Benutzerprofil

mpunto

Registriert seit: 23.10.2009
Beiträge: 24
Seite 1 von 2
23.06.2011, 18:28 Uhr

Meinungsfreiheit und Toleranz müssen gerade dann gelten, wenn es um Meinungen und Einstellungen geht, die man, wie die von Herrn W., selbst nicht teilt. Alles andere sind offensichtliche Sonntagsreden oder politisch korrekt [...] mehr

11.04.2011, 11:32 Uhr

2/3 der "Erneuerbaren" durch Verfeueren von Holz warum kommt SPON eigentlich seiner journalistischen Selbstverpflichtung nicht nach und informiert über Hintergruende statt sich an so offensichtlich interessierter Datenhuberei zu betreiben.? Laut [...] mehr

29.10.2010, 14:16 Uhr

Sie hat einfach recht - mit jedem einzelnen Wort dieser Meinung (der deutlichen Mehrheit der Bevölkerung) muss nicht jeder sein - aber diese Meinung sollte man respektieren. Wenn ich die Hasskommentare hier im Forum lese, muß man einfach mal [...] mehr

15.10.2010, 12:26 Uhr

Wer spricht hier von "Nutzen" ausser SPON selbst? Ein Journalist mit etwas Berufsethos würde dieses Wort Westerwelle nur in den Mund legen, nachdem er es zitiert hat. Andere politische Akteure brauchen sich die Mühe nicht zu machen. Ich habe im [...] mehr

16.07.2010, 16:44 Uhr

SPON kommentiert Banken-Bilanzen als ob die Zockerkrise nie stattgefunden hätte Liebe Redaktion SPON kommentiert Banken-Bilanzen, wie heute am 16.7, als ob die Zockerkrise nie stattgefunden hätte. Warum? Kann es dafür einen vernünftigen Grund geben? Wieviele "Anleger" [...] mehr

08.06.2010, 18:30 Uhr

Erst denken - dann schreiben. Wär nicht ganz dumm Na super, den Pfaffen in die Tasche langen. Warum bloss ist vorher noch nie jemand so schlau gewesen wie jetzt der SPON Autor -tro-? Ist doch soo naheliegend! Man muss nur ein bisschen die [...] mehr

08.06.2010, 10:54 Uhr

Unerträgliches Product Placement. Stoppt das endlich! Wieviel Geld bekommt SPON eigentlich von Apple für seine lieberdienerischen Hofberichterstattung? Was legitimiert die Redaktion eigentlich zu dieser penetrantesten und aufdringlichsten [...] mehr

16.04.2010, 15:39 Uhr

@simakperrce Weil er den Einfluss der Medien (genauer: ihrer technischen Beschaffenheit) auf die gesellschaftliche Entwicklung so treffend beschrieben hat wie kein anderer - da bin ich ganz Ihrer Meinung. [...] mehr

15.04.2010, 12:46 Uhr

Netzgemeinde = Clan. Social Media = Prä-Gutenberg. Die Netzgemeinde zerfällt ... genau!. Und zwar in das Clanwesen, das sie selbst erzeugt. Hallo 15. Jahrhundert! Wer meint man könne eine Gesellschaft nur auf digital vermittelter, direkter und [...] mehr

02.02.2010, 16:38 Uhr

"Gläserne Web 2.0 Deppen" - das Problem lösen unsere Kinder Das Problem, das der Artikel adressiert, ist in der Tat riesigm und angesichts des (hier nicht angesprochenen) systematischen Missbrauchs sozialer Netzwerke durch ihre Kapitalgeber ist es sogar noch [...] mehr

26.01.2010, 15:37 Uhr

Shareholder Vaue - auch du bist infiziert [QUOTE=P.H.;4901054]Der Sinn und Zweck eines Unternehmens ist Gewinnmaximierung. Dieser Satz steht in jedem Anfänger-BWL-Buch. Du machst genau denselben Denkfehler wie die, die du (zu recht) [...] mehr

26.01.2010, 14:06 Uhr

Das Ranking basiert auf Börsenwerten - wie lächerlich! wenn die von SPON beim Nachplappern mitgelieferten (?) Informationen stimmen, dann basiert dieses Ranking auf Marktkapitalisierungen und Renditen, kurz: dem "guten alten" Shareholder Value. [...] mehr

21.01.2010, 19:20 Uhr

Dein Feind der Staat und Facebook dein Freund? Jeder der Kontrolle ausübt,kann diese Kontrolle auch missbrauchen. Jeder, ob Staat oder Facebook & Co. Darum ist es extrem wichtig, dass du als Bürger die Möglichkeiten hast, einen solchen [...] mehr

21.01.2010, 15:46 Uhr

Bravo - den Punkt getroffen - aber was nun? Wir brauchen erheblich mehr makroökonomische Analysen wie diese, um eine Idee davon zu bekommen WAS für eine Gesellschaft gerade entsteht. Und was für Machstrukturen wir uns gerade mit Hilfe der [...] mehr

07.01.2010, 16:15 Uhr

Richtige Diagnose, falsche Medizin. Google ist klar ein Fall für einen Antitrust Case der EU und zwar für den grössten Case aller Zeiten. Google muß in dieser Form zerschlagen werden. Von Googles faschistoidem Umgang mit [...] mehr

17.12.2009, 18:19 Uhr

da gibt's ein Dings das soll, man höre und staune, dies und das können, aber gesehen hat's niemand und dass es von Google ist interessiert nicht. Schon mal drüber nachgedacht, WELCHES UNTERNEHMEN [...] mehr

17.12.2009, 11:44 Uhr

Unterstes Niveau - neues Geschäftsmodell für SPON? Dass ein Autor bei SPON medienökonomisch nicht bis drei zählen kann, ist schon erschreckend. Dass er von der Redaktion, so viel Platz eingeräumt bekommt, für 900 Zeilen unqualifizierte, aber [...] mehr

04.12.2009, 16:04 Uhr

Im Kampf gegen ein Monopol ist jede Hilfe recht Ich frage mich in welcher Realität sich einige im Thread hier (und in SPON) bewegen. Es ist m.E. nicht die richtige Zeit, hier zu diskutieren, wie man Herrn M und seine mehr als zweifelhaften [...] mehr

02.12.2009, 17:17 Uhr

Und noch ein miserables Stück Journalismus von Herrn Murdoch mag man politisch und persönlich halten, was man will. Das ist durchaus diskussionswürdig. Aber was reitet eigentlich die Redaktion von Spiegel Online den Einzigen, der eine [...] mehr

30.11.2009, 10:23 Uhr

Ganz einfache Frage an alle die sich hier echauffieren: Wo ENDET Religionsfreiheit? Wer auch immer sich ernsthaft mit dem Thema befassen will, er MUSS auch eine Antwort auf die Frage oben geben. Wer das nicht tut, ist rein ideologisch unterwegs, egal auf welcher Seite er steht. [...] mehr

Seite 1 von 2