Benutzerprofil

Top-Experte

Registriert seit: 24.01.2010
Beiträge: 286
   

03.04.2015, 13:01 Uhr Thema: Germanwings-Unglück: Zweite Blackbox bestätigt Absturzabsicht des Co-Piloten An die VTler Da die Verschwörungstheoretiker wohl weiter ihre Märchenverbreiten werden, mal ganz kurz zum Arbeitsprinzip der VTler: Für sie gibt es, in ihrem Wahn, angeblich IMMER Belege für eine Verschwörung. [...] mehr

30.03.2015, 17:07 Uhr Thema: Germanwings-Absturz: Co-Pilot war vor Jahren wegen Suizidgefahr in Behandlung Echt langsam peinlich, die VTler... Schon jetzt gibt es selten gute BELEGE, die zeigen, dass es eine gezielte Tat war. Um auf was Anderes als Ursache zu kommen muss man schon sehr gut fantasieren (oder lügen, wie es VTler oft machen) [...] mehr

30.03.2015, 16:17 Uhr Thema: Germanwings-Absturz: Co-Pilot war vor Jahren wegen Suizidgefahr in Behandlung Ich glaube kaum, dass man die Piloten auf ALLES (im Blut) testen kann wird. Es wird wohl eher hauptsächlich auf Drogen und Aufputschmittel, aber nicht generell auf Psychopharmaka getestet. [...] mehr

30.03.2015, 16:14 Uhr Thema: Germanwings-Absturz: Co-Pilot war vor Jahren wegen Suizidgefahr in Behandlung Welche offenen Fragen? Es gibt eine quasi 100%ige Indizienkette, ALLES DEUTET GANZ KLAR darauf hin, dass er das Flugzeug gezielt gegen den Berg flog. Auch wenn man keinen (intakten) [...] mehr

29.03.2015, 12:56 Uhr Thema: Absturz-Tragödie in Frankreich: Ermittler schließen technischen Defekt nicht aus Das ist doch bloß Rhetorik, wohl aus rechtlichen Gründen und der Spiegel zitiert den Ermittler leider nicht genau genug: Der Ermittler sagte nämlich, die Untersuchungen zur Persönlichkeit des [...] mehr

29.03.2015, 12:49 Uhr Thema: Absturz-Tragödie in Frankreich: Ermittler schließen technischen Defekt nicht aus Unsinn. Dazu passt REIN GAR NICHTS der Fakten. Der Autopilot wurde GEZIELT auf 100 Fuß orogrammiert und die Cockpit-Tür ZWEIMAL für je 5 min. verriegelt. Beides kann nicht durch Fallen auf [...] mehr

29.03.2015, 12:47 Uhr Thema: Absturz-Tragödie in Frankreich: Ermittler schließen technischen Defekt nicht aus Es ist nicht klug eine der ersten Meldungen dazu zu wiederholen. Das war, wie so oft, eine Falschmeldung. Es wurde NIE ein Notruf abgesetzt. Gemeint war die erklärte Notsituation der franz. [...] mehr

29.03.2015, 12:45 Uhr Thema: Absturz-Tragödie in Frankreich: Ermittler schließen technischen Defekt nicht aus Die Ermittler sagten ja NICHT, dass sie eine andere Spur haben. Sie MÜSSEN grundsätzlich nichts ausschließen. Zudem muss man natürlich immer in ALLE Richtungen ermitteln, rein das meinte man. [...] mehr

29.03.2015, 11:09 Uhr Thema: Germanwings-Absturz in Frankreich: Airbus-Chef rechnet mit TV-Talkshows ab Das interessiert die Massen nun mal. Immer nach einem Unglück, oder auch Massenmord und Amokläufen, will man wissen, WIESO es geschah. Wieso sollten ihre Statements erlogen sein? Nur, da sie [...] mehr

29.03.2015, 11:04 Uhr Thema: Germanwings-Absturz in Frankreich: Airbus-Chef rechnet mit TV-Talkshows ab Klar, die ganze Tat kann, nein muss man, faul nennen, da es ein fieser Massenmord war, den die Flugbranche, wie bisher wohl oft geschehen, lieber verheimlichen würde. U.U. kam die Wahrheit nur [...] mehr

