Benutzerprofil

catweezle

Registriert seit: 21.07.2009
Beiträge: 533
   

07.05.2015, 23:10 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Warum diese Ungleichbehandlung? Wir bleiben einfach mal alle eine Woche Zuhause. Ärzte, Polizeibeamte, Lokführer, Fabrikarbeiter, Handwerker, Bäcker, Metzger, Angestellte im Einzelhandel, Postler, die Feuerwehr, Pfleger, der [...] mehr

07.05.2015, 22:11 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! ich hoffe, die GDL verliert. Oder genauer - Herr Weselsky verliert. Hier wird ein Grundrecht Missbraucht - und deshalb gehört der Typ und die Gewerkschaft "entsorgt". Ich mag keine Menschen, [...] mehr

07.05.2015, 22:01 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Weselsky hat von Demokratie so viel Ahnung wie ich von der Viehzucht. Ich genieße das "Endprodukt" der Viehzucht - so wie Herr Weselsky die Möglichkeiten der bundesdeutschen Demokratie [...] mehr

07.05.2015, 21:51 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Wirklich? Ich würde den Bahnbetrieb privatisieren. Dann hat der Lokführer "Kunden" - die dann u.a. sein Gehalt finanzieren. Wer heute als Lokführer glaubt zu wenig zu verdienen kann sich ja ein [...] mehr

07.05.2015, 21:24 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Wenn ... ... sich ein GDL Mitglied auf Ihrer Station befindet - sagen sie genau das von Ihnen geschriebene zu ihm. Und - mein Respekt für ihre Arbeit. Sollte der Patient Herr Weselsky sein - fahren [...] mehr

07.05.2015, 21:01 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Weil ... ... der Autor nicht täglich ins Büro muss? Oder weil er einen Hubschrauber hat? Ist doch bei Herrn Augstein dasselbe wie beim "Klassenkämpfer" Weselsky. Der muss nicht ins Büro um [...] mehr

07.05.2015, 19:44 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Quatsch! Es geht dem Herrn Weselsky nicht um "ausgebeutete" Lokführer - oder "unzumutbare" Arbeitsbedingungen. Oder um x,y Prozent mehr Gehalt. Dem Herrn geht es um seinen eigenen [...] mehr

06.05.2015, 23:04 Uhr Thema: Affäre um Sturmgewehr G36: Geheimdienst MAD sollte kritische Journalisten ausspähen Leider! Kann ich nicht widersprechen! mehr

06.05.2015, 23:03 Uhr Thema: Affäre um Sturmgewehr G36: Geheimdienst MAD sollte kritische Journalisten ausspähen Ja! Fragen Sie doch mal im Bundestag und der Verwaltung nach - da wird das GG wohl kaum jemand kennen. Ist bei den Wählern übrigens auch so - sonst hätte "wir" diese Regierung nicht. [...] mehr

06.05.2015, 22:58 Uhr Thema: Affäre um Sturmgewehr G36: Geheimdienst MAD sollte kritische Journalisten ausspähen Schwachstellen der Armee??! Sorry - hier geht es nicht um Schwachstellen bei den Soldaten / "der Armee" - sondern um "unser/ dieses System". Und es ist wohl die "DDR 2.0". mehr

06.05.2015, 22:31 Uhr Thema: Affäre um Sturmgewehr G36: Geheimdienst MAD sollte kritische Journalisten ausspähen Jep! Das "wiedervereinigte Deutschland" des Herrn Dr. h.c. Kohl. Seine "Handlungsmaxime" ist in der Zwischenzeit unser "Basisdemokratie". DDR 2.0 - demokratisch verwaltet [...] mehr

06.05.2015, 22:10 Uhr Thema: Affäre um Sturmgewehr G36: Geheimdienst MAD sollte kritische Journalisten ausspähen Klar! Wenn man nur auf "Pappkameraden" schießen muss. Ich würde die Verantwortlichen bei H&K und der Bundeswehrbeschaffung einfach mal nach Afghanistan schicken. Da können die Herren [...] mehr

06.05.2015, 21:05 Uhr Thema: Affäre um Sturmgewehr G36: Geheimdienst MAD sollte kritische Journalisten ausspähen Wenn das stimmt ... gehören hier ein paar Leute ziemlich lange hinter Gitter. Und der bisherige "Haus- und Hof-Lieferant" auf ewig gesperrt. Nimmt der Bundesstaatsanwalt Ermittlung auf? Und muss ich mit [...] mehr

05.05.2015, 20:10 Uhr Thema: BND-Affäre: Wien erstattet Anzeige gegen Unbekannt Gegen Ähm - so wie Bankvorstände für das Verhalten ihrer Devisenhändler haften muss die Regierung für das Fehlverhalten ihrer Beamten haften. Ein Tipp an den Staatsanwalt - "Frau Dr. h.c. Angela [...] mehr

01.05.2015, 22:44 Uhr Thema: US-Spionage: BND-Affäre wird zum Fall für die Justiz Nein. Ich stimme zu und denke nicht das die heutige oder zukünftige / vergangene Bundesregierung dieses Land unabhängig / frei regieren kann. Aber ich erwarte, dass man in diesem Land schmutzige [...] mehr

01.05.2015, 22:26 Uhr Thema: US-Spionage: BND-Affäre wird zum Fall für die Justiz Nein ... ... es wird kein Protokoll geben indem steht, "Frau Merkel hat am ... mit ... telefoniert und ... vereinbart ..., dass ...". Und es geht nicht "um die heutige Zeit". Wenn [...] mehr

01.05.2015, 22:13 Uhr Thema: US-Spionage: BND-Affäre wird zum Fall für die Justiz Korrekt! Aber so lange die Rente stimmt - wie auch immer finanziert - wird Frau Merkel im Amt bleiben. Das hat sie von Herrn Dr. h.c. Kohl gelernt - der hat sich (1994) u.a. mit ominösen Umtauschkursen [...] mehr

01.05.2015, 21:57 Uhr Thema: US-Spionage: BND-Affäre wird zum Fall für die Justiz Zu schön um wahr zu sein! Ich hab' noch Bausparverträge und würde gerne ein Teil diese Mauer finanzieren. Wo muss ich mich melden? Und ob meine Daten dann geschützt sind ist kein Kriterium. Aber ich würde gerne [...] mehr

01.05.2015, 21:41 Uhr Thema: US-Spionage: BND-Affäre wird zum Fall für die Justiz Im Jahre 2015 ... ... wird nun die Legislative endlich tätig! Sorry - ich fühle mich seit Jahren von diesem Staat "vera..." - und glaube zwischenzeitlich nicht mehr an die Verfassungsorgane. Politisch [...] mehr

01.05.2015, 17:55 Uhr Thema: BND-Affäre: Die Bundesauskunftsverweigerer Wo bleibt die Staatsanwaltschaft? Beamte legen einen Amtseid auf die Verfassung ab. Was hier durch staatliche Stellen passiert ist meiner Meinung nach ein Eid-Bruch. Aber mit der Verfassung / dem GG haben es die meisten staatlichen [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0