Benutzerprofil

Kaiserstuhlwinzer

Registriert seit: 08.03.2010
Beiträge: 124
23.11.2016, 08:47 Uhr

ein Tranparenzregister würde helfen, die Merkwürdigkeiten aufzudecken. Da die Politik sich beharrlich verweigert, wäre es m. E. an den einschlägigen NGOs (Lobbycontrol, Transparency International ...) einfach mal ein nationales, [...] mehr

08.11.2016, 08:36 Uhr

nicht den manipulierten Gewinn, sondern den Umsatz der Unternehmensbesteuerung zu Grunde legen - soooo einfach geht es, wenn man will. Aber offensichtlich will man ja garnicht! mehr

07.10.2016, 00:50 Uhr

zum Henne und Ei-Problem meint der Maschinebauer, daß sowohl-als-auch möglich ist: ein ausgelaufenes (nicht "ausgefrästes") Lager läßt den Öldruck absinken / ein abfallender Öldruck läßt das ab höchsten belastete [...] mehr

07.10.2016, 00:19 Uhr

Den zugehörigen Artikel haben offensichtlich nur sehr wenige Foristen gelesen. Der entscheidende Punkt darin ist meiner Meinung nach, daß der damalige Oberst Klein nicht nur die vermeintlich bedrohlichen Tanklastzüge [...] mehr

03.10.2016, 18:26 Uhr

merke: 1) der § 266 StGB gilt auch für Minister, selbst wenn sie aus Bayern kommen. Absatz 2 lautet: "In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren." Bei einem Schaden in Milliardenhöhe [...] mehr

03.10.2016, 13:28 Uhr

Gleiches Recht für Alle! Wenn ich als Privatmann ("natürliche Person") x % eines Grundstückes kaufe, zahle ich genau für diesen Anteil die Grundererbsteuer. Warum sollen juristische personen besser gestellt werden? [...] mehr

12.09.2016, 08:25 Uhr

Das Indem man nicht mehr diese - jedenfalls teilweise - rechtsmißbräuchlich "gestalteten" Gewinne zur Grundlage der Unternehmensbesteuerung macht, sondern den im jeweiligen Land erzielten [...] mehr

10.09.2016, 20:05 Uhr

@ Kreuzfahrer 1776: wir sind im Jahr 2016! undda ist es in D so, daß jeder Kapitalsteuerzahler bei seiner Steuererklärung die "Günstigerprüfung" ankreiuzen kann. Und schon prüft das Finanzamt, ob er sich besser stellt, wenn er die [...] mehr

08.09.2016, 08:09 Uhr

Das Zauberwort heißt: Flexibilitätszuschlag Das Argument der Arbeitgeber, sie "könnten sich Festangestellte wegen der Kündigungsfristen nicht leisten" hat ja ganz sicher seine Berechtigung. Dann wäre es aber nicht mehr als gut und [...] mehr

05.09.2016, 20:23 Uhr

klarer Fall ! die kleinen grünen Männchen haben den Lander - genau wie man es hier auf der Erde gerne macht - in der nächsten Schlucht "entsorgt". Für zukünftige Expeditionen sollte diese Stelle [...] mehr

26.08.2016, 20:49 Uhr

na, seit NSU wissen wir doch, wie das läuft: immer feste ermitteln, aber bloß nix dagegen tun! Hinterher können wir dann noch jahrelang gerichtlich aufarbeiten (und wenns brenzlig wird den [...] mehr

25.08.2016, 09:28 Uhr

CETA, TTIP usw: der ganze Eiertanz um die Verschiebung von Gewinnen in Steueroasen läßt sich vermeiden, indem man nicht die "gestalteten" Gewinne, sondern den Umsatz der Unternehmen (unabhngig von der [...] mehr

24.07.2016, 09:22 Uhr

die pure Hilflosogkeit spricht aus dieser Forderung des bayerischen innenministers. Und wenn man die Probleme der Bundewehr im Hinterkopf hat, weiß man, daß jene mit dieser zusätzlichen Aufgabe heillos überfordert wäre. Der [...] mehr

23.07.2016, 09:06 Uhr

ein typischer BILD-Zeitungstitel, der mit serösem Journalismus nichts zu tun hat, liegt vor, wenn der Delinquent Einsicht zeigt und dies als "Einknicken" bezeichnet wird. Schade, daß die Devise: "Sensationsmache vor [...] mehr

26.06.2016, 12:28 Uhr

quidquid agis, prudenter agas et respice finem - das können die Brexiteers natürlich nicht verstehen, weil die Römer ja auch ungeliebte Fremde waren, also sagen wir es ihnen auf deutsch: was auch immer Du tust, tue es klug und beachte das Ende. [...] mehr

17.06.2016, 08:59 Uhr

wenn man nur wollte! wäre es ganz einfach, der Steuerhinterziehung durch Gewinnverschiebung ein Ende zu bereiten: einfach, indem man nicht mehr den so frisierten "Gewinn" besteuert, sondern unterstellt, daß der [...] mehr

07.06.2016, 09:54 Uhr

so als Maschinenbauingenieur würde mich mal interssieren, w i e die Damen und Herren "Motorschützer" eigentlich die Notwendigkeit zum Schutz des Motors s a c h l i c h begründen. Denn die Hranstoffeindüsung findet in [...] mehr

14.05.2016, 09:59 Uhr

seit der Wende zeigt der Kapitalismus in immer krasserer Form genau d i e Fratze, die ihm der Sozialismus immer angedichtet hat. Und die SPD? Reif für die Tonne! mehr

21.04.2016, 08:52 Uhr

die Wachstumsideologie ist einfach am Ende, das ist die tiefere Ursache. Der Grund dafür ist, daß - jedenfalls in den entwickelten Ländern - eine Sättigung des Nachholbedarfs vorliegt (viel mehr als ein Auto pro Kopf, eine [...] mehr

14.04.2016, 23:29 Uhr

Das ZDF betreibt Geschichtsklitterung, wenn es den gesendeten Beitrag aus der Mediathek löscht. Orientiert man sich dabei an der Art von Geschichtsbüchern, wie sie in totalitären Staaten üblich sind? mehr

Kartenbeiträge: 0