29.03.2015, 11:01 Uhr Thema: Germanwings-Absturz in Frankreich: Airbus-Chef rechnet mit TV-Talkshows ab Haben Sie den Bericht gelesen? (S. 20) Das war was GANZ ANDERES. Und das passierte ERST NACH MANUELLEM ABSCHALTEN des Autopiloten, also auch nach einer MANUELLEN Handlung und wurde zudem binnen [...] mehr

27.03.2015, 23:39 Uhr Thema: Co-Pilot des Unglücksfliegers: Heimliches Leid Wichtig Zwei interessante aktuelle Meldungen dazu: +++ 20:09 Lubitz war "besessen von den Alpen" +++ Die französische Zeitung "Le Parisien" sprach mit Mitgliedern des Fliegervereins [...] mehr

27.03.2015, 10:55 Uhr Thema: Illner-Talk zum Germanwings-Absturz: Schatten des Zweifels an der Suizidtheorie Der Sinkflug behann quasi SOFORT, nach dem der Co-Pilot alleine im Cockpit war. Alleine das spricht für Absicht. Auch müssten für ein Unglück zuviele UNMÖGLICHE Dinge passiert sein: Der [...] mehr

26.03.2015, 18:42 Uhr Thema: Ermittler zum Germanwings-Absturz: Gelenkte Katastrophe Dieser "Experte" weiß anscheinend nicht, dass man die Tür-Blockierung per Notcode aufheben kann und dies dann aber im Cockpit immer EINZELN blocken. Da das der CO-Pilot tat, war er [...] mehr

26.03.2015, 18:39 Uhr Thema: Ermittler zum Germanwings-Absturz: Gelenkte Katastrophe Wäre er handlungsunfähig hätte er nicht ständig die Notöffnung blockieren können. Da er dies tat, steht nun mal fest, dass er bis zum Ende wach und bei Sinnen war und das gezielt tat. S. meine [...] mehr

26.03.2015, 18:36 Uhr Thema: Ermittler zum Germanwings-Absturz: Gelenkte Katastrophe Während aber dieser Wechsel stattfindet, könnte ein potentieller Täter schnell handeln und wenn gerade der Eine rausgeht schnell die Tür verschließn BEVOR der Andere drin ist. Dann hätten wie [...] mehr

26.03.2015, 18:22 Uhr Thema: Ermittler zum Germanwings-Absturz: Gelenkte Katastrophe Es gibt ja eine Möglichkeit: Das Öffenen per Notfallöffnung (Code). Aber auch diese Versuche wurden vom Täter dauerhaft immer abgewehrt. S. mein Text zuvor bzw. genug Texte in den Medien. mehr

26.03.2015, 18:20 Uhr Thema: Ermittler zum Germanwings-Absturz: Gelenkte Katastrophe Es war GEZIELT, das steht fest Die, die hier fantasieren, dass der CO-Pilot nur in Ohnmacht fiel o.ä. und sogar aus Versehen auf den Steuerknüppel kam, haben ersten keine Ahnung vom Thema und heute die Nachrichten nicht verfolgt: [...] mehr

27.01.2015, 22:12 Uhr Thema: Griechische Forderung nach Entschädigung: Syriza präsentiert Deutschland die Nazi-Rec Das o.G. ist völliger Blödsinn. Siehe: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Westintegration Auch ohne 2+4 Vertrag befindet sich Deutschland seit den 50er Jahren(!) nicht mehr im [...] mehr

27.01.2015, 22:10 Uhr Thema: Griechische Forderung nach Entschädigung: Syriza präsentiert Deutschland die Nazi-Rec Falsche Aussagen Mit solchem Unsinn ""Da ist ein lächerliches Argument", sagt der Hamburger Anwalt Klingner über die angebliche Verjährung. Auch sei der Zwei-plus-vier-Vertrag selbstverständlich ein [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0