Benutzerprofil

mborevi

Registriert seit: 30.03.2010
Beiträge: 684
   

27.08.2015, 10:04 Uhr Thema: Klage gegen Autohersteller: Tödliche Startautomatik Das Problem liegt ... ... in der völlig überflüssigen immer höheren Automatisierung. Autofirmen versuchen damit, ihre Konkurrenz zu übertrumpfen, indem sie an sich völlig überflüssige Ausstattungsdetails als neueste [...] mehr

27.08.2015, 09:56 Uhr Thema: Gabriel gegen Ausländerhasser: Das "Pack"-Problem ... der englische Ausdruck für "Rudel". Gabriel hat somit eher die Wölfe beleidigt. Man kann sich auch selbst seiner Menschenwürde entledigen, wenn man sich verhält wie manche dieser [...] mehr

26.08.2015, 12:50 Uhr Thema: Weltweite Börsenturbulenzen: "Alles gerät außer Kontrolle" Na, dem auf dem Titelfoto ... ... ist der Wahnsinn schon ins Gesicht geschrieben. mehr

25.08.2015, 10:05 Uhr Thema: Brandenburg: Geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen niedergebrannt Es ist mir völlig unverständlich ... ... wo die Polizei bleibt. Es kann doch kein Problem sein, zwei Polizisten jede Nacht vor geplante Unterkünfte zu postieren. Bei der kriminellen Energie der rechten Terroristen und der offenbar [...] mehr

21.08.2015, 10:14 Uhr Thema: Linksfraktion: Wagenknecht stellt Euro infrage Dann hat sie wohl ... ... als eine der Wenigen begriffen, wie das System der Abzocke wirklich funktioniert. Respekt! mehr

19.08.2015, 10:21 Uhr Thema: +++Liveticker zur Sondersitzung+++: Bundestag entscheidet über neue Griechenlandhilfe Das Schmierentheater geht weiter. Dabei ist es völlig klar, dass die einzige Chance für Griechenland in einem Austritt aus dem Euro besteht. Nur so kann es seine Wirtschaft wieder konkurrenzfähig machen. Und diese sogenannten [...] mehr

18.08.2015, 18:15 Uhr Thema: Haarentfernung: Intimrasur mit Folgen Intimtasierte Frauen ... ... erinnern mich an kleine Mädchen. Und an kleinen Mädchen kann ich nun absolut nichts Erotisches finden. Also liebe Frauen: Nehmt Euch nicht den schönsten Schmuck, den euer Körper hat. mehr

17.08.2015, 10:39 Uhr Thema: Bürgerkrieg in Libyen: IS schlägt Aufstand in Sirte nieder Wer wie die USA und die EU ... ... Länder destabilisiert braucht sich nicht zu wundern, wenn andere dort die Macht übernehmen und die Flüchtlinge dann ganz zurecht zu uns kommen. Alles Resultate einer absolut dilettantischen, ja [...] mehr

08.08.2015, 11:00 Uhr Thema: Gabriels Wirtschaftsministerium: Deutsche Rüstungsexporte in arabische Staaten mehr a Irrationale Politiker ... ... genehmigen Waffenexporte. Die daraus resultierenden Kriege produzieren Flüchtlinge. Die kommen nach Europa. Ganz zurecht! Ist diese Wirkungskette wirklich so schwer zu verstehen? Für Politiker [...] mehr

28.07.2015, 15:37 Uhr Thema: Meyer Werft: Costa baut Riesen-Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggas-Antrieb Bei einem Antrieb .. ... auf der Basis von Flüssiggas ist wohl das Feuerinferno schon vorprogrammiert. Oder wie will an das Gas auf einem Passagierschiff sicher lagen? mehr

24.07.2015, 09:52 Uhr Thema: SPD-Ministerpräsident Albig: Lasst das mal die Merkel machen, die macht das "ganz aus Frau Merkel ... ... macht eine dilettantische Politik, die uns den Euro und Europa den Zusammenhalt kosten wird. Griechenland wird gerade geschröpft und deutsche Staatsunternehmen bereichern sich dabei. Mit den USA [...] mehr

