Benutzerprofil

kyon

Registriert seit: 11.02.2010
Beiträge: 2738
29.09.2016, 16:30 Uhr

Gedankenexperiment Wer im Falle eines Unglücks oder Verbrechens selbst nicht bereit wäre, dass sein totes oder leidendes Kind der öffentlichen Zurschaustellung preisgegen wird, und ich gehe mal davon aus, das wären die [...] mehr

29.09.2016, 13:55 Uhr

Bevorteilung ausländischer Autofahrer erlaubt? Mir erschließt sich nicht, warum die EU-Kommission von "Diskriminierung" spricht, wenn jemand eine Benutzungsgebühr für die Straßen entrichten soll, die von anderen mit ihren Steuergeldern [...] mehr

26.09.2016, 11:02 Uhr

Dokumentation zur Bewusstseinserweiterung In einer Quasi-Diktatur hat der, der die Macht hat, auch alles Recht auf seiner Seite. Es schadet aber nicht, es auch zu dokumentieren: Es schärft das Bewusstsein, mit wem ma es zu tun hat. Manchmal [...] mehr

26.09.2016, 10:42 Uhr

Animationstage für die Eltern zur Bewusstseinserweiterung empfohlen Vielleicht sollten die Eltern regelmäßig zu Toilettenreinigungstagen herangezogen werden, um sie auf diese Weise zu animieren, bei der Erziehung ihrer Kinder mehr Wert auf deren Verhalten in [...] mehr

25.09.2016, 11:53 Uhr

Faszination der erschreckenden Art Es ist schon ein erstaunliches Phänomen, dass die Vorstellungen eines bronzezeitlichen Nomadenvolkes über die seitens ihres geglaubten Gottes als sündhaft angesehene Variante der sexuellen [...] mehr

25.09.2016, 10:24 Uhr

Infragestellung des Abwertungsprinzips nötig "Kontakte zu knüpfen, zur Verständigung beizutragen und "bewusste Muslime" zu erziehen, die "keinem Lebewesen auf der Welt schaden" und "die Gesellschaft [...] mehr

24.09.2016, 09:49 Uhr

Geregelter Schwangerschaftsabbruch als zivilisatorischer Reifegrad Religionen sitzen trotz ihrer besonderen historischen bzw. auch teilweise noch gegenwärtigen Gewaltaffinität auf einem hohen moralischen Ross. In Wirklichkeit geht es ihnen nicht um Humanität, sondern [...] mehr

23.09.2016, 08:49 Uhr

Doppelt unangemessen Auf jeden Fall ist das Verhalten der chinesischen TV-Journalistin ich-bezogen, wenig einfühlsam und völlig unangemessen - und genauso verhält es sich mit der Reaktion des Arbeitgebers. mehr

21.09.2016, 15:25 Uhr

Falsche Behauptung Herr Scheuer hat nicht das ausgedrückt, was er über Asylsuchende denkt, sondern er hat ausgedrückt, was er darüber denkt, dass Menschen, die eben kein Asyl bekommen haben, durch integrationsaktive [...] mehr

21.09.2016, 10:59 Uhr

Zum Gelde drängt's Herr Obama übersieht bei seiner Lobhudelei der Merkelschen Offenherzigkeit geflissentlich, dass Frau Merkel die Grenzen nicht für "Schutzsuchende" geöffnet hat, sondern für Menschen, die [...] mehr

21.09.2016, 09:57 Uhr

Einseitig preiswürdig Frau Merkel hat gegenüber Herrn Schröder als "Mutter aller Flüchtlinge" die übergroße Chance auf humanitätsbezogene Preise aller Art, ein Wirtschaftpreis wird wegen der in Zukunft zu [...] mehr

20.09.2016, 10:12 Uhr

Anti-amerikanistische Einseitigkeit Selbstverständlich unterdrücken die Taliban das Volk, ähnlich grausam, wie es die "IS"-Leute es tun. Und das Terroristen von ihnen ausgebildet und in die Welt geschickt worden sind, ist [...] mehr

20.09.2016, 09:35 Uhr

Schon vergessen? Ihr "Big Brother" hat nicht Afghanistan angegriffen, sondern ist im Verbund mit anderen Staaten gegen eine steinzeit-islamische, Terror unterstützende Volksunterdrückerbande vorgangen. mehr

19.09.2016, 11:52 Uhr

In Abhängigkeit vom Terror Merkels Schicksal hängt einzig und allein davon ab, ob es den "IS"-Anhängern gelingen wird, einen großen Anschlag zu verüben oder nicht. Sie ist also von dem Versagen oder der Zurückhaltung [...] mehr

19.09.2016, 10:48 Uhr

Der Mensch Oppermann Der Mensch neigt dazu, die Schuld bei anderen zu suchen. Insofern erweist sich Herr Oppermann als wahrer Mensch. Aber es ist leider auch ein Zeichen von Unreife, wenn ein Mensch nicht fähig ist, [...] mehr

19.09.2016, 10:06 Uhr

Lieber selbstbestimmtes leidloses Nichts als leidvolles hiobsches Geprüft-Werden Das irdische Leben ist für viele Menschen ein Jammertal. Deshalb haben es Religionen mit ihren jenseitigen Heilsversprechungen auch so leicht, Menschen zu fischen, wie es mal der Wanderprediger aus [...] mehr

19.09.2016, 09:38 Uhr

Krampfhaftes Miesmachen Es regnete heftig und trotzdem sei die Stimmung "ausgesorochen gut" gewesen, heißt es. Das Bier floss reichlich, und zahlreiche Ochsen wurden genüsslich verspeist. Für SPON aber sah das [...] mehr

18.09.2016, 17:53 Uhr

Hoffentlich beschließt er nicht, Politiker zu werden Nur gut, dass der Herr Professor nur Angestellter an einer Hochschule ist und keine politische Verantwortung trägt. Mit seiner Art, die Terrorgefahr wahrscheinlichkeismäßig klein zu rechnen und [...] mehr

18.09.2016, 16:28 Uhr

Unsäglich Es verschlägt einem den Atem, wen man diese Kolumne liest. Eine solch extremistische Verharmlosung der islamisch begründeten Terrorgefahr bekommt man selten zu lesen. Für jedes bisherige und [...] mehr

17.09.2016, 15:29 Uhr

Das Damokles-Schwert eines großen Anschlages Wenn es zu einem großen islamisch begründeten Anschlag kommen sollte, der in Zusammenhang mit der geduldeten Massenzuwanderung von islamusch sozialisierten Menschen stehen würde, müsste Frau Merkel [...] mehr

Kartenbeiträge: 0