Benutzerprofil

Spekulant

Registriert seit: 24.12.2009
Beiträge: 316
   

01.09.2014, 22:16 Uhr Thema: Analyse der militärischen Lage: Nato sieht Ukraine bereits als Verlierer des Konfikts Gehts noch? Was lügen Sie hier zusammen, um uns wegen dem unfähigen, illegalen und rechtsradikalen Oligarchen Kiew in eine Krieg zu labern. Die OSZE teilte noch am Montag mit, sie habe keine Hinweise auf [...] mehr

28.02.2014, 16:14 Uhr Thema: Reichtum in Deutschland: Privatvermögen übersteigt Zehn-Billionen-Grenze Unglaubliche Frechheit Seit wann gibt dürfen Gewerkschaften entscheiden was genug ist und was nicht? Gerade zeigte doch die sogar von Böckler finanzierte "WünschDirWas" Studie des DIW, dass es keine [...] mehr

11.02.2014, 16:57 Uhr Thema: Verdacht auf unerlaubte Staatshilfen: EU untersucht Mini-Steuern für Großkonzerne Da weis man, warum viele gegen diese EU sind Dieser unsägliche Almunia will den Steuerwettbewerb zerstören, um ein einheitliches Steuergefängnis in ganz Europa zu errichten. Damit jeder seine "gerechten" sprich völlig überhöhten [...] mehr

26.06.2013, 12:25 Uhr Thema: Schwache Wirtschaft: Frankreich rutscht in die Rezession Wenns nicht immer andere bezahlen sollen... vor allem wir in Deutschland, ja, dann wäre es ja eigentlich egal, was die Sozialisten für eine Katastrophe anrichten - abgesehen davon, dass einem die armen Franzosen leid tun können -aber die haben [...] mehr

08.05.2013, 17:44 Uhr Thema: Lafontaine und Lawson: Ende der Euro-Allianz Ich gestehe..... Auch ich war einstmals EUR Befürworter und ein Anhänger eines gemeinsamen liberalen Europas in Freiheit. Das Scheitern des EUR, so wichtig eine einheitliche Gemeinschaftswährung für Europa im [...] mehr

29.04.2013, 17:02 Uhr Thema: Steuern: Banken nutzten Schlupfloch für Milliardenbetrug @ redwed 11 2 In keinem Fall ist das richtig. Wenn man seine Steuer durch legale Gestaltung auf Null drückt, ist das nicht strafbar. Auch hier wieder - die strafbewehrte, also illegal Verkürzung ist im [...] mehr

29.04.2013, 17:02 Uhr Thema: Steuern: Banken nutzten Schlupfloch für Milliardenbetrug @redwed11 1 Das gestörte Verhältnis zum Rechtsstaat haben die Staatsfetischisten. Und, schlimmer Weise auch noch dazu meist keine praktische Erfahrung mit auslegungsbedürftigen "Gummigesetzen", d.h. [...] mehr

29.04.2013, 13:15 Uhr Thema: Steuern: Banken nutzten Schlupfloch für Milliardenbetrug Und was Gestaltungsmissbrauch ist.... ....bestimmt in echt totalitärer Manier das Finanzamt erst einmal selbst. Gestaltungsmißbrauch ist aber nicht strafbar - schlimmstenfalls unwirksam (Noch jedenfalls) Damit hat der [...] mehr

28.04.2013, 23:05 Uhr Thema: Steuern: Banken nutzten Schlupfloch für Milliardenbetrug Ihre Vorstellung ist nett aber leider naiv. Sie würden sich wundern, dieses Grundrecht auf Freizügigkeit, dass Sie erwägen für sich ganz natürlich in Anspruch zu nehmen, existiert heute NOCH. Lesen Sie mal die Wünsche und Forderungen der [...] mehr

28.04.2013, 20:27 Uhr Thema: Steuern: Banken nutzten Schlupfloch für Milliardenbetrug Es tut mir leid.... ich verstehe nicht, was Sie mir sagen wollen. Entweder es stellt einen klaren Verstoß gegen Gesetz dar - dann hätten es die durchaus qualifizierten und hochbezahlten Spezialisten in Banken auch [...] mehr

