich auch nur ein einziges Land in Europa für die Ukraine in ein nicht zu gewinnendes militärisches Abenteuer mit Russand stürzt, [...] mehr

21.06.2014, 11:08 Uhr

der Tanz vor der Höhle des Bären Auch "der Westen" heizt weiter an. Mit permanenten Schuldzuweisungen an den Kreml. Noch immer nichts begriffen? "Der Westen", sonst immer Vorreiter, wenn es um die [...] mehr

11.05.2014, 21:20 Uhr

westliche Wertegemeinschaft ... an allem schuld. Genau. Deshalb ist es ein Gebot der Stunde, dieses völkerrechtwidrige Vorgehen der Russen scharf zu verurteilen, den friedliebenden Faschisten in Kiew die unerschütterliche [...] mehr

11.05.2014, 10:04 Uhr

Man darf gespannt sein, wie lange sich Putin dieses Theater vor seiner Haustür noch anschaut. Die wahren Kriegstreiber sitzen in Kiew, Berlin, Brüssel und vor allem in Washington. mehr

02.05.2014, 20:09 Uhr

1941 Das hatten wir doch schon, werter Mitforist. 1941. Man muss nicht jede Dummheit wiederholen. mehr

03.02.2014, 19:31 Uhr

@hartwurzelholz Endlich ist Schluss mit "Krieg ist doof", stimmts? Ihre Denkweise ist so erschreckend simpel, dass einem die Spucke weg bleibt. Aber es sei: sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich der [...] mehr

03.02.2014, 17:51 Uhr

die Kriegshetzer machen wieder mobil Diese Gesellschaft ist schizophren: Sie diffamiert den, der Zweifel gegen den Euro bzw die EU äußert, als Rechtspopulist. Die Stimme der Gesellschaft bebt schier ob dieser Zweifler und Gegner. [...] mehr

27.01.2014, 18:19 Uhr

die Saubermänner klagen an Dieser Beitrag gehört, wenn überhaupt veröffentlicht, in die Rubrik "Panorama". Die Army/Navy/Air-Force ein Haufen von Säufern, Betrügern und Hurenböcken. Oder was sollen wir denken, lieber [...] mehr

15.09.2013, 21:43 Uhr

Stanislaw Tillich wird nicht müde zu betonen, dass Dresden High-tech-Standort sei. Da sollten Muttchen und der Thomas gewarnt sein und mit derartigen Einlagen rechnen - obwohl das Teil wohl eher [...] mehr

03.06.2013, 21:18 Uhr

Die Katastrophe als Wirtschaftsfaktor Da sehen nicht wenige Menschen ihre Existenz in den Fluten verschwinden und Herr Schulz überlegt, ob sich diese Katastrophe für die deutsche Wirtschaft lohnt. Es widert mich an! Herr Schulz, beim Tod [...] mehr

26.04.2013, 20:47 Uhr

... das entscheiden unsere Enkel dann in 70 Jahren. mehr

26.04.2013, 20:14 Uhr

Mich würde interessieren, wie SIE damals gehandelt hätten. 70 Jahre später über Menschen in Gewissensnöten den Stab zu brechen ist unangebracht. mehr

11.03.2013, 08:32 Uhr

der nächste Absatzmarkt für Waffen wird geschaffen Tunesien, Libyen, Algerien und nun Syrien. In welchem Land, werte unfähige Politiker des innerlich verfaulten, parasitären Systems Kapitalismus, plant ihr das nächste Somalia und schafft so neue [...] mehr

05.12.2012, 20:17 Uhr

Npd Die NPD lässt sich ihre Verfassungstreue vom Bundesverfassungsgericht bestätigen, tritt 2013 zur Bundestagswahl an und bekommen über 10%. Wir werden es erleben. Eine schlimme Vorstellung, aber je [...] mehr

30.11.2012, 21:31 Uhr

Sorry Schon die Art der Berichterstattung zeigt auf, wie weit es mit der politischen Kultur in diesem Lande gekommen ist. Keine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Argumenten der Linken. Nichts als [...] mehr

Kartenbeiträge: 0