Benutzerprofil

settebellezze

Registriert seit: 30.01.2010
Beiträge: 19
15.09.2014, 08:51 Uhr

wer weckt denn eigentlich die kinder? wie wärs wenn sie bei ihrer sogenannten umfrage auch mal die eltern einschlössen. ab pubertät sieht die welt anders aus, deshalb stimmt: die Kleinen ruhig ab 8, die älteren ab 8.30 und Betreuung muss [...] mehr

21.03.2014, 08:20 Uhr

endlich siegt die vernunft über die Ökonomie. Gratulation nach Niedersachsen. die Ost-Schüler lernen faktisch weniger und was sich als preisgekrönte Schule gibt, entlässt Abiturienten, die in manchen Fächern nicht mal [...] mehr

29.08.2013, 15:46 Uhr

FDP und Missbrauch Wie kann man also eine Partei wählen, die eine Justizministerin stellt, die sich gegen einen Sachverständigenausschuss , die sich gegen eine zügige Bearbeitung der Missbrauchsfälle, die sich gegen [...] mehr

16.08.2013, 09:28 Uhr

Yes!! In allen Punkten stimme ich zu, vielen Dank für diesen ebenso klugen wie selbstironischen Artikel - Wo Bildungspolitik in maximaler Entfernung von ihrem Gegenstand - Kindern, Jugendlichen,Studenten [...] mehr

06.08.2013, 09:28 Uhr

Analyse und Meinung ich schlage ein splitting vor: die schnelle nachricht, die meldung , bekommt einen eigenen online ticker, gratis. aber von der bezahl- online tageszeitung der zukunft erwarte ich mehr: kluge und [...] mehr

19.09.2012, 17:08 Uhr

Ökonomisierung der Bildung ist schuld wer Schulzeit verkürzt und jugendliche durchs Studium hetzt kann sich doch nicht wundern. Deutsche Bildungspolitik ist kinderfeindlich, borniert und nur ideologisch gesteuert. ZUm Kotzen. mehr

22.04.2012, 18:14 Uhr

gut so gut gemacht- weiter so. mehr

16.04.2012, 12:42 Uhr

oh nein wer erlöst uns von soviel weltfremdem blödsinn und frau schröder aus dem amt? mehr

07.03.2012, 14:56 Uhr

Realitätsfern Guter Mann, wo leben Sie? Freiheit? Die ist so von der bologna-Reform und dem Prüfungsaufwand gemaßregelt, dass Freiheit nur noch heißt wie man die Wochenarbeitszeit von 60 Stunden verteilt, ob [...] mehr

05.03.2012, 13:44 Uhr

dringend änderungsbedarf die situation ist ja nicht nur in den naturwissesncahften so, sondern auch in allen anderen fächern. da muss grundsätzlich eine neue regelung her - aber um gottes willen nciht von der politik [...] mehr

23.01.2012, 18:12 Uhr

Schluss damit Die Ökonomiserung von Bildung muss endlich aufhören. Im Studium genauso wie in der Schule, warum hört niemand auf Eltern, Schüler, Studenten und Professoren? Die Politik bekommt ihre Quittung bei [...] mehr

09.01.2012, 08:28 Uhr

feiner artikel respekt. wie gut, dass es noch analytisch denkende menschen gibt. die sollen an die macht.basta. mehr

08.01.2012, 09:02 Uhr

Christlich demokratische Karriere macht man offensichtlich dann besonders gut, wenn man das Recht verletzt: sieht Wulff, siehe Guttenberg. Das ist einfach nur widerlich. mehr

05.01.2012, 08:01 Uhr

Respekt Guter Kommentar, Respekt. Aber eines fehlt, wenn jemand so zügig auf schwierige Fragen antwortet, egal wie banal, hat er die Fragen vorher gekannt, und - womöglich gemeinsam mit seinen Anwälten [...] mehr

30.09.2011, 15:50 Uhr

KMK abschaffen bisher hat die KMK durch wenig durchdachte Reformen geglänzt: G8, Bologna Reform , usw. usw. und dann auch noch ein vorsitzender unter Plagiatsverdacht. Herr Thies ist ein kluger Mann, die KMK ein [...] mehr

31.08.2011, 08:42 Uhr

Bildungspolitik hat völlig versagt Erst Turbo-Studium, durch die bologna Reform, dann Turbo Abi durch Verkürzung der Schulzeit und jetzt Chaos an den Hochschulen durch Uni-doppeljahrgänge. In der Politik wird für viel Geld minimal [...] mehr

29.08.2011, 08:28 Uhr

Schluss mit der Ökonomisierung von Bildung Schluss mit den Turbo-Ausbildungen an Schule und Universität. Auf ehemalige DDR Erfahrungen (POS) zu verweisen ist hochnotpeinlich, (diese Lehrpläne kenne ich) und eine neuerliche [...] mehr

10.02.2010, 21:01 Uhr

widerstand durchhalten Hamburger bleibt so klug! Wehrt euch! Die Schulreform ist ein Konstrukt (kinderloser) Ideologen. Die Praxis zeigt, dass die Verlängerung der Grundschule keineswegs Garant für irgendetwas positives [...] mehr

30.01.2010, 09:47 Uhr

bulmahn leistungsorientiert bezahlen! Ihr grösstes Verdienst hat Frau Bulmahn vergessen zu erwähnen: Die Einführung der W -Besoldung. Was als leistungsorientierte Bezahlung daher kam ist die widerwärtigste und leistungsverächtlichste [...] mehr

Kartenbeiträge: 0