Benutzerprofil

nesmo

Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 2747
   

29.07.2016, 18:22 Uhr Thema: Schweinsteiger-Nachfolge beim DFB: Dieser Weg wird ein leichter sein Schweinsteigers Rückehr ins Team während der EM löste ein großes Rangordnungsproblem aus. Boateng war nicht mehr der heimliche Mannschaftsführer und Kroos nicht Alleinherrscher des Mittelfeldes. Die während der EM gewachsene Mannschftshirarchie geriet [...] mehr

29.07.2016, 13:03 Uhr Thema: US-Wahlkampf: Was passiert, wenn Trump gewinnt? Nichts. Warum will Trump Präsident werden? Um seine populitischen Wahlversprechen einzulösen? Um die USA voranzubringen, USA first? NATO, IS, China, Mexico, Putin, TiTIP, das ist ihm doch alles egal. Er will einfach nur Präsident sein, der [...] mehr

29.07.2016, 11:29 Uhr Thema: Tengelmann-Übernahme: Gabriels geheime Treffen mit dem Edeka-Chef Da liegt Gabriels Chance noch was zu retten. Denn was sind "gesamtwirtschaftliche Vorteile" und ein "überragendes Interesse der Allgemeinheit". Formel hat er schwere Fehler begangen, aber inhaltlich [...] mehr

29.07.2016, 10:27 Uhr Thema: Auftritt der Kanzlerin: Mit Ruhe gegen den Sturm Den Realitäten ins Auge sehen heißt eben zu erkennen, dass man nach unseren jetzigen Maßstäben fast nichts tun kann. Auch die Bundeskanzlerin nicht. Und große, aber inhaltsleere Sprüche, sind nun mal nicht ihre Art. Hier mehr [...] mehr

28.07.2016, 16:09 Uhr Thema: Tengelmann-Übernahme: Gabriels geheime Treffen mit dem Edeka-Chef Ermessensspielraum schon. Aber das Verfahren muss Transparent bleiben, unparteilich und chancengleich. Gabriel ließ angeblich über seine Gespräche keine Protokolle anfertigen, sehr sehr wahscheinlich gelogen, er [...] mehr

28.07.2016, 15:51 Uhr Thema: TV-Bericht: Türkei fordert Auslieferungen aus Deutschland Vielleicht erfährt man mal auf diese Weise, was den 90.000 "Gesäuberten" so im Einzelnen konkret vorgeworfen wird. Das ist ja die allerserste Voraussetzung für ein Auslieferungsersuchen. Es muss ja [...] mehr

28.07.2016, 13:46 Uhr Thema: Attentate und Internetdienste: Könnte Google, Facebook oder Steam das Grauen verhinde Das ist die typische Art jede Diskussion zum Thema Netzüberwachung abzuwürgen. Bevor überhaupt mit dem Nachdenken begonnen wird, erklären die Oberbedenkenträger jede Einschränkung für unmöglich oder den Untergang des [...] mehr

28.07.2016, 13:18 Uhr Thema: Endgültige Funkstille: Tschüß, "Philae"! Natürlich, kritische Fragen von technikfeindlichen Laien, die nur aufs Geld schauen und damit dem Fortschritt im Weg stehen, nerven total. Ohne Mondlandung hätten wir bis heute noch keine Teflonpfanne, ich [...] mehr

28.07.2016, 12:03 Uhr Thema: Debatte über Frankreichs Sicherheitskräfte: Ungenügend Die Oberschichten in diesem Raum haben total versagt. Sie nutzten von der Moderne die Technik und den Kapitalismus, nicht aber die Aufklärung und die Demokratie. So entstanden überall Diktaturen, so dass die [...] mehr

28.07.2016, 11:24 Uhr Thema: Höhere Ostrenten: Finanzministerium stoppt offenbar Gesetzentwurf Auch eine Nachhaltigkeitsreserve kann unterschiedlich prall sein. Und sie ist durch die Finanzierung versicherungsfremder Leistungen immer weniger prall geworden, auch wenn die Renten schon seit langem bezuschusst werden müssen. [...] mehr

