Benutzerprofil

Luscinia007

Registriert seit: 07.12.2009
Beiträge: 4277
Seite 1 von 214
21.04.2018, 11:13 Uhr

Dieser Beitrag ist doch etwas hm blauäugig. Der Verfasser vergisst, dass man den Artikel im Economist erst mal historisch einordnen muss. Geschrieben ist er für Briten, nicht für Deutsche. Für Briten [...] mehr

21.04.2018, 01:11 Uhr

Wenn Seeehofer ein Bewunderer von Trump war, spricht das nicht für seine Menschenkenntnis und auch nicht für sein sein Rechts- oder Demokratieverständnis. Und Seehofer ist jetzt Innenminister! Dass [...] mehr

21.04.2018, 00:55 Uhr

Ich finde Andrea Nahle gut. Außer ihr gibt es aktuell niemand in der SPD, die die Partei aus der Misere, die die SPD sich selbst geschaffen hat, rausführen kann. Nahles hat Biss und hat keine Scheu, [...] mehr

04.04.2018, 20:49 Uhr

Wenn auf Laschets Kommentar nur Argumente ad hominen, also Beleidigungen der Person Laschet ohne argumentativen Inhalt Ihrerseits kommen, dann weiß man genau, dass Laschet da getroffen hat, wo's [...] mehr

04.04.2018, 19:48 Uhr

So lange Sie den Unterschied zwischen Vermutungen und Beweisen nicht kennen, werden Sie auch die Diskussion nicht verstehen. Aus Ihren Listen ergeben sich keinerlei Beweise in Sachen Skripal. [...] mehr

02.04.2018, 20:17 Uhr

Was haben Facebook und BER gemiensam? Es dauert angeblich nur ein paar Jahre, bis die Probleme behomben sind^^ Wie lange "ein paar Jahre" dauern können und was das kostet, sehen wir seit [...] mehr

28.03.2018, 00:25 Uhr

Was erwartet man denn von einem Schriftsteller, der seit 40 Jahren nur seine Midlife Crisis thematisiert? Schon das Fliehende Pferd war nur eine unerträgliche Selbstbeweihräucherung eines alten - [...] mehr

19.03.2018, 07:48 Uhr

Makaber! Wenn es nur auf diese Art und Weise in der deutschen Wirtschaft rund läuft, dann Gute nacht! Kompetente Untergebene buckeln, um ihren unfähigen Chefs das Hinterteil zu retten! Das erinnert [...] mehr

16.03.2018, 14:43 Uhr

Nachtrag: und wenn, dann müsste man TTIP natürlich TTTIP nennen: TRUMP Transatlantic Trade and Investment Partnership, dann könnte was draus werden^^ mehr

16.03.2018, 14:38 Uhr

Mal sehen, was Trump von diesem Vorschlag hält. Er wird sich bestimmt damit brüsten, dass er die EU wieder an den TTIP-Verhandlungstisch gezwungen hat :-D mehr

16.03.2018, 14:25 Uhr

Ds ist die typische Verhandlungsmethode, die Trump bei Schwächeren anwendet, also kleine Bauunternehmer, die Großaufträge für ihn ausgeführt haben, Architekten, deren Dienstleistungen er im [...] mehr

13.03.2018, 13:59 Uhr

Da muss was dran sein, dass die Russen Trump in der Hand haben. Das mit den Pinkelfilmchen mit russischen Hostessen wird wohl stimmen. Kaum unsterstütz Tillerson in der Nervengift-Affäre die Briten [...] mehr

08.03.2018, 14:00 Uhr

Fake-News made by SPON Betr.: " Die These, dass die Armut in Deutschland stetig wachse, während das Land insgesamt immer reicher würde, ist statistisch nicht haltbar. In dieser Hinsicht ist die Erklärung des Bündnisses [...] mehr

07.03.2018, 18:51 Uhr

Ein Handelsabkommen ist kein "soft Brexit", ein Handelsabkommen ist für die Briten eine ziemlich harte Landung. Ein Handelsabkommen ohne institutionellen Rahmen, ohne Zollunion und ohne [...] mehr

07.03.2018, 18:33 Uhr

Unwahrscheinlich. Für die EU steht zu viel auf dem Spiel. Und das ist der Handel mit den Briten nicht wert. Die Briten haben verzockt. Aber das war eigentlich von vorn herein klar. mehr

07.03.2018, 18:31 Uhr

Definieren Sie Berufung! Die Berufung von Johnson und Gove ist Ehrgeiz. Die Berufung von Cameron war Überheblichkeit. Die Berufung von May ist es, den Mist, den andere hinterlassen haben, [...] mehr

07.03.2018, 18:22 Uhr

Die Wirtschaft, insbesondere die deutsche Automobilindustrie, hat schon längst klargestellt, dass denen ein intakter Binnenmarkt wichtiger ist als der Handel mit GB. Weshalb wollen die Briten [...] mehr

07.03.2018, 18:09 Uhr

Schön wär's. Die Briten wissen ja schon, welche Regeln sie vorläufig halten wollen. Diese Ideen haben sie ja schön in die berüchtigen drei - oder waren es fünf - Körbe verpackt. Das Problem ist [...] mehr

07.03.2018, 17:50 Uhr

Das ist so falsch. Der Brexit mag für die EU ein Schaden sein. Aber ein viel größerer Schaden würde entstehen, wenn man den Briten irgendwelche Extrawürste zugestehen würden. Das wäre dann die [...] mehr

07.03.2018, 17:46 Uhr

Ja und? Wenn die britische Regierung will, kann sie sich auch an den Ratschlägen aus Glückskeksen orientieren. Es ist die Entscheidung der Briten, ob sie sich an diesen Witz halten wollen. Und [...] mehr

Seite 1 von 214