Benutzerprofil

prologo1

Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 2914
   

26.01.2015, 07:46 Uhr Thema: Kommentar zur Griechenland-Wahl: Tsipras hat eine Chance verdient Was hat der Euro den Euro Völkern gebracht? Ich betone, "den Euro Völkern-Bürgern"! Lebensarmut, Rentenarmut, Verlust von Sparguthaben, Verlust von Rentenguthaben, und weiterhin drohende Armut statt positive Zukunftsaussichten. [...] mehr

24.01.2015, 20:13 Uhr Thema: Dialog als "Privatmann": Gabriel stößt mit Besuch bei Pegida-Debatte auf Unverständni Das Problem? Das Problem ist, dass zwar vieles auch im Programm der Regierung steht, oder ähnliches steht. Aber getan haben sie 20 Jahre nichts, um das endlich um zu setzen. Weil sie nichts gemacht haben, [...] mehr

24.01.2015, 19:18 Uhr Thema: Dialog als "Privatmann": Gabriel stößt mit Besuch bei Pegida-Debatte auf Unverständni Erst mal lesen, dann schreiben Damit mal Klarheit in die Diskussion hier kommt, kann man hier in dem Programm der Pegida die rechten Socken suchen. Weil ich keine gefunden habe? 1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von [...] mehr

24.01.2015, 18:30 Uhr Thema: Dialog als "Privatmann": Gabriel stößt mit Besuch bei Pegida-Debatte auf Unverständni Gabriel zeigt demokratische Politik auf. Das hätte ich ihm nicht mehr zu getraut. Die anderen Politiker sollten sich daran ein Beispiel nehmen. Vor allem auch die Öffentlichen Fernsehanstalten. Und auch die Presse. Mein Dank auch an SpOn, [...] mehr

24.01.2015, 13:29 Uhr Thema: Arm trotz Arbeit: Mehr als drei Millionen Erwerbstätige von Armut bedroht Dieser Beitrag ist es wert Dass er noch einmal wiederholt wird. Danke. Und auch ein Dank an SpOn, dass hier noch freie Meinungsäußerung herrscht. mehr

24.01.2015, 12:41 Uhr Thema: Arm trotz Arbeit: Mehr als drei Millionen Erwerbstätige von Armut bedroht Eine politisch gewollte Volksverarmug Die spüren schon alle im Lande. Seit Hartz IV dreht sich die Armutsspirale immer schneller nach unten. Die Masse derer, die in diese Spirale geraten wird immer größer. Ein vie zu spät gekommener [...] mehr

24.01.2015, 10:02 Uhr Thema: Arm trotz Arbeit: Mehr als drei Millionen Erwerbstätige von Armut bedroht Das ist nur die Spitze des Eisberges Dazu kommen noch 25 % Arbeitnehmer, die alle im Niedriglohnsektor arbeiten, das sind noch einmal 10 Millionen Menschen. Also rund 15 Millionen. Deutschland wird zukünftig von einer [...] mehr

22.01.2015, 21:27 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Die große Geldflut Die elitäre Welt Finanz Maffia Hat ein Konglomerat aufgebaut, dem wir Bürger hilflos ausgeliefert sind. Das besteht aus korrupten Politikern, Bänkern, Industriellen, und natürlich der gekauften Medien. Diese elitäre [...] mehr

22.01.2015, 20:19 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Die große Geldflut Ja, es ist eine Lüge dass Deutschland nicht für EU Euroschulden haftet. Deutschland haftet für jedes Europleiteland mit 27,9 %. Und jetzt auch wieder für dieses neue Staatsanleihenprogramm der EZB. Dragi hat nur [...] mehr

22.01.2015, 19:36 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Die große Geldflut Deutschland haftet für Drahgis Husarenstück mit 27,9 %! Und da muss man nicht ständig drum rum schreiben. Das ist so. Wenn die EZB auf gekauften Staatsanleihen sitzen bleibt, dessen Eurostaat pleite anmeldet, dann haftet die EZB dafür, und damit wir [...] mehr

