Benutzerprofil

Ylex

Registriert seit: 27.06.2009 Letzte Aktivität: 16.08.2014, 18:54 Uhr
Beiträge: 4617
   

16.08.2014, 14:59 Uhr Thema: Mögliche Grenzverletzungen: USA werfen Putin Militärintervention in der Ukraine vor Notwendige Korrekturen Diese Unterstellungen dürfen nicht unwidersprochen bleiben: Wenn ich einfach einmal davon ausgehe, dass ich zu einem gewissen Maße die NATO-kritischen Kommentare repräsentiere, dann ist folgendes [...] mehr

16.08.2014, 14:09 Uhr Thema: Mögliche Grenzverletzungen: USA werfen Putin Militärintervention in der Ukraine vor Seltsame Darstellung Haben Sie gar nicht bemerkt, dass Sie sich mit diesen Aussagen in einen Widerspruch begeben? Die Russen schießen also MH-17 ab, damit sie als Schurkenstaat dastehen... oha, ganz schön ausgefuchst, [...] mehr

16.08.2014, 12:27 Uhr Thema: Mögliche Grenzverletzungen: USA werfen Putin Militärintervention in der Ukraine vor Verschleierungstaktik Mit Verlaub, Spitzfindigkeiten helfen in diesem Fall nicht weiter - es mag ja sein, dass Untersuchungen von Flugzeugabstürzen Zeit beanspruchen, aber: Hier geht es um ein sehr gefährliches, [...] mehr

16.08.2014, 11:50 Uhr Thema: Mögliche Grenzverletzungen: USA werfen Putin Militärintervention in der Ukraine vor Zu viele Fragen Ihre Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Zwar habe ich große Zweifel an der offiziellen Version des Abschusses durch die Separatisten, aber diese Zweifel dürfen das Bemühen um Objektivität [...] mehr

16.08.2014, 11:03 Uhr Thema: Mögliche Grenzverletzungen: USA werfen Putin Militärintervention in der Ukraine vor SPON wird nachdenklich Zitat: "Russland provoziert die Ukraine und heizt damit den Konflikt an - so sehen es die USA." Ist es erlaubt, ein bisschen zu spekulieren? Ok, dann erkenne ich in diesem Zitat, vor [...] mehr

16.08.2014, 10:29 Uhr Thema: SPIEGEL exklusiv: BND überwacht seit Jahren Nato-Partner Türkei So... ...ist es. Der Artikel fällt unter die Abteilung Rechtfertigungspropaganda: Alle haben es gemacht, keiner hat die Schuld. Aber einigermaßen raffiniert die Masche. mehr

07.08.2014, 21:24 Uhr Thema: Ukraine-Debatte: Ein Appell für mehr Sachlichkeit Wirklich? Glauben Sie wirklich, was Sie da schreiben? Die Moderatoren dieses Forums wissen, dass gerade den Wirtschaftsbossen schon mal das kalte Grauen kommt, wenn sie sich im SPON-Forum umschauen - die [...] mehr

07.08.2014, 20:42 Uhr Thema: Ukraine-Debatte: Ein Appell für mehr Sachlichkeit Respekt... ... ein ausgezeichneter Beitrag insgesamt. Wir dürfen uns als Deutsche jetzt nicht dummquatschen lassen - es gibt nicht den geringsten Anlass, Russland als neues Feindbild zu installieren, schon [...] mehr

07.08.2014, 20:00 Uhr Thema: Ukraine-Debatte: Ein Appell für mehr Sachlichkeit Der Blick aufs Ganze Ach, sehr verehrter Blicker - Blick ist nicht Einblick und nicht Durchblick. Bemühen Sie doch einmal Wikipedia und verschaffen Sie sich wenigstens einen Überblick über die Geschichte der Krim, dann [...] mehr

07.08.2014, 18:36 Uhr Thema: Ukraine-Debatte: Ein Appell für mehr Sachlichkeit Ganz cool Ein merkwürdiger Artikel - mir ist schleierhaft, was Herr Neef will. Dass ich sachlich bleibe? Ich bin ganz sachlich, ich frage ganz sachlich, warum die USA Russland sinnlos mit Raketen einzingeln [...] mehr

