Benutzerprofil

kyon

Registriert seit: 11.02.2010
Beiträge: 2701
   

29.08.2016, 21:15 Uhr Thema: Burka-Debatte: Totalitarismus der Aufklärung Fortschrittlichkeit als Angebot, Rückschrittlichkeit als Provokation Diese Muslime in Nordafrika hatten es leicht: Sie haben Fortschrittlichkeit kennengelernt; wir "besorgten" Bürger hingegen haben es schwer: Wir müssen uns mit Rückschrittlichkeit [...] mehr

29.08.2016, 20:34 Uhr Thema: Burka-Debatte: Totalitarismus der Aufklärung Unfassbar Ausgerechnet die Aufklärung, die kulturell höchststehende Errungenschaft unserer zivilisatorischen Entwicklung, die immer noch in unserer Gesellschaft ein Schattendasein führt und in der Politik und [...] mehr

29.08.2016, 18:23 Uhr Thema: Burka-Debatte: Totalitarismus der Aufklärung Religiöser Fundamentalismus der weiblichen Art Es geht nicht um irgendeine "Sitte", es geht um zur Schau gestellten religiösen Fundamentalismus, der aber längst als Gefahr für die westlichen Gesellschaften angesehen wird. Die männlichen [...] mehr

28.08.2016, 21:30 Uhr Thema: Angela Merkel: Das K-Rätsel Durch fehlende Selbstkritik ist das Scheitern vorprogrammiert Die fehlende Selbstkritik dieser Frau ist bedenklich. Fehler einzugestehen und daraus zu lernen, bedeutet zu reifen; sie zu leugnen, bedeutet, dass das Scheitern vorprogrammiert ist. Das ist in einem [...] mehr

28.08.2016, 20:39 Uhr Thema: Sommerinterview: Merkel lässt Kanzlerkandidatur offen Beweispflichtig Wenn Frau Merkel den Beweis erbringen würde, dass ihre Politik dem Wohle des deutschen Volkes dient unf sie mit ihr Schaden von ihm abwendet, sollte sie ruhig weiter Kanzlerin bleiben - meinetwegen [...] mehr

28.08.2016, 19:17 Uhr Thema: BA-Chef Weise: Burka und "liederliche Kleidung" sind tabu Der fundamentalistische Islam stellt ganz offiziell eine Gefahr dar Sie sind wohl der Einzige in Deutschland, dem anscheinend entgangen ist, dass aus den Reihen einer ganz bestimmten religiösen Gemeinschaft gesellschaftsgefährdende Tendenzen erwachsen, [...] mehr

28.08.2016, 17:29 Uhr Thema: BA-Chef Weise: Burka und "liederliche Kleidung" sind tabu Lebensqualität der fundamental-radikalen Art Ihre besondere Affinität zu bestimmten Frauentypen sei Ihnen von Herzen gegönnt. Bedauerlicherweise ist dieser von Ihnen favorisierte Typ Frau Teil einer fundamentalistisch-religiösen Ideologie, [...] mehr

28.08.2016, 16:31 Uhr Thema: BA-Chef Weise: Burka und "liederliche Kleidung" sind tabu Potenzial zu radikalisierender Wirkung Ja, wir sollten uns bei der Bewertung dieser muslimischen Fundamentalistinnen am Iran, an Saudi-Arabien oder an anderen fundamental-islamischen Staaten bzw. Terrororganisationen orientieren, um zu [...] mehr

28.08.2016, 10:33 Uhr Thema: Umfrage: Nur 42 Prozent wollen vierte Amtszeit Merkels Linksorientierte Mehrheiten Da wir Parteien wählen, die über Abgeordnete mit Mehrheit den Kanzler bestimmen, ist es müßig, solche Fragen zu stellen. Es geht darum, ob die Politik des grünlinken gutmenschlichen Augenverschließens [...] mehr

28.08.2016, 10:03 Uhr Thema: BA-Chef Weise: Burka und "liederliche Kleidung" sind tabu Grenzziehung als Teil der Gefahrenabwehr bezüglich des religiösen Fundamentalismus Wer freiwillig und bewusst in einer aufgeklärten Umgebung ein Kleidungsstück trägt, dass sich betont an dem Frauenbild des Religionsbegründers orientiert, also fundamentalistisch und damit [...] mehr

