Benutzerprofil

pom_muc

Registriert seit: 01.01.2010
Beiträge: 8411
   

03.08.2015, 12:06 Uhr Thema: Griechenland: Börse in Athen stürzt um fast 23 Prozent ab Die Kleinanleger sind schuld an 100% Anstieg in einigen Monaten. Zum Teil mit geliehenem Geld. mehr

03.08.2015, 12:02 Uhr Thema: Griechenland: Börse in Athen stürzt um fast 23 Prozent ab Das stimmt so natürlich nicht! Selbstverständlich variieren die Unternehmen die am Markt verfügbare Aktienanzahl. Apple kauft z.B. aus seinen Gewinnen eigene Aktien zurück da man weiß dass ein [...] mehr

03.08.2015, 11:45 Uhr Thema: Griechenland: Börse in Athen stürzt um fast 23 Prozent ab War es nicht der griechische (nun Ex-) Finanzminister der Anfang des Jahres lautstark verkündete dass Griechenland "zahlungsunfähig" sei? Wen wollen Sie denn nun vor Gericht bringen? [...] mehr

29.07.2015, 17:25 Uhr Thema: Attacken auf Flüchtlingsheime: Nennt sie endlich Terroristen! 1.3 Mio Neubürger hatten wir schon letztes Jahr. Für 2015 stellt sich nur die Frage ob es mehr oder weniger als 1.5 Mio werden. Und Sie werden in ganz D keinen rot-grünen Politiker finden [...] mehr

29.07.2015, 16:36 Uhr Thema: Attacken auf Flüchtlingsheime: Nennt sie endlich Terroristen! Ein Terroranschlag richtet sich primär gegen Menschen. Man will damit töten oder verletzten. Die Brandanschläge die sich gegen (oft noch unbewohnte) Wohneinrichtungen richten bleiben [...] mehr

28.07.2015, 21:56 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Sie haben nicht verstanden um was es geht. Gründen Sie eine Firma. Sammeln Sie eine Milliarde bei Ihren Kapitalgebern ein. Kaufen Sie damit Gold. Dann haben Sie eine Milliarde Waren auf der [...] mehr

28.07.2015, 20:20 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Da viele Notenbanker in den USA/China/Russland zumindest in den geschlossenen Sitzungen regelmäßig Goldreserven und -preisentwicklung erwähnen scheinen die alle Gold Bugs zu sein. ;-) mehr

28.07.2015, 19:48 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Was ist denn 1929 tatsächlich passiert? Die staatliche Notenbank hat wie blöd die Kreditvergabe für die "Goldenen 20er" angekurbelt und als dann auch der letzte Schuhputzer mit [...] mehr

28.07.2015, 19:33 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Ihre "fundamentale Erklärung" beschränkt sich leider darauf den Goldpreis mit der Geldmenge ausgewählter Währungen zu vergleichen. Sie unterlassen es tunlichst die weltweite Geldmenge [...] mehr

28.07.2015, 18:42 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Es wird nicht besser wenn man sich ständig in die Tasche lügt... "1981 kam der Sozialist Andreas Papandreou an die Macht. Er sprach sich zunächst gegen eine Mitgliedschaft in der EG aus. [...] mehr

28.07.2015, 18:11 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Die Deutsche Bank ist nicht die Finanzmärkte. Die hat ein paar Prozent Eigenkapital und erhält ihre Macht von der staatlichen Institutionen die festlegen was erlaubt ist. Die Märkte sind mehr [...] mehr

28.07.2015, 17:59 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Eine Politik die die Märkte kontrollierte hatten sie in der DDR. Sie sollten sich genau überlegen was Sie sich wünschen. Denn die Räte und Kommissare in Brüssel hätten nichts gegen ein [...] mehr

28.07.2015, 17:47 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Der Markt ist es der die ersten Eisenbahnen erschuf. Die ersten Strom- und Telekommunikationsnetze. Er bringt so etwas wie Internet und Smartphone hervor. Morgen das selbstfahrende Auto. Die [...] mehr

28.07.2015, 17:33 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Ihr "PECH GEHABT" ist Unsinn! Kuba verhandelt heute noch über geplatzte Kredite aus den 80ern. Und bekommt dadurch auch nach Jahrzehnten nur Kredite zu hohen Zinsen. Wenn überhaupt. [...] mehr

28.07.2015, 17:21 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Sie können ja mal "fundamental" erklären warum Aktienleerverkäufer an der COMEX 50% Sicherheit hinterlegen müssen aber bei Goldleerverkäufen nur 5%. Warum D über 50% seines [...] mehr

28.07.2015, 16:38 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Für D können Sie die begleitenden Reformen hier nachlesen. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Konjunkturpaket_II Eine Schuldenbremse ist z.B. eine Reform die Vertrauen in die [...] mehr

28.07.2015, 15:22 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Bei Rohstoffen kommen Sie um Leerverkäufe kaum herum. Sie müssen mit Krediten das Saatgut kaufen. Die Arbeiter und die Maschinen bis zur Ernte bezahlen. Die Bank gibt Ihnen den Kredit oft aber [...] mehr

28.07.2015, 14:53 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten Ihre Aussagen stimmen so nicht. Die griechische Regierung hat sich bei öffentlichen und privaten Banken Geld geliehen um griechischen Rentner und Beamten überzogene Einkommen zu bezahlen. [...] mehr

28.07.2015, 14:11 Uhr Thema: Wirtschaftsweise zur Eurokrise: Der Markt soll's richten In den Jahren 2008-2010 nahm D durchschnittlich jährlich 12 Milliarden Euro neue Schulden für Konjunkturprogramme auf. Es wäre Bofingers Aufgabe zu erforschen ob diese Konjunkturprogramme oder die [...] mehr

27.07.2015, 22:45 Uhr Thema: Grexit-Plan: Wie Varoufakis fast zum Hacker wurde Es geht darum dass ein Minister einen amerikanischen Hacker beauftragte RECHTSWIDRIG in ein Computersystem das einer unabhängigen Behörde gehört einzudringen um dort Software die der Troika gehört [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0