Benutzerprofil

spiegelleser987

Registriert seit: 13.08.2009
Beiträge: 7232
   

30.08.2016, 20:28 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Es geht nicht nur um die KSK-Abgabe von Unternehmen. Die müssen es zahlen und dazu auch dem Auftragnehmer vor der Überweisung das Geld abziehen. Berücksichtigen Sie bitte auch mal die, die [...] mehr

30.08.2016, 20:25 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Dann lassen Sie doch auch unsere Regierungsmitglieder den jährlichen Besuch der Wagner-Festspiele bezahlen. Wenn Sie die damalige Diskussion im Fernsehen mal verfolgt hätten (etwa 2008), dann [...] mehr

30.08.2016, 18:35 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Dann muss man den Preis entsprechend festlegen und nicht die anderen, die weniger verdienen, noch zusätzlich zahlen lassen. mehr

30.08.2016, 18:34 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Und wer hat diese Macht? Der Staat. Der hat ein Gesetz festgelegt, für den staatlichen Rundfunk und Fernsehen zu Niiedriglöhnen Selbständige arbeiten zu lassen. Dafür wird anderen nicht nur die [...] mehr

30.08.2016, 18:17 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Was soll das? 450 Euro sind dann das Jahreseinkommen und man muss nicht zahlen. Wer soll davon leben. Bei den 700 Euro brutto hatte ich noch etwas vergessen. Das bezieht sich darauf, wenn [...] mehr

30.08.2016, 15:23 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse mit einer Ausnahme: die Hebammen. Deshalb tauchen die immer wieder in Zeitungen auf. mehr

30.08.2016, 15:20 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Dann lesen Sie nochmal, was Sie unter #194 geschrieben haben und auf was sich Ihre Aussage bezieht. Die 450 Euro werden in der Regel garantiert überschritten, ebenso wie die monatliche Obergrenze [...] mehr

30.08.2016, 11:56 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Ihre Aussage ist falsch. Es wurde etwa 2007 im Fernsehen ausführlich beschrieben, wie da abkassiert wird. Ein Erklärung finden Sie hier: http://www.kskontra.de/dialog.d8.htm Eine andere [...] mehr

30.08.2016, 00:21 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse Wenn es subventioniert wird, dann gibt es das zum Nulltarif. Dafür nimmt man anderen das Geld weg. Dass nach dem Krieg die Landwirtschaft subventioniert wurde, ist ein gutes Prinzip gewesen. [...] mehr

29.08.2016, 18:52 Uhr Thema: Künstler und Journalisten: Arbeitgeber beklagen Bürokratie bei Künstlersozialkasse " Die Wirtschaft plädiert dafür, den Zuschuss von Unternehmensseite zu streichen. " Wer sind "die Wirtschaft" und "die Unternehmensseite"? Sollte man da nicht auch [...] mehr

29.08.2016, 18:29 Uhr Thema: Neoliberaler Mythos : Warum hohe Steuern der Wirtschaft nicht schaden müssen noch ein anderes Ereignis: Bis 2001 hatte ich mal einen Kunden, der pleite ging. Deren Investor aus den USA war von einem Tag auf den anderen ausgestiegen und hatte das Geld vom Konto [...] mehr

29.08.2016, 18:10 Uhr Thema: Neoliberaler Mythos : Warum hohe Steuern der Wirtschaft nicht schaden müssen Je weniger Unternehmen es gibt, umso weniger gehen in die Insolvenz. Wenn Sie die 23000 Insolvenzen nur betrachten, waren nehmen Sie nicht die jährlichen 3000 der 40 Jahre seit Gründung der [...] mehr

29.08.2016, 17:26 Uhr Thema: Neoliberaler Mythos : Warum hohe Steuern der Wirtschaft nicht schaden müssen Die Steueroasen sind auch für den Staat optimal. Steinbrück gründete 2006 eine Briefkastenfirma in Panama. Das Geld war dann wegen der Krise weg und der Steuerzahler musste nochmal draufzahlen. [...] mehr

29.08.2016, 17:14 Uhr Thema: Neoliberaler Mythos : Warum hohe Steuern der Wirtschaft nicht schaden müssen Das ist falsch. Nehmen Sie mal als Extrembeispiel die Jahre um 2005. Der Staat zwingt die Unternehmen neue Maschinen anzuschaffen. Die Entsorgung der alten Maschinen kostet bereits Geld. Dann [...] mehr

29.08.2016, 17:01 Uhr Thema: Neoliberaler Mythos : Warum hohe Steuern der Wirtschaft nicht schaden müssen Das ist nicht richtig. Der Staat kassiert bereits vor Steuern eine Menge Geld. Hören Sie mal als Beispiel dem Unternehmer bei Anne Will in der ZDF-Sendung zu ab Minute 54: [...] mehr

29.08.2016, 16:39 Uhr Thema: Neoliberaler Mythos : Warum hohe Steuern der Wirtschaft nicht schaden müssen der will selbst noch mehr Geld "...Das zumindest behaupten Neoliberale seit Jahrzehnten. " Das behaupten nicht nur "Neoliberale", das behaupten dann auch die Arbeitnehmer seit Jahrhunderten. Der Staat hat die [...] mehr

28.08.2016, 22:31 Uhr Thema: Erbeben in Italien : Tödliche Gier Das sind eine Reihe von Effekten, wo die Begriffe Gier und Mafia für das Erdbeben in Italien unpassend sind. Ich habe heute auch mit jemanden gesprochen, der sich auf diesem Gebiet auskennt. Alte [...] mehr

28.08.2016, 19:07 Uhr Thema: Erbeben in Italien : Tödliche Gier Jetzt habe ich nochmal gegoogelt und das Ereignis gefunden. Die Beschreibung des Ereignisses ist allerdings nicht so umfassend erklärt wie damals in einer anderen Zeitung. Aber an den Fotos sieht [...] mehr

28.08.2016, 18:56 Uhr Thema: Erbeben in Italien : Tödliche Gier Ich bin kein Architekt. Deshalb will ich das nicht zu 100% einschätzen. Die offene Frage ist aber, ob man ein Gebäude einfach so umbauen kann. Das was ich bisher aufgrund anderer Informationen nur [...] mehr

28.08.2016, 13:48 Uhr Thema: Technik und Design: "Das Smartphone wird verschwinden" Kenne ich auch. 1992 habe ich Fördermittel beantrag, wollte einen Kredit und habe auch andere Geldgeber gesucht. Der bei den staatlichen Fördermitteln für die Technik zuständig war, war begeistert [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0