Benutzerprofil

Eliza

Registriert seit: 16.12.2005
Beiträge: 4611
   

31.01.2015, 16:47 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech (1) In der Tat. (2) Falsche Schlussfolgerung. Die Unterschiede sind so gewaltig, dass das Ganze ohne eine Umstrukturierung der Euro-Zone einfach nicht zu reparieren ist. Die starken [...] mehr

31.01.2015, 15:51 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Zustimmung. Der Euro ist eine Fehlkonstruktion. Der Euro ist für GR viel zu stark. Mit dieser Währung KANN dies Land wirtschaftlich auf keinen grünen Zweig kommen. Die Euorpa-Währung[en] [...] mehr

31.01.2015, 15:47 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Die deutsche Export-Orientierung ist kein Einwand. Der für Deutschland viel zu schwache Euro ist ja gerade das Problem; und es ist durch Flickschusterei, sprich ständig neue Hilfspakete, die [...] mehr

31.01.2015, 15:31 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Dass Dijsselbloem und Schulz gleich nach Athen gereist sind, war ein Fehler, da auf Grund der bestehenden Abmachungen GR der Bittsteller ist. Von Zurückpfeifen war dabei nichts. Ansonsten ist [...] mehr

31.01.2015, 15:15 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Das Problem ist der Euro. Diese Währung ist für Deutschland, die Niederlande und einige andere Kernländer der EU zu schwach und für GR sowie andere Staaten der südlichen EU-Peripherie VIEL zu [...] mehr

31.01.2015, 15:00 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Das frage auch ich mich die ganze Zeit. Schon die hohen EU-Besucher aus Brüssel in Athen nach dem Regierungswechsel waren zuviel. Die griechische Regierung will etwas von der EU, nicht [...] mehr

30.01.2015, 20:26 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Jahre des Darbens? Alarmistische Ausdrucksweise und wilde Übertreibung. GR darbt überhaupt nicht, vergleicht man seine Verhältnisse zB mit denen in Polen oder andern östlichen Mitgliedern der EU, deren [...] mehr

30.01.2015, 19:57 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Ja. Sie kann nicht gezwungen werden, GR weitere hohe Kredite oder gar Schenkungen zu gewähren. Die Details sind sehr verständig von H. W, Sinn schon in einem Interview von 2012 dargelegt [...] mehr

30.01.2015, 19:52 Uhr Thema: Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Hilfspaket für Griech Das nicht. Sie hat ja auch zum Unterschied von dem anti-deutschen bzw Anti-Merkel-Klischee in Wirklichkeit in der EU wenig bis nichts zu sagen. (Im Rat der EZB wiegt die Stimme Deutschlands nicht [...] mehr

29.01.2015, 16:48 Uhr Thema: Linksschwenk in Griechenland: Merkels Gift für Europa Dann MUSS das ja stimmen, oder wie? Die Personalisierung ALLEIN ist falsch. Es handelt sich um Verträge, die honoriert werden müssen. Was auch der gute Mark Carney ignoriert, wie es scheint. mehr

29.01.2015, 16:46 Uhr Thema: Linksschwenk in Griechenland: Merkels Gift für Europa So wie dieses Ihr durch nichts begründetes Pauschal-Urteil? mehr

29.01.2015, 16:41 Uhr Thema: Mittelalter: Alles anders! Können wir nicht. Umberto Eco macht jede Menge Fehler. Man hat den Eindruck, mehr als einen Einführungskurs Mediävistik kann er nie absolviert haben. Ich bin dem Autor des vorliegenden Artikels [...] mehr

29.01.2015, 15:24 Uhr Thema: Linksschwenk in Griechenland: Merkels Gift für Europa Nicht nur das. Herr Augstein hat bei dieser seiner Beschuldigung Frau Merkels offenbar völlig übersehen, dass es Verträge gibt, die sowohl GR als auch D und die andern Euro-Staaten sowie den IWF [...] mehr

27.01.2015, 16:55 Uhr Thema: Auschwitz-Befreiung: Warum Putin nicht zur Gedenkfeier kommt Weil nicht britische oder amerikanische Soldaten, sondern hauptsächlich russische bzw nur sojetische Soldaten bei der Befreiung von Auschwitz mitgewirkt, ihr Leben aufs Spiel gesetzt oder verloren [...] mehr

27.01.2015, 16:14 Uhr Thema: Auschwitz-Befreiung: Warum Putin nicht zur Gedenkfeier kommt Das trifft auch mein Gefühl. Denn selbst wenn überhaupt keine Staatsoberhäupter offiziell eingeladen worden sind, entschuldigt das dennoch nicht die Unterlassung einer Einladung an den [...] mehr

26.01.2015, 01:08 Uhr Thema: Kommentar zur Griechen-Wahl: Das Märchen von den allmächtigen Deutschen Was für eine merkwürdige dichterische Ausdrucksweise. Auch das Gerede von dem "slavishly following" in der FT. Auf Grund demokratischer Beschlüsse ist die EZB dazu konzipiert, die [...] mehr

24.01.2015, 16:24 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Draghis Doppelfehler Quatsch. Das wäre WENN nichts als ausgleichende Gerechtigkeit, da bisher NIE ein Deutscher EZB-Chef war. Ein Deutscher wäre endlich mal dran. Vielleicht würde der sich auch an die [...] mehr

24.01.2015, 16:20 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Draghis Doppelfehler Nicht das Pferd vom Schwanz her aufzäumen, Herr Sauga! "Europa braucht mehr Integration und mehr gegenseitige Verantwortung", behauptet dieser Autor und vergisst, dass die Euro-Verträge das noch nie hergegeben haben. Diese lauten auf "no [...] mehr

24.01.2015, 07:47 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Die große Geldflut Noch schlimmer. Im Rat der EZB wiegt die Stimme Deutschlands nicht schwerer als die Maltas. Da wohnen noch ein paar weniger Leute als in Luxemburg. mehr

24.01.2015, 07:36 Uhr Thema: EZB-Anleihenkauf: Die große Geldflut Die augenblickliche DAX-Blase ist eher ein Symptom für das, was schief läuft. Was für eine Übergriffigkeit in Ihrem Argument, womit sie alle in solche rsikoreichen anlagen hineintreiben [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0