Benutzerprofil

kyon

Registriert seit: 11.02.2010
Beiträge: 2944
Seite 1 von 148
17.07.2017, 22:14 Uhr

Schade! Schade, dass Herr Augstein als linker Linker die Chance verpasst hat, einzugestehen, dass links verortete Gewalt in Hamburg die Grenzen des Akzeptablen überschritten hat. mehr

16.07.2017, 21:40 Uhr

Kein Vorbild für Solidarität "Wer Solidarität verweigere und keine Flüchtlinge aufnehme - gemeint sind vornehmlich Polen und Ungarn -, der "kann dann auch nicht mit unserer Solidarität rechnen".(SPON) Warum sollen [...] mehr

16.07.2017, 15:16 Uhr

Orwell auf Türkisch "Big sultan is calling you" - In der Türkei ist es wohl langsam an der Zeit, sich darauf vorzubereiten, dass es besser für den Einzelnen ist, den großen Sultan zu lieben. mehr

16.07.2017, 10:34 Uhr

Das wird bös' enden Wie immer finden sich genügend Diktatur-Liebende, die die dreiste Propagandaaktion "begrüßen". Vom geliebten Führer kann man halt nicht genug kriegen, man kennt das ja. Es braucht noch ein [...] mehr

16.07.2017, 09:55 Uhr

Sinn-lose Ideologie Das ist zu einfach. Recht muss Sinn machen. Ideologische Vorgaben aber machen keinen Sinn. mehr

15.07.2017, 19:41 Uhr

Realpolitische Lösung für das entstandene Dilemma unverzichtbar In Deutschland ist in Anbetracht der Bedeutung der Autoindustrie & Co eine realpolitische Lösung für das ideologisch in Brüssel erzeugte und in Deutschland in großem Umfang nur betrügerisch [...] mehr

15.07.2017, 18:53 Uhr

Wichtige Erkenntnisse Wie gerechtfertigt der Vorwurf der Beteiligung der Gülen-Leite am "Putsch" ist für Deutschland nur von sekündärer Bedeutung. Wichtiger ist die durch die Ereignisse in der Türkei offenbar [...] mehr

15.07.2017, 15:38 Uhr

Wirklichkeitsfremder Regulierungswahn Es muss etwas bedeuten, wenn ganz unterschiedliche renommierte Weltunternehmen zu betrügerischen Mitteln greifen und so gewaltige juristische und imagebezogene Risiken eingehen. Wahrscheinlich ähnelt [...] mehr

15.07.2017, 12:35 Uhr

Die Decke ist zu kurz Der Wirtschaftministrr will, dass möglichst viele Autos gebaut und verkauft werden, der Umweltminister will das Klima retten und der Gesundheitsminister will saubere Luft in den Städten haben - und [...] mehr

15.07.2017, 10:40 Uhr

Die Lust auf Probleme Deutschland ist ein wunderbares Land. Da wir keine anderen Sorgen haben, dürfen wir uns um Milligramms pro Kilometer streiten und Millionen Menschen zu Sündenböcken von Grenzwertfetischisten machen. [...] mehr

14.07.2017, 19:08 Uhr

Instinktloser Vorstoß Sie haben eine merkwürdig eingeengte Vorstellung vom Bürger, wenn Sie ihn als "Stammtischschwätzer" diffamieren und nicht als ernst zu nehmenden Souverän sehen. Es waren Menschen wie Sie [...] mehr

14.07.2017, 18:49 Uhr

Abwegiger sprachlicher Verdummungsversuch zur Beschwichtigung Bei einer solchen Veranstaltung unter den Augen der Weltöffentlichkeit kann der Schutz der Staatsgäste nur erst-rangig und damir vor-rangig sein. Dass das jetzt von Scholz und von der Polizei in der [...] mehr

14.07.2017, 18:03 Uhr

Psychologische Einfühlung: Fehlanzeige Tja, vielleicht sollte der Herr Innenminister demnächst mal vor solchen Vorschlägen einen Psychologen zu Rate ziehen, der ihm vorher (!) die möglichen Auswirkungen auf die Befindlichkeit der Bürger [...] mehr

14.07.2017, 09:22 Uhr

Ungleich behandeltes Gleiches Ja, so ist das wohl, Herr Fleischhauer, mit der Ungleichbehandlung: Eine linke Guillotine ist selbstverständlich im Vergleich zu einem rechten Galgen nur eine im Kern gutmeinende Kritik. mehr

08.07.2017, 20:58 Uhr

Signum malum Ein interessantes Detail des G-20-Treffens dürfte für unsere Gesellschaft noch von Bedeutung sein: das Fernbleiben Erdogans vom gemeinsamen Konzert. Man darf getrost davon ausgehen, dass er als [...] mehr

08.07.2017, 10:40 Uhr

Klarstellung Bei all der Kritik an den etwas überschießenden Reaktionen der soziale Gerechtigkeit liebenden Demonstranten auf die Provokateure der staatlichen Gewalt muss eines klargestellt werden: Mit dem [...] mehr

08.07.2017, 10:00 Uhr

Jenseits der Realität und jenseits jeglicher Verantwortung Na ja, lassen wir das mit dem "Auf-der-Höhe-der-Zeit" einfach mal gnädig so stehen; aber gewiss ist er nicht in der Realität, dieser "herrlich erfrischende" Moralapostel und [...] mehr

07.07.2017, 21:58 Uhr

Fragwürdige Akzeptanz des Nicht-Akzeptierbaren Tja, die Gewalt "ist nicht zu akzeptieren". Wer wollte dem widersprechen? Nur, warum wird sie dann im stillen weit verbreitet akzeptiert? Weil "links" eigentlich gut ist? mehr

07.07.2017, 18:31 Uhr

Moralprediger ohne Verantwortung Ein Mann, der einer Organisation vorsteht, die Geld auf fragwürdige Weise angehäuft hat wie keine andere, der keinerlei Verantwortung für ein Land und seine Bevölkerung hat, der keine finanzpolitische [...] mehr

02.07.2017, 11:15 Uhr

Im eigenen Interesse sinnvoll Wenn es also sonnenklar ist, dass das Bundesverfassungsgericht das Gesetz billigt, wozu dann die Aufregung. Es kann doch nur im Sinne der Modernisten sein, dass ihr Anliegen von höchster juristischer [...] mehr

Seite 1 von 148