Benutzerprofil

jopeter

Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 25
05.03.2016, 00:17 Uhr

vergebene Chance Die Schulpolitik von Rot-Grün ist eine Katastrophe, doch die Opposition ist nicht in der Lage, das Thema aufzugreifen. Hier ist das Thema in satirischen Wahlplakaten auf den Punkt gebracht: [...] mehr

06.02.2013, 08:03 Uhr

Ganz im Stile Schavans Nach Aberkennung des Doktors fehlt der Bildungsministerin jeder Abschluß, denn Frau Schavan hatte den Doktor mit einer Sonderregelung ohne Magister- oder Diplomarbeit machen können - es fehlte von [...] mehr

19.12.2012, 09:03 Uhr

Gini-Koeffizient unseriös Der im Artikel genannte Gini-Koeffizient ist unseriös, denn er suggeriert auch dann eine scheinbar größere Einkommensgerechtigkeit, wenn die große Mehrheit auf einem immer niedrigeren Lohnniveau [...] mehr

22.11.2012, 07:22 Uhr

Junkies des billigen Geldes Die EU kann sehr einfach Milliarden sparen und dabei die Zukunft des Euro sichern: 20 Jahre lang keinen Inflationsausgleich für die Gehälter der EU-Bürokraten. Das Interesse an einer stabilen Währung [...] mehr

04.10.2012, 07:27 Uhr

jopeter Der groesste Hafen in China kostet so viel wie Stuttgart 21 - nur miot einem kleinen Unterschied: China investiert das Geld in ein Projekt effektiv in Wachstum mit universeller Bedeutung fuer alle [...] mehr

28.09.2012, 18:39 Uhr

alles läuft nach Plan (für die konsequente Verstaatlichung von Verlusten) Mario Draghi von Goldmann-Sachs hat erreicht was er wollte. Seine Kollegen ziehen 240 Milliarden aus Spanien ab, damit ist der Weg frei, die große Kapitalvernichtung der Bürgschaften einzuleiten und [...] mehr

18.09.2012, 08:20 Uhr

soziale Schere Die soziale Schere in Deutschland ist im europäischen Vergleich schockierend, Beispiel Wohneigentumsquote: in Spanien 85 % der Bevölkerung im eigenen Haus, in Italien und Griechenland 75 % [...] mehr

18.09.2012, 08:10 Uhr

soziale Schere Die soziale Schere in Deutschland ist im europäischen Vergleich schockierend, Beispiel Wohneigentumsquote: in Spanien 85 % der Bevölkerung im eigenen Haus, in Italien und Griechenland 75 % [...] mehr

12.09.2012, 16:54 Uhr

Demagogisch Es findet bei den "Rettungsprogrammen" keine Umverteilung von den Reichen zu den Armen statt sondern eine Umverteilung von unten nach oben, Sozialabbau für die Verstaatlichung von [...] mehr

12.09.2012, 11:27 Uhr

Naiv Das Urteil bleibt naiv, denn der fundamentale Bruch mit der demokratischen Tradition ist die Selbstermächtigung der EZB zu einem politischen Mandat mit tiefgreifender Wirkung. Zwei Mechanismen des [...] mehr

10.09.2012, 19:57 Uhr

Joo Peter Karlsruhe sollte einmal nach Island schauen - es gibt Alternativen zur Notenpresse der Zentralbank. Doch warum berichtet der Spiegel nicht darüber, sondern die taz? "IWF lobt Islands Lösung der [...] mehr

03.09.2012, 09:27 Uhr

Subventionierte Billiglohnsklaven nichts zerstört Sozialsysteme schneller und nachhaltiger, als die Aushöhlung des Versicherungsprinzips. Zuerst schafft man ein Heer an Billiglohnsklaven, die der Arbeitgeber nicht mehr versichern muss [...] mehr

14.08.2012, 11:23 Uhr

nicht nur Rentenkassen der Konzerne Die Konzerne sprechen aus, was auch alle anderen Rentenkassen und Ersparnisse betrifft, letztlich alle Sozialsysteme: die gegenwärtige Politik der Inflation, Anwerfen der Notenpresse höhlt die [...] mehr

14.08.2012, 10:52 Uhr

Nachhaltige Aushöhlung der Sozialsysteme Die EZB gibt den Banken Geld zu Zinsen, die niedriger sind als die Inflation - die Zentralbank zahlt also drauf, druckt Geld nach: Europa folgt hier der alten Tradition südeuropäischer Länder, die [...] mehr

13.08.2012, 11:58 Uhr

Gilt Europa immer noch als Ausland? Europa is als Binnenmarkt angelegt, von der Währung bis Vernetzung der Wirtschaft. Europa hier nationalistisch als Ausland zu deklarieren, um Deutschland zu einem scheinbaren Welt-Export-Champion zu [...] mehr

05.07.2012, 16:17 Uhr

Subventionen für Misswirtschaft Wenn Zinsen der Notenbank niedriger als die Inflationsrate sind, dann legt die Notenbank drauf, das bedeutet, die Notenpresse läuft bereits auf Hochtouren, die Geldentwertung wird gefördert und [...] mehr

29.06.2012, 12:15 Uhr

Schneeballsystem Der Gipfel setzt mit aller Macht das Prinzip Schneeballsystem fort. Eine Bergsteigergruppe, die nacheinander alle Seile durchneidet.Die Rückkehr zur Drachme ode Lire wird überflüssig, denn der Euro [...] mehr

29.06.2011, 21:33 Uhr

es trifft die Falschen laut Spiegel Online möchte das griechische Parlament hunderte Millionen im Gesundheitswesen sparen, mehr als in Rüstung, Waffen und Verteidigungshaushalt, die völlig überhöht sind. Andere Kürzungen [...] mehr

22.06.2011, 21:40 Uhr

die neue Nomenklatura ....und am besten Scheckfälscher als Finanzminister. Vorläufer wie FDP-Europapolitiker Bangemann haben die meisten bereits vergessen.Ein Musterbeispiel schmieriger Inkompetenz ud Korruption. Ein [...] mehr

21.06.2011, 09:24 Uhr

echte Solidarität ist nicht nationalistisch Herr Ritschl zeichnet die Deutschen als arroganten "dicken Emil, der die Zigarre pafft". Fast 60 % der Deutschen sind Angestellte und Arbeiter ohne Wohneigentum. In Griechenland und Spanien [...] mehr

Kartenbeiträge: 0