Benutzerprofil

JeanGerard

Registriert seit: 05.08.2018
Beiträge: 37
Seite 1 von 2
15.09.2018, 19:33 Uhr

Wenn Herr Maaßen tatsächlich entlassen wird, dann doch vermutlich wegen seiner "Fehleinschätzungen" und der damit verbundenen Unvereinbarkeit mit der Tätigkeit eines obersten Verfassungsschützers - rein rechtlich wurde ihm bisher m. W. [...] mehr

14.09.2018, 19:56 Uhr

Auch für Herrn Maaßen gilt bis zum Beweis des Gegenteils ... ... die Unschuldsvermutung - kein anderer weiß das besser, als Herr Fischer. Die Behauptung, Herr Maaßen betreibe "objektiv das Geschäft der Verfassungs- und Menschenfeinde" - mit der [...] mehr

14.09.2018, 18:13 Uhr

Wenn Herr Maaßen nach Aussage von Herrn Fischer ... ... "objektiv das Geschäft der Verfassungs- und Menschenfeinde betreibt", dann muss sich jeder halbwegs vernunftbegabte Mensch fragen, warum die Justiz - und somit im weitesten Sinne auch [...] mehr

14.09.2018, 16:48 Uhr

Jedenfalls darf man gespannt sein, ob die SPD tatsächlich ihren Willen durchquengeln wird. Neben den subjektiven Empfindlichkeiten einiger Politiker sehe ich bislang eigentlich keinen so schwerwiegenden Grund, um Herrn Maaßen einfach [...] mehr

14.09.2018, 14:50 Uhr

Na und? Was soll der Schwachsinn, auch deswegen noch eine Staatskrise heraufbeschwören zu wollen? Solange solche Belanglosigkeiten gegenüber tatsächlicher Probleme priorisiert werden, braucht man sich über [...] mehr

14.09.2018, 12:14 Uhr

Herr Gabriel ist offenbar einer der wenigen Politiker, welche derzeit noch rational denken können - es ist schade, dass er sich aus der aktiven Politik weitgehend zurückgezogen hat. mehr

14.09.2018, 12:07 Uhr

Wenn Herr Seehofer dieser Meinung ist, dann muss man sich doch fragen, warum nicht längst die Justiz bemüht wurde, um genau das zu klären? Bis zum Beweis des Gegenteils gilt auch die AfD als eine Partei, die sich im Rahmen der gesetzlichen [...] mehr

14.09.2018, 09:28 Uhr

Ich glaube nicht, dass sich die AfD wirklich gegen den Staat stellt - - das suggeriert unsere etablierte Politik, weil sie hilflos ist und meint, dadurch Wählerstimmen zu bekommen. Auf jeden Fall stellt sich die AfD gegen die gegenwärtige Politik und dafür wurde sie [...] mehr

13.09.2018, 11:03 Uhr

Über die Äußerungen von Herrn Maaßen ... ... kann man durchaus diskutieren - keine Frage - wird ja auch gemacht. Aber was meinen Sie denn, Herr Lobo, wie oft unsere Kinder als Jugendliche vor Rüpeln mit Migrationshintergrund wegrennen [...] mehr

13.09.2018, 09:30 Uhr

Nein, Herr Lobo, da liegen Sie wohl falsch - Maaßen bleibt anscheinend Wer wäre denn aus links-rot-grüner Sicht besser geeignet für diesen Job? Vielleicht ein notorischer Deutschland-Hasser, der im Zweifelsfall auch man auf Polizisten eindrischt? Doch wohl eher nicht. [...] mehr

12.09.2018, 21:16 Uhr

Oje - - wenn man das liest, dann kann man wirklich zu der Annahme kommen, dass Herr Juncker in einer anderen Welt lebt. mehr

12.09.2018, 21:09 Uhr

Wieder ein sehr guter Beitrag von Herrn Gathmann - - der Mann sollte befördert werden. Aber zur Debatte: Die Reaktion von Herrn Schulz spricht für sich - wenn man keine sachlichen Argumente mehr hat, dann fängt man halt an zu brüllen. Im Gegensatz zu [...] mehr

12.09.2018, 17:27 Uhr

Was würde der SPIEGEL nur schreiben, wenn es diese Themen nicht gäbe. Etwas mehr Dankbarkeit wäre doch wohl angebracht. mehr

12.09.2018, 17:16 Uhr

Na und? Jeder hat das Recht der politischen Richtung anzugehören, die er für richtig hält - gerade die besonders "Weltoffenen" stehen doch immer für grenzenlose Meinungsfreiheit und Toleranz. [...] mehr

12.09.2018, 14:18 Uhr

Gut so Zumindest mal ein Anflug von Vernunft aus dieser Richtung - die Zeitumstellerei bringt nichts außer Aufwand. Es gibt genug Länder, in denen keine Zeitumstellung praktiziert wird und die Menschen [...] mehr

11.09.2018, 16:47 Uhr

Gut erläutert - - und demnach ist längst auch nicht alles verfassungsfeindlich, was manchem nicht in den Kram passt. Wenn der Hitlergruß allerdings tatsächlich eine Straftat ist, dann frage ich mich, warum dies [...] mehr

11.09.2018, 14:38 Uhr

"Verteidigung europäischer Grundwerte" ist gut Dann sollte sich die EU ein Beispiel an den ehemaligen Ostblockländern nehmen. Diese betreiben die "Verteidigung europäischer Grundwerte" bislang weitaus erfolgreicher, als der Rest der EU - [...] mehr

11.09.2018, 10:54 Uhr

Das ist ja alles schön und gut, aber letztendlich enthält auch dieser Beitrag dasselbe Geschwafel, was man seit Tagen, Wochen und Monaten sowieso schon hört. Warum spricht z. B. niemand offen an, dass ungeachtet aller Hetzereien [...] mehr

10.09.2018, 17:14 Uhr

@ Nr. 2 udo.sowade Leben Sie in Deutschland? Welche "große Mehrheit der Bevölkerung" soll denn noch hinter Frau Merkel stehen? Möglicherweise ist es tatsächlich noch eine Mehrheit, aber vermutlich keine [...] mehr

10.09.2018, 17:10 Uhr

Zumindest in einem Punkt hat der Autor Recht: Unsere Bundeskanzlerin glänzt nach wie vor in erster Linie durch Aussitzen. Aber zur Frage "Wie weit muss ein Mensch rennen, dass man von einer Hetzjagd sprechen darf?" eine Gegenfrage: [...] mehr

Seite 1 von 2