Benutzerprofil

gneixendorf

Registriert seit: 19.12.2009
Beiträge: 16
06.08.2018, 09:17 Uhr

Trauriger Tatort Das Thema ist leider für einen ExperimentalKrimi zu bedutend, um selbstverliebte Kritiker zum Schwärmen zu bringen. Ein Tatort für MöchtegernIntellektuelle. mehr

01.07.2017, 12:34 Uhr

Die Anonymität ist das Problem Wer die Anonymität der Urheberschaft von Postulaten verteidigt oder schützt, ist der wirkliche Feind unserer Meinungsfreiheit. mehr

24.02.2014, 12:32 Uhr

Steuergerechtigkeit? Ein Staat, dessen Steuerausnahmen und -sonderregelungen vom Normalbürger weder überschaubar noch nachvollziehbar sind, der Bilanzfälschung als Bad-Bank legitimiert, der wissentlich über die kalte [...] mehr

24.02.2014, 12:27 Uhr

Steuergerechtigkeit? Ein Staat, dessen Steuerausnahmen und -sonderregelungen vom Normalbürger weder überschaubar noch nachvollziehbar sind, der Bilanzfälschung als Bad-Bank legitimiert, der wissentlich über die kalte [...] mehr

31.07.2013, 09:27 Uhr

optional Draghi will damit erreichen, daß die Südeuropäer stärker auf Jens Weidmann und die Deutschen - wegen ihrer skeptischen Haltung gegenüber der EZB-Niedrigzinspolitik - und der Ablehnung von Eurobonds [...] mehr

01.04.2012, 11:51 Uhr

Ach, die armen Steuerfahnder: Solange Merkel, Seehofer, Rösler, Gabriel, Trittin und ihre Gefolgsleute deutsches Geldvermögen in 800-Milliarden-Brandmauern vernichten, ist Kapitalflucht reine Notwehr! mehr

27.06.2011, 23:41 Uhr

Die Rückkehr des Bierdeckels Klar, auf einem Bierdeckel ist kein Platz für steuerliche Sonderbehandlung. Darum wird kein Politiker einer Steuervereinfachung zustimmen. Das Geschäft des Politikers ist die Umverteilung, und das [...] mehr

14.05.2011, 12:41 Uhr

Kann Europa die Euro-Krise stoppen? Die politische Union Europas bleibt ein Traum. Nur mit der Abschaffung der Euro-Währung wird man die Europäische Union retten können. Der EURO selbst ist ein Zauberbesen, den weder Merkel noch Juncker [...] mehr

14.05.2011, 12:26 Uhr

 mehr

11.04.2011, 11:50 Uhr

EU will Steuern einheben Um ein solches Vorhaben zu realisieren, bedarf es der einstimmigen Zustimmung der Mitgliedsstaaten. Außer den EURO-Nehmerländern und Frau Merkel, wäre ganz sicher sonst niemand dabei. Oder man macht [...] mehr

24.02.2011, 11:43 Uhr

Deutschland reißt die Maastricht-Hürde Wenn die Politik ihre Finger davon lassen würde, wovon sie nichts versteht, dann wäre der Haushalt ja einigermaßen in Ordnung. D.h.: Investoren von Risiko-Kapital haben das eingegangene Risiko selber [...] mehr

24.01.2011, 12:20 Uhr

Debatte über Euro-Rettungsschirm Man sollte die Währung trennen, und zwar in EURO der Nehmerländer und EURO der Geberländer. Ensprechend könnten dann die Spekulanten agieren und so käme es zu zwei bewertbaren Währungen, die [...] mehr

11.01.2011, 17:50 Uhr

Umstrittener Zeitungsbeitrag: Lötzsch ließ Passagen im Kommunismus-Text tilgen Es ist doch immer wieder putzig zu beobachten, wie die Bauchredner Lötzsch, Enst, Gysi und Co. auf dem politischen Flohmarkt um antiquiertes Wortgut raufen -, und sie singen auch noch: "Wann wir [...] mehr

24.12.2010, 14:07 Uhr

Ungarns Knebelgesetz Von der Politik kann eine Aufforderung mit Sanktionsandrohung zur Rücknahme des Gesetzes nicht erwartet werden. Jedoch vermisse ich den Aufschrei der internationalen freien Presse, insbesondere auch [...] mehr

21.10.2010, 13:00 Uhr

Wulffs türkische Leerstunde Nachdem wir aus berufenem Munde wissen, dass nicht nur der Islam zu Deutschland gehört, sondern viceversa das Christentum zur Türkei, bleibt nur zu hoffen, dass der Bundespräsident nunmehr endlich [...] mehr

19.12.2009, 14:37 Uhr

Klimawandel was tun? Im Juni 1987 überschritt die Weltbevölkerung die 5-Milliarden-Marke. 2050 werden annähend 10 Milliarden Menschen die Welt bevölkern. Der Energiebedarf wird sich mindestens verdreifachen. Da ist die [...] mehr