Benutzerprofil

peterregen

Registriert seit: 13.09.2009
Beiträge: 552
21.09.2016, 00:14 Uhr

Offiziell ehrt sie Schröder für seine vor 13 Jahren beschlossenen Agenda-Reformen, die "Deutschland wieder wettbewerbsfähig gemacht" hätten. "Deutschland wieder wettbewerbsfähig [...] mehr

16.09.2016, 11:02 Uhr

Die SPD von innen zerstören? Gefällt mir, die Idee! :-) mehr

15.09.2016, 11:14 Uhr

Ein Anruf von Putin bei Assad und der Krieg wäre vorbei. Ein Anruf von Obama (und evtl. Merkel) bei Putin, um zu erfahren was er (wirklich) will und Putin würde diesen Anruf tätigen. Bei [...] mehr

07.09.2016, 12:50 Uhr

Entweder wie in dem seitenlangen Artikel beschrieben, oder weil immer mehr Experten vor der (scheinbar doch schädlichen) Strahlung warnen und das Telefonieren mit einer Freisprecheinrichtung [...] mehr

05.09.2016, 10:46 Uhr

"Was bedeutet der AfD-Erfolg in Mecklenburg-Vorpommern?" Für mich bedeutet er die Bestätigung, dass unsere Spitzenpolitiker wohl nicht die cleversten sind. Der Erfolg hat sich seit einem [...] mehr

05.09.2016, 10:29 Uhr

Und wie immer in solchen Situationen stellt sich die Frage, sind die Vermieter so schlau, die Politiker so dumm, oder wurde das Schlupfloch absichtlich in dem Gesetz gelassen/eingebaut? mehr

02.09.2016, 09:10 Uhr

"Spanien braucht Optimismus, doch die politische Klasse frustriert die Bürger. Die Parteien können sich nicht einigen, das Land steuert auf Neuwahlen zu. Es wäre der dritten Anlauf binnen eines [...] mehr

02.09.2016, 08:59 Uhr

Der Fachausdruck an dieser Stelle lautet "Moralische Flexibilität"! ;-) mehr

31.08.2016, 22:26 Uhr

"Sie stimmen gegen Anträge der NPD, selbst wenn sie diese inhaltlich teilen." Nicht, daß mir die NPD sympathisch wäre, aber ist dieses pauschale Vorgehen wirklich gut? Ich meine, wenn man [...] mehr

31.08.2016, 22:26 Uhr

"Sie stimmen gegen Anträge der NPD, selbst wenn sie diese inhaltlich teilen." Nicht, daß mir die NPD sympathisch wäre, aber ist dieses pauschale Vorgehen wirklich gut? Ich meine, wenn man [...] mehr

31.08.2016, 10:24 Uhr

Für mich sind "rücksichtslose Deppen", die sich ungestraft alles erlauben dürfen durchaus ein gesellschaftliches Problem. Vielleicht soll ja mit Homer gerade dieses Problem thematisiert [...] mehr

30.08.2016, 22:53 Uhr

'Ohne "Neuromancer" hätte es "Matrix" nie gegeben.' Also ich würde eher den Roman "Simulacron-3" (1964) bzw. dessen Verfilmung "Welt am Draht" (1973) als [...] mehr

27.08.2016, 11:35 Uhr

"Ungleichheit. Was wir dagegen tun können" Wäre es nicht sinnvoller gewesen ein Buch zu schreiben "Ungleichheit. Warum unsere Politiker nichts dagegen tun"? :-( Aber [...] mehr

22.08.2016, 14:58 Uhr

Da passiert garantiert nichts! Es läuft schon seit Jahrzehnten so und wird auch künftig so laufen. Es ist politisch gewollt, sonst würde man etwas dagegen unternehmen. Fragen Sie doch mal ihren [...] mehr

22.08.2016, 14:57 Uhr

Da passiert garantiert nichts! Es läuft schon seit Jahrzehnten so und wird auch künftig so laufen. Es ist politisch gewollt, sonst würde man etwas dagegen unternehmen. Fragen Sie doch mal ihren [...] mehr

15.08.2016, 13:03 Uhr

Gähn! Und wo soll die Arbeit her kommen? Und was ist mit Menschen, die mit 55 Jahren körperlich und/oder seelisch kaputt sind? Und was ist mit Menschen, die durch Zufall (Insolvenz der Firma, [...] mehr

09.08.2016, 19:24 Uhr

Weil es in diesem komischen Grundgesetz so steht? Ich weiß, ein normaler Spitzenpolitiker schert sich darum nicht, aber normale Menschen sollten es doch noch ein bisschen ernst nehmen, oder? mehr

09.08.2016, 19:20 Uhr

Bitte geben Sie ihr Mandat nicht zurück: 1. Weil andere Politiker mehr Dreck am Stecken haben. 2. Weil man Sie halb (oder ganz?) dazu genötigt hat. 3. Weil es die Unabhängigkeit des Mandats [...] mehr

11.07.2016, 13:15 Uhr

"Ich ermutige euch zu wählen zwischen Liebe und Hass" Wenn das so einfach wäre. Zumindest bei der nächsten großen politischen Wahl in den USA wird man wohl nur zwischen Pest und Cholera [...] mehr

29.06.2016, 14:48 Uhr

Das der überhaupt noch was zu melden hat ist schon interessant. Schließlich hat er die übrigen europäischen Staaten mit seinen Luxenburg-Steuerdeals um Milliarden beschissen. Typen wie Juncker sind [...] mehr

Kartenbeiträge: 0