Benutzerprofil

Ingmar E.

Registriert seit: 29.11.2009
Beiträge: 3842
   

24.03.2016, 09:39 Uhr Thema: Anschläge in Brüssel: Wir dürfen unserer Angst nicht verfallen Wenn man wegen paar dutzend, wenigen hundert Toten pro Jahr, europaweit, Vorschläge macht die unsere Gesellschaft massiv umkrempeln, aber die tausende Tote jedes Jahr welche europaweit im Verkehr [...] mehr

18.03.2016, 15:26 Uhr Thema: Per Twitter: Ex-Minister Friedrich legt Merkel Parteiaustritt nah Flucht aus den osteuropäischen Gebieten 1945, schonmal gehört? Sind die zurückgegangen nachdem sich die Lage in Polen und der Ukraine wieder beruhigte und haben da wieder aufgebaut (was sie an [...] mehr

18.03.2016, 15:14 Uhr Thema: Per Twitter: Ex-Minister Friedrich legt Merkel Parteiaustritt nah Was Friedrich vergisst, die Stimmen der 80%-Bürger die den Kurs der Regierung unterstützten, sind genausoviel wert wie die der 20%. Nur weil die 20% gerade bei der Union zusammengehamster wurden, [...] mehr

14.03.2016, 12:18 Uhr Thema: AfD-Erfolg in Sachsen-Anhalt: Team Rechtsaußen Es geht um Asyl und nicht um Zuwanderung, wie die 90er zeigen gehen fast alle wieder zurück, sobald es sicherer im Heimtland ist. Und wer Menschenrechte ablehnt, und da reicht schon Obergrenze [...] mehr

14.03.2016, 10:48 Uhr Thema: AfD-Erfolg in Sachsen-Anhalt: Team Rechtsaußen Wenn der antifaschistische Schutzwall wieder kommt, holt mich hier vorher raus. Grüsse aus der inneren Emigration in Leipzig. Nie war ich peinlicher berührt Ossi zu sein. Da werden jetzt sicher viele [...] mehr

14.03.2016, 08:25 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Danke dass sie hier wieder ihre Unkenntnis demonstrieren, was Pflegepersonal so macht. Wenn wir nur Scheisse räumen, wie erklären Sie es Sich dann, dass die 30-Tage Sterblichkeit chirurgischer [...] mehr

13.03.2016, 17:48 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Wenn ein Hamster mir keinen Orangensaft machen kann, warum kann es dann ein Mensch? Die Gehirne sind sich doch schon extrem ähnlich, viel ähnlicher als heute mit früheren Computern. mehr

13.03.2016, 17:03 Uhr Thema: Sloterdijk und die Bürgerwut: Verächter der Wirklichkeit Jupp, mMn gibts da einige sogenannte Geistes- und Kulturgrößen die aus irgendwelchen Gründen diesen Status für Jahrzehnte behalten, obwohl sie ihre paar genialen Jahre schon Jahrzehnte hinter sich [...] mehr

13.03.2016, 10:50 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Das was dem Hirn noch den Vorteil bringt ist ja nicht die analoge Vorgehensweise, sondern doch eher, dass es dynamisch seinen Aufbau anpassen kann. Im Moment spielt sich das ganze auf [...] mehr

12.03.2016, 22:17 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Wenn Sie mal sehen wie die bei Boston Dynamics ab 1:25 den Roboter ärgern, obwohl der ihnen nichts getan hat. In paar Jahrzehnten werden uns Videos wie das wohl noch auf die Füße fallen.^^ [...] mehr

12.03.2016, 21:58 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Was aber machen Sie wenn die Züge der Maschine kurzfristig sinnlos oder schädlich wirken, aber langfristig in 200Jahren einen enormen Vorteil? Wie der unkonventionelle Zug in Spiel2? mehr

12.03.2016, 19:40 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Nein, es wäre nicht die "wirkliche" Leistungsfähigkeit, sondern die auf menschliches Maß gedrosselte Leistungsfähigkeit. Damit wüsste man aber nicht ob der Rechner ohne Drosselung den [...] mehr

12.03.2016, 19:26 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Es ging um einen vergleich, bei dem beide das Spiel erst 30min vorher erklärt bekamen. Da wird der Erwachsene dennoch im Vorteil sein. Ist das unfair gegenüber Kleinkindern, dass sein Gehirn [...] mehr

12.03.2016, 19:23 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Sie meinen also ein Erwachsener und ein Kleinkind, welche noch nie Go spielten und welche 30min lang die Regeln erklärt bekommen haben, hätten beide die gleichen Siegchancen? Wie gesagt, mir gehts [...] mehr

12.03.2016, 18:58 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Achso, und dass Erwachsene gegen Kleinkinder praktisch immer gewinnen würden im Schach oder Go zeigt keine Unterschiede in ihren Gehirnen, sondern kommt genau woher jetzt? mehr

12.03.2016, 18:35 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Nochmal, bei so einem Match wäre der Erwachsene dem Kind immer überlegen, aufgrund welcher Eigenschaften des Gehirns genau ist doch wurscht. Aber keiner würde sagen: das ist doch ein unfairer [...] mehr

12.03.2016, 18:30 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Man will aber nicht diese Leistung bei gleichem Stromverbrauch oder gleicher Rechenstärke messen, sondern prüfen ob Computer mit heutiger Hardware beim Go Menschen überlegen sind. Dass Erwachsene [...] mehr

12.03.2016, 17:59 Uhr Thema: Go-Duell Mensch vs. Software: Technisches K.o. Das heisst ein Erwachsener der noch nie Schach spielte und ein Kleinkind haben nach sagen wir 30min Einführung in die Spielprinzipien beide die gleiche Chance zu gewinnen, weil ihre Gehirne [...] mehr

12.03.2016, 17:53 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Woher wollen Sie wissen, ob das nicht nur eine Simulation ist, um sie zu unterhalten? Sie sind sich doch offensichtlich nicht aller Geistesinhalte bewusst, etliches geschieht unbewusst. Eigentlich [...] mehr

12.03.2016, 17:46 Uhr Thema: Software-Sieg im Brettspiel: Es geht um weit mehr als Go Keine Ahnung, mir gelang es immer ihre Handlungen rational nachzuvollziehen und für (aus ihrer Spielposition heraus) sinnvoll zu erachten. Beispiele wären z.B. ein kompletter Abzug der [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0