Benutzerprofil

t.h.wolff

Registriert seit: 27.09.2009
Beiträge: 2628
30.04.2017, 21:46 Uhr

Man fühlt sich in der Tat in die Zeit der Propaganda für die Agenda 2010 zurückversetzt - aus gehabtem Schaden nichts gelernt. Die historischen Fehlentscheidungen Schröders nach Maßgabe der [...] mehr

27.04.2017, 22:51 Uhr

"Das SGB II ist eine absolute Erfolgsgeschichte und dabei sozial." Quatsch. Deutschland ist zunehmend geprägt von sich stetig verfestigender Massenarbeitslosigkeit, Armut und [...] mehr

24.04.2017, 21:29 Uhr

Die französische Wirtschaft ist nicht marode, sie ist ebenso produktiv wie die Deutsche. Das Problem liegt beim deutschen Lohn- und Sozialdumping. Ob am Ende der deutsche Steuerzahler für die [...] mehr

24.04.2017, 16:26 Uhr

Der Sozialismus für Reiche wird fortgesetzt, da kann die Schloßallee schon mal eine Flasche Schampus köpfen. Wer finanziert eigentlich die Publizität dieser erst vor einem Jahr gegründeten [...] mehr

24.04.2017, 12:43 Uhr

Die Franzosen wollen keine Agenda 2010, die wird Macron schon dekretieren müssen. Sogar in Deutschland war der Putsch gegen die soziale Marktwirtschaft nur durch Schröders Wahlbetrug möglich. Die [...] mehr

24.04.2017, 09:03 Uhr

Exakt, das Kapital hat eine neue Sockenpuppe gestrickt, die eine französische Agenda 2010 fahren soll...allerdings sind die Franzosen nicht blöde. mehr

23.04.2017, 13:25 Uhr

Die publizierende Linke hat sich an den marktliberalen Globalismus und die soziale Sicherheit des kleinsten gemeinsamen Nenners verloren. Es ist ein Jammer, aber wohl weltanschaulich nicht zu ändern. [...] mehr

23.04.2017, 11:43 Uhr

Es ist doch keine Überraschung, daß die Ausrichtung als Öko-FDP am Ende in das Ghetto der niedrigen einstelligen Wahlergebnisse führen würde. Die echten Grünen haben die Partei ohnehin längst [...] mehr

22.04.2017, 18:53 Uhr

Vielleicht sollten wir den psychpathologisch belasteten weißen Männern mittleren Alters (die alles erfinden und instandhalten, was dieses Land überhaupt noch am laufen hält) einfach so einen kleinen [...] mehr

19.04.2017, 18:50 Uhr

Das ist das Wesen der Frauenquote. Sehen Sie es einmal positiv: die Aktion kostet uns diesmal keinen Cent, was man vermutlich nicht von allen so umquotierten Bereichen sagen kann. Bonus: die [...] mehr

19.04.2017, 11:54 Uhr

Wen interessiert die Weltkarte im Café Größenwahn? mehr

17.04.2017, 15:50 Uhr

Wie Sie von der Einforderung eines klaren Bekenntnisses zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik als Bringeschuld und Voraussetzung einer jeden Intergration den Bogen zu [...] mehr

17.04.2017, 12:42 Uhr

Das Ergebnis entspricht etwa dem Prozentsatz der türkischstämmigen Wähler in Deutschland, die AKP und die grauen Wölfe wählen - und das nach rund 60 Jahren Migrationsgeschichte. Wir blicken da auf [...] mehr

13.04.2017, 17:22 Uhr

"Ich werde der beste Präsident sein, den Gott je geschaffen hat" Fast so wie unsere Kanzlerin, leider aber nur als Mann. Das gibt Abzüge in der B-Note für mangelndes Gender-Mainstreaming. mehr

09.04.2017, 20:43 Uhr

In den Ländern der westlichen Welt beobachten wir seit Mitte der 80er Jahre den sog. negativen Flynn-Effekt, d.h. der durchschnittliche Intelligenzgrad der Probanden nimmt kontinuierlich ab. Dazu [...] mehr

08.04.2017, 18:28 Uhr

Weil die Regierung Assad bei der russischen Föderation um Hilfe nachgesucht hat. Wie wäre es, wenn Sie sich mal schlau machten? mehr

08.04.2017, 14:59 Uhr

Demokratie findet nicht nur auf der linken Seite des politischen Spektrums statt, das ist der Sinn der Erfindung. Einfach innerlich zum echten Demokraten werden - dann klappt's auch wieder mit der [...] mehr

07.04.2017, 11:48 Uhr

"Um glaubwürdig und verlässlich zu bleiben, müssen die USA ab diesem Freitag jeden Giftgasangriff in Syrien mit Militärschlägen beantworten." Ach ja? Und wir glaubten doch tatsächlich, [...] mehr

03.04.2017, 21:44 Uhr

Almosen mit volkserzieherischer Attitüde, um die Folgen des Lohndumpings zu mildern, für das die SPD mit der Agenda 2010 und Hartz IV die Verantwortung trägt. Durchgefallen. mehr

02.04.2017, 19:51 Uhr

Wo kämen wir hin??!! "Da es aber um die Umverteilung von finanziellen Risiken in Höhe von bis zu 500 Milliarden Euro geht, haben die nationalen Parlamente, etwa der Deutsche Bundestag, dabei mitzureden. Eigentlich [...] mehr