28.04.2013, 19:29 Uhr Thema: Steuern: Banken nutzten Schlupfloch für Milliardenbetrug Legal oder nicht - das ist die Frage Sofern es eine Gestaltung ist, die vom Gesetz gedeckt ist, ist sie auf jeden Fall legal und nicht angreifbar. (es sei denn, der Staat ändert, wie so oft, im Nachinein die Regeln und Auslegungen zur [...] mehr

24.04.2013, 12:18 Uhr Thema: Mehr Regulierung für Banken? Es bringt ja nichts..... ......das Spielchen "Du liegst falsch" - "Nein, Du liegst falsch" zu betreiben. Gerade die von Ihnen kritisierte "segensreiche Wirkung des freien Spiels der [...] mehr

23.04.2013, 21:50 Uhr Thema: Mehr Regulierung für Banken? Früher war früher und heute ist heute Auch so verunglimpft die Linke allgemein wieder den politisch Andersdenkenden. Und zum Beispiel ist für Hayek der Nationalsozialismus eine Weiterentwicklung des Sozialismus und Mises musste [...] mehr

23.04.2013, 18:20 Uhr Thema: Mehr Regulierung für Banken? Unverschämt Da ist Ihnen aber etwas entglitten. Gerade die totalitäre Staatsorientiertheit war ein Merkmal des Faschismus und ist heute ein Merkmal der Linken - ob mit oder ohne Führer. Und erschreckend [...] mehr

23.04.2013, 15:20 Uhr Thema: Schweizer Konto: Ex-Adidas-Chef soll Hoeneß Millionen zum Zocken geliehen haben Unglaublich wie hier wieder.... .....ein extrem erfolgreicher Unternehmer mies gemacht wird. 1. Was hat erfolgreiche Kapitalanlage mit "zocken" zu tun? Nur, weil ein paar Nichtsnutze selbiges nicht hinbekommen oder weil [...] mehr

22.04.2013, 20:12 Uhr Thema: Fiskalpolitik: So lässt sich Steuerbetrug weltweit bekämpfen Der Bürger ist nicht Eigentum des Staates Kapitalflucht ist etwas völlig anderes als Steuerhinterziehung und auch völlig legitim. Sie ist das einzige Mittel gegen die Gier des Staates sich die Lebensleistung der Erfolgreichen und Wohlhabenden [...] mehr

17.04.2013, 00:02 Uhr Thema: Großaktion gegen Fiskusbetrug: Neue Steuer-CD löst bundesweite Razzien aus Bigotte deutsche Politik Offenbar hat die deutsche Politik beim Ankauf einer CD von einem Schweizer Staatsbürger bewusst geholfen, die Einziehung kriminell, durch Datendiebstahl erzielter Gelder, zu verschleiern und [...] mehr

16.04.2013, 14:59 Uhr Thema: Großaktion gegen Fiskusbetrug: Neue Steuer-CD löst bundesweite Razzien aus Wer schützt die Bürger.... ...vor einem sich zum Moloch entwickelnden ausbeuterischen Staatsmonster? Heute im Handelsblatt: "DIW erwartet riesige Haushaltsüberschüsse" Wenn nun sogar das relativ linke DIW [...] mehr

14.04.2013, 15:16 Uhr Thema: Finanzkrise - sind die Ersparnisse der Deutschen sicher? Was tun? Grundsätzlich ist an dem Gedanken der Haftung der Einlagen nichts auszusetzen. Aber - Das größte Vermögensrisiko heute besteht doch durch die enteignende verschwenderische Versorgungspolitik [...] mehr

13.03.2013, 18:53 Uhr Thema: Spekulation mit Lebensmitteln: Abgeordnete nehmen Deutsche-Bank-Chef in die Mangel Völlig richtig! Dazu kommt noch, dass sämtliche Vorwürfe nicht nur falsch und aus der Luft gegriffen sind, nein, es soll auch noch die gesellschaftlich wichtige Aufgabe der Spekulation diffamiert werden. Die [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0