27.08.2016, 16:06 Uhr Thema: Streit um Luftwaffenbasis Incirlik: Bundesregierung soll sich von Armenien-Resolution Frechheit siegt? Wo ist denn da die Logik? Wenn sich also die, um die es bei dem speziellen Konflikt gar nicht geht, von dem Begriff "Völkermord" distanzieren sollen, damit die, die sich nicht distanzieren, [...] mehr

26.08.2016, 21:09 Uhr Thema: Kanzlerin in Osteuropa: Merkel stößt an ihre Grenzen Verantwortlich für Schadensabwendung Glaubt irgend jemand ernsthaft, dass die Migranten- und Flüchtlingspolitik von Frau Merkel dem Wohle des deutschen Volkes gedient und sie damit Schaden von ihm abgewendet hat? Die osteuropäischen [...] mehr

26.08.2016, 18:34 Uhr Thema: Kanzlerin in Osteuropa: Merkel stößt an ihre Grenzen Erstaunlich einfach Es ist schon erstaunlich, wie einfach es geht, wenn man es nur will, auszusprechen (und danach auch zu handeln), dass Muslime tendenziell Konflikte in freiheitliche Gesellschaften tragen und das [...] mehr

21.08.2016, 10:18 Uhr Thema: Vorwurf der Terrorunterstützung: De Maizière rät zu nüchternem Umgang mit Türkei Nicht nüchtern, sondern ernüchtert Der Herr Innenminister hätte besser daran getan zu sagen: Was die Erdogan-Türkei angeht, sind wir ernüchtert, verlassen unseren realitätsfernen, der Abhängigkeit in der Flüchtlingsfrage geschuldeten [...] mehr

18.08.2016, 08:30 Uhr Thema: Streit über Türkei-Papier der Bundesregierung: Schuld war angeblich der Sachbearbeite Selbstbild: Mustergültiger Muslim Es ist sehr verständlich, dass sich der Herr Erdogan ärgert, wenn in der Politik und in den Medien in Deutschland in Bezug auf ihn bzw. seine Partei und in Bezug auf seine glaubensbrüderlichen [...] mehr

17.08.2016, 22:04 Uhr Thema: Streit über Türkei-Papier der Bundesregierung: Schuld war angeblich der Sachbearbeite Geheuchelte Verärgerung Wieso ist Ankara verärgert, wenn jemand öffentlich macht, was Erdogan öffentlich tut und was jedermann weiß und was die Welt auch wissen soll? Erdogan ist doch stolz auf seine "Kontakte" zu [...] mehr

16.08.2016, 22:12 Uhr Thema: Deutschland und die Türkei: Über Terror spricht man nicht Eigen-Wohl Da sich Merkel seit 2015 nicht mehr sonderlich um das Wohl des Staates und seiner Bevölkerung bemüht hat, sondern sich eher um ihr eigenes Gutmenschen-Wohl kümmerte, mutet die Begründung für die [...] mehr

16.08.2016, 21:06 Uhr Thema: Deutschland und die Türkei: Über Terror spricht man nicht Korrekte Darstellung kein Grund für ein Beleidigtsein Warum sollte es diplomatische Probleme geben, wenn die offen und mit glaubensbrüderlichem Stolz zelebrierten Kontakte Erdogans zu den islamistischen Gruppierungen als solche von der Regierungsseite [...] mehr

14.08.2016, 22:29 Uhr Thema: S.P.O.N. - Der Kritiker: Warum wir den Glauben anderer schützen müssen Argumentation jenseits meines Kommentars Sie sollten erst meinen Kommentar richtig lesen, bevor Sie darauf antworten. Ich habe vom gewalttätigen und zur Gewalt auffordernden Religionsstifter (!) gesprochen, der im Islam als Vorbild gilt. [...] mehr

14.08.2016, 21:38 Uhr Thema: S.P.O.N. - Der Kritiker: Warum wir den Glauben anderer schützen müssen Absurde und den Islam verharmlosende Gleichsetzung Nun, es gibt aber den gewalttätigen und Gewalt propagierenden Religionsstifter, es gibt die islamisch regierten Staaten und es gibt den islamisch begründeten Terrorismus. Sie werden "das [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0