Benutzerprofil

nesmo

Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 2863
16.02.2017, 07:36 Uhr

Für die Anrüchigkeit bestimmter Geschäfte war Schäuble immer schon blind. Wenn sie ihm als "irgendwie notwendig" erscheinen, damit das System am Laufen bleibt, guckt man nicht so genau hin. Das war bei der Parteienfinanzierung nicht [...] mehr

13.02.2017, 18:20 Uhr

Wenn der Verein nur zusieht, dass sich seine Ultra-Fans immer mehr in einen masslosen Rausch der Demütigung und Verachtung anderer Fans und Vereine hineinsteigern, dann darf er sich nicht wundern, dass sich die Spirale der [...] mehr

08.02.2017, 09:25 Uhr

Hoeneß hat wohl wegen "längerer Abwesenheit" die Entwicklung von Lahm nicht richtig mitbekommen. Hoenes sah in ihm den angestellten Fußballer, der "irgendwann" mal eine andere wichtige [...] mehr

31.01.2017, 10:24 Uhr

Ban Bannon Solange Trump Bannon nicht verbannt, wird Bannon Trumps narzistischen Größenwahn befeuern. Zuvor wird Trump alle um ihn herum rauswerfen, was er zu gerne macht, die ihn nicht unterstützen oder die ihm [...] mehr

30.01.2017, 22:47 Uhr

Wie lange hört Trump auf seinen Einflüsterer?. Der Breitbart Bennon ist der big buddy von Trump, der Trump in seinem Wahn noch befeuert. Trump wird sich immer mehr isolieren und nur noch Erfolgsmeldungen hören wollen wie [...] mehr

30.01.2017, 18:28 Uhr

Bei dem merkwürdigen Aufsichtsrat der VW AG kein Wunder. Zwei Herren aus Quatar, viele Betriebsratsmitglieder, einige Gewerkschaftsvertreter, eine Sekretärin, Vertreter des Landes Niedersachsen, Familie Piech und als Vorsitzenden der [...] mehr

30.01.2017, 16:38 Uhr

Gegen Blockierer muss dann halt getrickst werden Wenn die EU als Ganzes gegen den Willen von vier Staaten nicht mit diesen die Zusammenarbeit verschärfen kann, also Steueroasen nach erfolglosen Verhandlungen auf schwarze Listen setzen kann, dann [...] mehr

30.01.2017, 13:00 Uhr

Da hat Dobrindt zu hoch gepokert. Sein Freund Profalla sollte wohl möglichst bald ins Amt kommen, nicht erst in 3 Jahren, aber auch nicht gleich jetzt. Wenn es nun Pofalla gleich wird, wird der Mann nun noch mehr [...] mehr

28.01.2017, 10:38 Uhr

Das hätte man von Anfang an machen sollen Dann hätte man sich die Milliardenpleite gespart und viel füher die Flugzeuge gehabt. Stattdessen wurde der untauglche und teure Versuch unternommen Airbus eine Chance zu geben. Die können aber nur [...] mehr

26.01.2017, 18:37 Uhr

Der Geschäftsmann Trump ist es gewohnt mit Drohkulissen zu verhandeln. Er konnte mit Klagen, der Presse und viel Geld drohen. Mit militärischen Drohungen, Handelsboykotten von Ländern, Strafzöllen und dem Umgang mit fremden [...] mehr

26.01.2017, 17:37 Uhr

Der böse Kapitalismus allein kann es nicht gewesen sein, dass Trump gewählt wurde. Auch wenn alle, wie Augstein vorwirft jetzt erst, marschierenden Madonnas, Liberale und Professoren "im Zweifel links" gewesen wären [...] mehr

26.01.2017, 11:35 Uhr

Ach so Herr Lobo will mit seinem Artikel also nur sagen, regt Euch nur über Wichtiges auf und haltet Euch dabei nur an Fakten. Dann war das wohl ein Artikel der Marke Platitüdenhuberei. Denn darüber [...] mehr

26.01.2017, 10:46 Uhr

Aber richtig? Lobo plädiert schon dafür, sich ÜBER das richtige zu empören, insbesondere nicht ÜBER Unwesentliches. Er schreibt nicht WIE man sich richtig empört, ob man mehr schreiben oder mehr demonstrieren [...] mehr

26.01.2017, 09:19 Uhr

Richtig Empören, aber wie? Lobo ist besorgt, dass man sich zu sehr über Unwesentliches empört und dabei das wesentliche aus dem Blick verliert, fake und fakt nicht mehr richtig trennt und am Ende dauerempört [...] mehr

24.01.2017, 21:17 Uhr

Meine Güte seit 1987, 30 Jahren!!!, laufen fast alle Parteivorsitzenden oder Kanzlerkandidaten der SPD weg oder scheitern kläglich. Vogel , Engholm, Rau, Scharping, La Fontaine, Müntefering, Platzek, Beck, [...] mehr

24.01.2017, 08:25 Uhr

Das Problem ist dass die etablierte Politik bestimmte Themen tabuisiert und damit dem rechten Rand überlassen hat. Höcke und Konsorten wurden dadurch erst großgemacht. Er lebt davon, wie die braune Mickerausgabe [...] mehr

23.01.2017, 10:44 Uhr

Trump weiß, dass Deutschland sein wichtigster Partner ist. Aber er weiß noch nicht, wie er mit ihm umgehen soll. Er will von Deutschland weniger Export, mehr Import von US-Ware, mehr Beiträge zur Nato und höhere [...] mehr

22.01.2017, 08:39 Uhr

Steinmeier ist die Verkörperung des Europas der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Politik bedeutet für ihn Ausgleich, die Suche nach dem Kompromis. Alles kann und muss so lange verhandelt werden, bis eine [...] mehr

21.01.2017, 15:39 Uhr

Arroganz wird durch Unwissenheit nicht besser. Die amerikanische Wirtschaft außerhalb der Ballungsgebiete liegt danieder und die Arbeitslosenstatistiken werden durch Umschulungsmaßnahmen und Fortbildungen [...] mehr

21.01.2017, 15:26 Uhr

Berlin bleibt provinziel Wowereit und Platzek, die spießigen Provinzfürsten, glaubten mit ihrer Bauverwaltung bililger bauen zu können. Statt "think big", und alles aus einer Hand von einem erfahrenen [...] mehr