23.07.2015, 09:50 Uhr Thema: Freunde von Finanzberatern: Haste vielleicht 'nen Tipp? Es ist leicht zu belegen, dass ... ... an dieser ganzen Finanzberaterei nichts dran ist: Wäre etwas damit los, dann wären die Finanzberater selbst die reichsten Leute und bräuchten diesen unbeliebten Job nicht mehr zu machen. mehr

21.07.2015, 09:08 Uhr Thema: Bedrohliches Raubtier: Mücken töten mehr Menschen als Haie Wenn ich mir ... ... die kurz sichtbare Rückenflosse des "Hais" so ansehe dann war es keiner der "üblichen Verdächtigen". Das Bild vom Weißen Hai in diesem Artikel ist also völlig unangebracht. [...] mehr

17.07.2015, 11:58 Uhr Thema: Griechenland-Sondersitzung im Bundestag: Merkel hält Grexit für "nicht gangbar" Der Ausstieg Griechenlands ... ... aus dem Euro ist "nicht gangbar"? Immerhin, sie hat nicht "Verbleib alternativlos" gesagt, was aber das Gleiche wäre. Ich stimme ihr zu: Für ihre Klientel, nämlich die Reichen [...] mehr

17.07.2015, 11:06 Uhr Thema: +++ Newsticker zur Sondersitzung +++: So läuft die Griechenland-Debatte im Bundestag Da wird Gabriel noch seine ... ... Überraschung erleben, denn der Austritt Griechenlands aus dem Euro ist unvermeidlich, wenn die griechische Wirtschaft wieder auf die Beine kommen soll. Er kommt dann halt in ein paar Jahren, wenn [...] mehr

15.07.2015, 17:16 Uhr Thema: Grexit-Überlegungen: So nah war Griechenland der Drachme Der Ausstieg Griechenlands ... ... aus dem Euro wäre die einzige Chance gewesen, die griechischen Staatsfinanzen und die Wirtschaft zu sanieren. Das wurde verspielt. Wenn es in Zukunft keinen Länderfinanzausgleich innerhalt Europas [...] mehr

12.07.2015, 12:54 Uhr Thema: Kanzlerin in der Griechenlandkrise: Zeigen Sie Größe, Frau Merkel Griechenland wird ... ... solange nicht mehr auf di Beine kommen, solange es im Euro verbleibt. Dazu ist seine Wirtschaft zu "schwach". Selbst Holland kann Tomaten billiger nach Griechenland exportieren, als die [...] mehr

11.07.2015, 15:38 Uhr Thema: Griechenland-Verhandlungen: Sieht gar nicht so schlecht aus Die einzige Möglichkeit für Griechenland, ... ... seine Wirtschaft wieder konkurrenzfähig zu machen und das Staatsdefizit zu senken, ist der Ausstieg aus dem Euro und eine kräftige Abwertung der eigenen Währung. Das wäre im Interesse der [...] mehr

09.07.2015, 12:44 Uhr Thema: Donald Trumps rassistische Hetze: Wahlkampf der Dumpfbacken Es ist unverkennbar, dass ... ... dass sich die USA seit geraumer Zeit immer weiter in Richtung Terrorstaat entwickeln. Für mich sind sie weitaus gefährlicher als so alberne und vermutlich kurzlebige Gruppen wie IS etc. Im eigenen [...] mehr

08.07.2015, 14:11 Uhr Thema: Trotz faktischer Pleite: Griechenland beschafft sich frisches Geld Jawohl, und diese sogenannten ... ... "Investoren" (was gibt es in G. zu investieren?), die eigentlich Abzocker sind, spekulieren auf hohe Zinsen und die Tatsache, dass sie gegen Verluste sowieso durch den Steuerzahler [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0