22.01.2015, 19:13 Uhr Thema: Kauf von Staatsanleihen: EZB flutet Märkte mit Milliarden Seltsam Seltsam ist die Logik und Kenntnis von Ihnen. Hier aus dem deutschen Handelsblatt: Muss Deutschland für noch mehr Schulden haften? Wenn die EZB nun Anleihen der Krisenländer kauft, holt sie [...] mehr

22.01.2015, 17:56 Uhr Thema: Schnellüberblick zum EZB-Entscheid: Draghis neue Billionenspritze Die EZB kauft nur Zeit, mit 1.200 Milliarden Die wir dann mit 27,1 % bezahlen müssen. Das ist eigentlich ein Kapitalverbrechen. Damit werden alle Eurovölker anteilmäßig, aber wehrlos verschuldet. Denn unser Finanzminister ist der Mario [...] mehr

22.01.2015, 17:40 Uhr Thema: Kauf von Staatsanleihen: EZB flutet Märkte mit Milliarden Unsinn Sie verbreiten hier latenten Unsinn. Die EZB hat überhaupt keine Verbindlichkeiten. Die EZB ist nur eine Buchhaltung. Sie schreibt alle Verbindlichkeiten, Schulden, der Euroländer auf. Und für [...] mehr

22.01.2015, 16:54 Uhr Thema: Kauf von Staatsanleihen: EZB flutet Märkte mit Milliarden Deutschland ist noch der einzige solvente Schuldner in der EZB Und unser Finanzminister ist der Mario Draghi. Dazu wurde er von Merkel und Schäuble gemacht. Weil Deutschland seine Souveränität aufgegeben hat. Der Schäuble ist jetzt nur noch der Schuldner [...] mehr

22.01.2015, 15:55 Uhr Thema: Kauf von Staatsanleihen: EZB flutet Märkte mit Milliarden Stimmt, der Gekniffene ...ist am Ende die EZB. Aber der Zahler am Ende, das sind wir, mit 27,1 %. mehr

20.01.2015, 20:01 Uhr Thema: Erwarteter Staatsanleihenkauf der EZB: Und schon schimpfen sie Im Prinzip wird nur auf Zeit gespielt Und dazu werden immer neue Konstrukte erfunden, um die Völker zu belügen und zu betrügen. Danke für diese Erklärung. mehr

20.01.2015, 19:58 Uhr Thema: Erwarteter Staatsanleihenkauf der EZB: Und schon schimpfen sie Oh Gott Die Bundesbank ist nicht Eigentümer der EZB, sondern Schuldner in der EZB mit 2,1 Billionen, wie auch alle anderen Euroschuldenländer mit ihren Schulden. mehr

20.01.2015, 19:52 Uhr Thema: Erwarteter Staatsanleihenkauf der EZB: Und schon schimpfen sie Unsinn Natürlich zwingt niemand die Bundesbank Staatsanleihen zu kaufen. Deutschland braucht das noch nicht. Die EZB kauft Staatsanleihen von den Euro Schulden Ländern, die neues Geld brauchen. Und [...] mehr

20.01.2015, 18:35 Uhr Thema: Erwarteter Staatsanleihenkauf der EZB: Und schon schimpfen sie Staatsanleihen haben doch eine Laufzeit bis zur Rückzahlung Nach meinem Wissen 5 Jahre, plus Zinsen. Dann hat Draghi nur weiter 5 Jahre Zeit gewonnen, bis die neuen 2 Billionen zur Rückzahlung fällig werden. Aber dann von uns mit 27,1 %. Und weil dann [...] mehr

20.01.2015, 18:20 Uhr Thema: Erwarteter Staatsanleihenkauf der EZB: Und schon schimpfen sie An den Schuldenregeln hat sich seit 3000 Jahren nichts geändert Wer sich Geld leiht, muss das dieses Geld auch wieder zurückzahlen. Das galt auch noch bis zur EWG. Dann hat man den Euro eingeführt. Auch mit allen Sicherungsregeln, wie vor 3000 Jahren. Aber [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0