28.07.2016, 10:36 Uhr Thema: Debatte über Frankreichs Sicherheitskräfte: Ungenügend Ja, weil die Britten und Franzosen das osmanische Reich nach dem 1. Weltkrieg zerschlugen und die damit vorherrschende türkische relativ moderate Islamauslegung in Arabien nicht mehr verbindlich war. [...] mehr

28.07.2016, 10:16 Uhr Thema: Höhere Ostrenten: Finanzministerium stoppt offenbar Gesetzentwurf Wer die letzten 25 Jahre in Berlin Mitte gearbeitet hat bekommt dafür 6,3 Prozent weniger Rente, als wenn er nur 200 Meter weiter in Wedding gearbeitet hätte, auch wenn er das selbe eingezahlt hat. Das [...] mehr

28.07.2016, 08:15 Uhr Thema: Attentate und Internetdienste: Könnte Google, Facebook oder Steam das Grauen verhinde Da die größte Gefahr der Radikalisierung aus dem Internet hervorgeht, der größte Teil der Propaganda für den IS über das Internet läuft, muss zur Bekämpfung des Terror viel mehr das Internet kontrolliert [...] mehr

27.07.2016, 22:39 Uhr Thema: Debatte über Frankreichs Sicherheitskräfte: Ungenügend Das Naheliegenste ist doch die Sperrung von Internetseiten, die zum Hass oder Dschihad aufrufen. Das kann weder technisch schwierig sein, wenn die großen amerikanischen Unternehmen mitmachen, Herr Zuckerberg sollte [...] mehr

27.07.2016, 18:52 Uhr Thema: Endgültige Funkstille: Tschüß, "Philae"! Vielen Dank für die engagierten Antworten. "Der erste Aufprall war weniger hart als erwartet und deshalb hat die Harpune zur Verankerung nicht ausgelöst und die Schubdüsen nicht gezündet. Jetzt [...] mehr

27.07.2016, 15:41 Uhr Thema: Endgültige Funkstille: Tschüß, "Philae"! Es wäre gut zu wissen, was das Ganze gekostet hat und warum die Landung misslang. War der Anflug zu schnell, so dass die Sonde apprallte, der Landeplatz ungünstig, funktionierte der Anker nicht, war etwas fehlgeplant, wer [...] mehr

27.07.2016, 13:08 Uhr Thema: Nach Herabstufung: Türkei will gegen Rating-Agenturen vorgehen Wann erklärt Erdogan Deutschland, die EU, die NATO, die ausbleibenden Touristen und vielleicht noch das Wetter für Türkei-feindlich? Wer nicht spurt, nicht Erdogan applaudiert, ist türkenfeindlich. Die Türkei umgeben von [...] mehr

27.07.2016, 11:55 Uhr Thema: Nach Ansbach und München : Eine Art der Ausgrenzung Oder wenigstens einen deutschen Zweitnamen. Ali Jens, klingt in türkischen Ohren wohl schräg, aber welche Zukunft soll denn ihr Kind in Deutschland haben? Eine rein türkische? mehr

27.07.2016, 11:09 Uhr Thema: Nach Ansbach und München : Eine Art der Ausgrenzung Kausalität und Wahrscheinlichkeit Es ist schwer die Gründe für die Taten zu finden und Monokausal sind sie schon gar nicht. Ob Amok oder Terror oder beides ist schwer zu trennen, dennoch haben wir es deutlich verstärkt mit dem [...] mehr

27.07.2016, 10:36 Uhr Thema: Nach Ansbach und München : Eine Art der Ausgrenzung Was tun? Weil es für die Anschläge nicht nur einen Grund gibt, sondern viele, deren jeweiliger Anteil kaum feststelbar ist, läßt sich am Ende kein einzelner, wirklicher Grund finden, alles bleibt relativ. [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0