Benutzerprofil

pom_muc

Registriert seit: 01.01.2010
Beiträge: 7615
   

17.12.2014, 16:40 Uhr Thema: Besuch in Polen: Poroschenko will Ukraine nach Westen führen Eigentlich hat sich die NATO seit 1989 bereits in 3 abgeschlossenen Wellen an die russische Grenze herangearbeitet. In der letzten Welle geht es nur noch um die vollständige Westumschließung. Da [...] mehr

17.12.2014, 15:51 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Vielleicht sollten Sie mal lernen eine Bilanz zu lesen? Microsoft oder Apple haben vielleicht 40% Eigenkapitalrendite. Das durchschnittliche Hotel in NRW vor Mindestlohn eher 4%. Genau deswegen [...] mehr

17.12.2014, 15:41 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Man kann die bisherigen Staatsschulden grob in 4 Blöcke aufteilen. 20% bis 1969 in den ersten 20 Jahren Wiederaufbau. 40% bis 1989 nach 14 Jahren SPD-Sozialstaat dessen Ergebnisse die CDU [...] mehr

17.12.2014, 14:59 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Natürlich kann man die Leute mit linken Parolen von angeblich sehr niedrigen Steuersätzen aufhetzen. Aber es wird immer schwieriger wenn in Wikipedia die offiziellen Tatsachen zusammen getragen [...] mehr

17.12.2014, 14:56 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Tatsächlich schaffte man den Wiederaufbau in den 20 ersten Jahren der BRD mit relativ wenig Staatsverschuldung. Diese verdoppelte sich dann in den ersten Jahren unter SPD-Kanzlern. Unvergessen [...] mehr

17.12.2014, 14:08 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Das kommt auf das Häuschen an. Mancher in den 50ern angelegte Gemüsegarten hinterm Haus wird heute in München mit einer halben Million bewertet. Ich habe Kalkulationen dieses Jahr gerechnet wo [...] mehr

17.12.2014, 13:53 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Diese Erbschaftssteuer ist ja schon seit 2010 Realität. Allerdings steigen bis 2040 noch die ungedeckten Pensionsverpflichtungen. Oben drauf noch EU und Migration. Man wird noch viel mehr [...] mehr

17.12.2014, 13:32 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Das dürfte daran liegen dass man im Westen seit 60 Jahren dem großen "Vorbild" USA folgt. Dort liebt man bekanntlich das Leben auf Pump. Seit 60 Jahren keinen ausgeglichenen Haushalt. [...] mehr

17.12.2014, 13:08 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Tatsächlich ist es so dass man in den USA stiftet oder stiften geht. Letzteres führt dazu dass die USA inzwischen offen über Auswandersteuern und Einreiseverbote für ehemalige Steuerbürger [...] mehr

17.12.2014, 12:45 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Sie dürfen gerne vergleichen wie Arbeiter bei BMW und beim VEB Trabant 1989 lebten. Man würde in Bochum heute bei Opel gerne die Löhne und Arbeitsplätze haben die man in München bei BMW immer [...] mehr

17.12.2014, 12:21 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Da die kalte Progression auch bei der Erbschaftssteuer zuschlägt dürfte dieser Albtraum tatsächlich für manche Hausbesitzer in München wahr werden. Für ein 120qm Haus mit einer Million [...] mehr

17.12.2014, 09:37 Uhr Thema: Vermiedene Erbschaftssteuer: Unternehmer schleusten gut 100 Milliarden am Fiskus vorb Zuerst schafft diese Regelung ein paar neue Beamtenstellen. Denn der "Staat" muss ja dann mitentscheiden wie mit "seinem" Vermögen umgegangen wird. Abgehalfterte Lokalpolitiker [...] mehr

16.12.2014, 18:15 Uhr Thema: Erbschaftsteuer vor dem Verfassungsgericht: Herr Höhn und seine Angst vor dem Tod Nennen Sie doch mal ein Unternehmen in D das nur aufgrund EINES Sachverhalts kaputt gegangen ist? Wie bei der Mietpreisbremse oder dem Mindestlohn wird man in 10 Jahren sehen dass es weniger [...] mehr

16.12.2014, 17:57 Uhr Thema: Erbschaftsteuer vor dem Verfassungsgericht: Herr Höhn und seine Angst vor dem Tod Warum sollen wir Geld für mehr Bildung bezahlen wenn die dann "Gebildeten" so einen Schwachsinn von sich geben? Die Anleihen ermöglichen es Unternehmen sich Kapital zu leihen. Als [...] mehr

16.12.2014, 15:51 Uhr Thema: Rubel-Crash: Russlands Wirtschaft droht der Kollaps Vielleicht wendet Russland einfach die BRICS-Methode an. Zugang zu Rohstoffen und Absatzmärkten nur noch über Joint Ventures die im eigenen Land produzieren. Russland ist nicht Afrika dem man [...] mehr

16.12.2014, 14:36 Uhr Thema: Rubel-Crash: Russlands Wirtschaft droht der Kollaps Die USA leben seit 60 Jahren mit einem Haushaltsdefizit. Immer höhere Verschuldung und Fracking-Energie war der Treiber des Wirtschaftswachstum. Und etwas die Statistiker vor der Kongresswahl. ;-) [...] mehr

16.12.2014, 14:31 Uhr Thema: Rubel-Crash: Russlands Wirtschaft droht der Kollaps Eigentlich war es so dass die durch Sanktionen weniger betroffene Wall Street die europäischen Vasallen gezwungen hat Sanktionen zu verhängen. mehr

16.12.2014, 13:50 Uhr Thema: Rubel-Turbulenzen: Kurscrash an Russlands Börse Das kann schon sein. Aber dann gehört das Land den Chinesen und nicht den Amerikanern. Europa verliert auf jeden Fall egal wie die amerikanische Übernahme der Ukraine ausgeht. Das ist ein viel [...] mehr

16.12.2014, 13:45 Uhr Thema: Rubel-Turbulenzen: Kurscrash an Russlands Börse Natürlich wird es dicker kommen. Die Wall Street hat letzte Woche beschlossen Waffen an die Ukraine zu liefern. Und den Deutschen und Niederländern wird aufgetragen Soldaten in die Ukraine zu [...] mehr

15.12.2014, 15:11 Uhr Thema: Hypo Real Estate: Ex-Aktionäre können nach Urteil auf Schadensersatz hoffen Die Aktionäre sind die Eigentümer deren Aktie von 50€ auf 1€ fiel. Der Staat wollte die HRE nicht in die Insolvenz gehen lassen um Schaden von anderen Finanzakteuren abzuwenden. Er wollte dass [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0