Benutzerprofil

Traumschau

Registriert seit: 07.12.2009
Beiträge: 1811
   

09.11.2014, 20:38 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" Ach so ... Na, da bin ich ja beruhigt ... Dann können wir ja so weitermachen wie bisher, oder? Ich will nicht Ihren Verstand beleidigen sondern zum Denken anregen ... Diese (Ihre) Interpretation des [...] mehr

06.11.2014, 23:06 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" Umverteilung von unten nach oben!! Habe erst gerade jetzt diesen Artikel von Herrn Jahnke gelesen (zur Abwechslung mal ein tatsächlicher Experte): http://www.jjahnke.net/rundbr108.html#3200 Zitat: "Vor allem aber [...] mehr

06.11.2014, 21:30 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" Jetzt muss ich Sie korrigieren! Die deutsche I-Rate lag im Durchschnitt seit der Euroeinführung bei ca. 1%. Im übrigen hat es ja auch geklappt, als sich Österreich nach Bretton Woods an die DM angehängt hat. Die haben ihren [...] mehr

06.11.2014, 19:48 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" So ist es! Und das Ergebnis ist ein Währungskrieg! Die Welt kann ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht verbessern, sondern nur ihre Produktivität. Wenn wir kein vernünftiges Weltwährungssystem installieren, dass [...] mehr

06.11.2014, 19:47 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" So ist es! Und das Ergebnis ist ein Währungskrieg! Die Welt kann ihre Wettbewerbsfähigkeit nicht verbessern, sondern nur ihre Produktivität. Wenn wir kein vernünftiges Weltwährungssystem installieren, dass [...] mehr

06.11.2014, 19:25 Uhr Thema: Hans-Werner Sinn antwortet Wolfgang Münchau : "Ordnungspolitik funktioniert immer" Das ist leider falsch, sorry! Genau das braucht man für eine Währungsunion NICHT! Was man braucht ist ein gemeinsames Inflationsziel! Dieses EZB-Inflationsziel wurde auf 1,9% festgelegt! Was bedeutet dieses [...] mehr

03.11.2014, 18:41 Uhr Thema: Ökonomie-Kritik: Meine Fragen an Hans-Werner Sinn So ist es! Aber nicht nur Flassbeck hatte gewarnt - übrigens schon in den 90er Jahren - sondern auch viele andere haben sich über die Fehler bzw. Dogmen der herrschenden Lehre (Neoliberalismus) ausgelassen, [...] mehr

30.10.2014, 19:05 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Sorry, aber die Menschen, die alles für den "Konsum" ausgeben (müssen), verdienen i.d.R. so wenig, die bezahlen überhaupt keine Steuern!! Das betrifft in DE ca. 13 Millionen Menschen!!!! [...] mehr

28.10.2014, 17:52 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Ja, Danke! Ich glaube, wir alle liegen gar nicht so weit auseinander. Die einen argumentieren allerdings einzelwirtschaftlich, ich argumentiere gesamtwirtschaftlich. Was für den Einzelnen - z.B. einer [...] mehr

28.10.2014, 17:46 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Ich habe nie bestritten, dass ein Sektor, z.B. die Bürger, sparen kann - oder auch der Staat oder auch die Unternehmen. Ich habe geschrieben, dass nicht ALLE Sektoren einer Volkswirtschaft [...] mehr

28.10.2014, 15:58 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Schauen Sie ... hier auf Seite 19 nach: http://www.levyinstitute.org/conferences/minsky2014/flassbeck_s4.pdf Zu begründen, wann, wer, warum und wie spart ist für mich zumindest unmöglich. Dafür fehlt mir [...] mehr

28.10.2014, 15:05 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Eben! Weil es nicht geht!! Es können nicht alle sparen - deshalb kommt das ja auch nicht vor! mehr

28.10.2014, 15:03 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Begriffsverwirrung? Warum Begriffsverwirrung? Ich habe doch erklärt, was ich mit "Sektoren" meine! Aber hier sieht man, dass man sehr leicht aneinander vorbei reden kann (ein sehr gutes Beispiel dafür ist [...] mehr

28.10.2014, 11:37 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Nein! Es gibt in unserem Geldsystem keine Ersparnis ohne Schulden, keine Einnahmen ohne Ausgaben. Wenn alle sparen bricht die Wirtschaft zusammen. Wenn alle Schulden zurück gezahlt würden, gäbe es kein [...] mehr

28.10.2014, 11:36 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Nein! Es gibt in unserem Geldsystem keine Ersparnis ohne Schulden, keine Einnahmen ohne Ausgaben. Wenn alle sparen bricht die Wirtschaft zusammen. Wenn alle Schulden zurück gezahlt würden, gäbe es kein [...] mehr

28.10.2014, 11:35 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Nein! Es gibt in unserem Geldsystem keine Ersparnis ohne Schulden, keine Einnahmen ohne Ausgaben. Wenn alle sparen bricht die Wirtschaft zusammen. Wenn alle Schulden zurück gezahlt würden, gäbe es kein [...] mehr

28.10.2014, 11:05 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Das ist kein Unsinn! Sie verstehen nur nicht die dahinter stehende Saldenmechanik! Natürlich kann der Bund sparen - aber es können eben nicht alle Sektoren einer Volkswirtschaft sparen (Bürger, Unternehmen, Staat, [...] mehr

28.10.2014, 10:55 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Nein, das ist kein Irrtum! Sparen meint in diesem Zusammenhang die Ausgaben kürzen. Und das ist ohne Zweifel so! Der Saldo der 4 (5) Sektoren einer Volkswirtschaft muss nicht irgendwie Null [...] mehr

27.10.2014, 22:24 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Das sehe ich anders! Es gibt keine Einnahmen ohne Ausgaben! Denken Sie mal darüber nach! Es geht überhaupt nicht um die Frage, ob Verschuldung oder nicht, sondern um die Frage, WER sich WOFÜR verschuldet. Wenn ein [...] mehr

27.10.2014, 21:59 Uhr Thema: Check durch die EZB: Den echten Stress haben nicht die Banken Hallo Luny, das sehe ich auch so. Die Inflation kommt eben nicht vom Geld, also der EZB. Denn wenn das so wäre, hätten ja bei einer gemeinsamen Geldpolitik durch die EZB nicht unterschiedliche Inflationsraten in [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0