01.08.2014, 22:57 Uhr Thema: Ukraine-Konflikt: Putin braucht die Exit-Strategie Auch Medjedjew zuhören... Putin, Putin, Putin... hier Medjedjew, zwar schon etwas länger her, aber man sollte genau zuhören, denn das was gegenwärtig passiert, wird darin deutlich: [...] mehr

01.08.2014, 19:28 Uhr Thema: Berliner Architektur: Eine einzige Bausünde Ja, Berlin... ...aber werfen Sie doch mal einen Blick auf die Hamburger Hafencity? Sind das schöne Gebäude? Nein, die allermeisten sind hässlich wie die Nacht. Architektur bedeutet heute: Streichholzschachteln [...] mehr

15.07.2014, 08:16 Uhr Thema: Kommentar zum WM-Rausch: Nach Tagen wie diesen Jogi, der Löw, hat gebrüllt Roarrr! Deutschland hat sicher heiser gejubelt, die Fußballfans frohlockten, spontane Glücksgefühle wimmelten über die Bildschirme. Aber es war eine Ekstase der Leichtigkeit, eine beneidenswert [...] mehr

10.07.2014, 18:24 Uhr Thema: Spionage-Affäre: Der deutsche Dackel Die Wahrheit ist wirklich ganz anders Das kommt dabei heraus, wenn Menschen rückwärtsorientiert und in militärischen Kategorien denken – vereehrter „Realityisverydifferent“, Reality is in fact very, very different: Die Zeiten des [...] mehr

10.07.2014, 15:40 Uhr Thema: Spionage-Affäre: Der deutsche Dackel Structuring A New World Ja, es bahnt sich etwas an... aber langsam. Vielleicht hat es sein Gutes, dass sich die deutsche Distanz zu den USA allmählich verfestigt und so nachvollziehbarere Konturen annimmt. Immerhin wären [...] mehr

10.07.2014, 14:46 Uhr Thema: Spionage-Affäre: Der deutsche Dackel Lieber Dackel als Hyäne „Der deutsche Dackel“ ist eine eher unspezifische Abart des gemeinen Dackels, der von Fachleuten auch deutsches Erdferkel genannt wird. Es handelt sich um einen krummbeinigen kleinen Spürhund, der [...] mehr

09.07.2014, 15:38 Uhr Thema: Deutsch-amerikanische Entfremdung: Das gekränkte Land Wer muss wem was verzeihen? Zitat: „Damit bleiben zwei Möglichkeiten: Wir stampfen alle paar Monate wütend mit dem Fuß auf und hoffen insgeheim, dass man uns diese pubertären Auftritte in Washington verzeiht.“ Pubertäre [...] mehr

09.07.2014, 14:13 Uhr Thema: Trauer in Brasilien: "Einfach unbegreiflich" Ein verdächtiger Triumph Zitat: „"Das sind nicht wir, wir können doch sonst Fußballspielen", sagt eine 54-Jährige, ihr Brasilien-T-Shirt ist zerknittert...“ Genau dieses Gefühl hatte ich gegen Ende der ersten [...] mehr

08.07.2014, 12:52 Uhr Thema: USA und Deutschland in der Agenten-Affäre: Entfremdete Freunde James Bond kriegt dicke Füße Wenn ich so die vielen spekulativen Forenbeiträge lese, dann frage ich mich auch, ob nicht die deutschen Geheimdienste als Gesamtinstitution missverstanden werden. Man geht klassisch von einem [...] mehr

07.07.2014, 19:46 Uhr Thema: Reaktion auf Spionage-Affäre: Merkels Waffen gegen Washington Bla, bla, bla... Zitat: " In der Bundesregierung ist man sich im Klaren darüber, dass von der Öffentlichkeit mindestens eine symbolische Reaktion in Richtung Washington erwartet wird." Die Vergangenheit [...] mehr