Benutzerprofil

whitemouse

Registriert seit: 21.04.2010
Beiträge: 3806
   

27.07.2015, 22:55 Uhr Thema: Zukunft der Eurozone: Schäubles deutsches Europa ist brandgefährlich Agenda 2010 Das sehe ich auch so. Die SPD wird auch nie wieder ein Bein an Land kriegen, wenn sie sich davon nicht distanziert. Etwas Ungerechteres kann ich mir ohnehin kaum vorstellen. Leute mit [...] mehr

27.07.2015, 21:45 Uhr Thema: Zukunft der Eurozone: Schäubles deutsches Europa ist brandgefährlich Teils richtig, teils hanebüchener Unsinn "Aber das Ziel einer solchen Struktur ist für Schäuble nicht etwa eine demokratisch legitimierte Wirtschaftspolitik" - lieber Herr Münchau, wo in der Welt gibt es eine demokratisch [...] mehr

26.07.2015, 18:08 Uhr Thema: Etat der Währungsunion: Schäuble ist offen für Eurosteuer Nicht ganz richtig Ein demokratisch gewähltes EU-Parlament gibt es nicht. Eine demokratische Wahl im Sinne des Grundgesetzes setzt u.a. voraus, dass die Stimme jedes Wählers das gleiche Gewicht hat. Eben daran fehlt [...] mehr

25.07.2015, 08:54 Uhr Thema: Etat der Währungsunion: Schäuble ist offen für Eurosteuer Im Grundsatz richtig Der Gedanke ist im Grundsatz richtig. Eine gemeinsame Währung setzt auch eine gemeinsame Politik in gewissem Umfang voraus. Zwei Punkte gebe ich dabei zu bedenken: In der Bundesrepublik [...] mehr

22.07.2015, 17:40 Uhr Thema: Aus für Betreuungsgeld : Sieg der Vernunft Heute Wer von den heutigen Eltern will das schon? Rücksicht auf andere? Nein danke. Da geht man mit quengelnden Kleinkindern zum Essen ins Restaurant, das müssen die anderen dann eben ertragen. [...] mehr

22.07.2015, 13:11 Uhr Thema: Wettstreit mit der Bahn: Reisebusunternehmen fordern höheres Tempolimit Jo! Genauso ist es. Es sollte Extra-BAB für PKW einerseits und Großfahrzeuge andererseits geben. Und die Höhe der Kfz-Steuer (alternativ:Maut) sollte nach den Zerstörungskosten berechnet werden, die bei [...] mehr

21.07.2015, 18:11 Uhr Thema: Aus für Betreuungsgeld : Sieg der Vernunft Ohne Vorurteile Es wäre doch schön, wenn es ohne Vorurteile ginge. Es gibt Alleinerziehende, es gibt Doppelverdiener, bei denen nur ein Einkommen selbst für ein bescheidenes Leben nicht reichen würde. Ich [...] mehr

20.07.2015, 19:51 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen Wirklich? Das ließe sich gut machen, wenn die EU aus den EWG-Gründungsmitgliedern Frankreich, Italien, Bundesrepublik Deutschland, Belgien, Niederlande und Luxemburg bestünde. Mit den gegenwärtigen [...] mehr

20.07.2015, 19:46 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen Vernünftig Das wäre durchaus vernünftig. mehr

20.07.2015, 18:23 Uhr Thema: Zukunft der Währungsunion: Deutschland droht den Euro zu sprengen Naja Variante 1 mag eine ferne Vision sein. Gegenwärtig klar verfassungswidrig. Bei Variante 2 sehe ich keine rechtlichen Bedenken, ebenso auch nicht bei 3. In einem hat Münchau recht: Die dauernden [...] mehr

19.07.2015, 20:35 Uhr Thema: Merkel und Schäuble: Die gedemütigte Kanzlerin Umschuldung Der ganze Murks nutzt Griechenland nicht. Es handelt sich um eine Umschuldung. Der Kredit des insolventen Schuldners wird durch einen höheren neuen getilgt; der Schwachsinn wird fortgesetzt. Und ohne [...] mehr

19.07.2015, 18:45 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Quatsch Es geht doch nicht um gut oder schlecht. Es wäre schlicht unsinnig, Asylsuchende abzuschieben, die Deutschland gut gebrauchen kann. Ich weiß, dass Deutsche sehr zum Grundsätzlichen neigen. Nur [...] mehr

19.07.2015, 18:40 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Ja Sie haben Recht. Ein Studium (außer Medizin) ist keine Garantie für ein hohes Gehalt. Und gerade im öffentlichen Dienst (Hochschulen und nahestehende Institutionen) wird in Deutschland für [...] mehr

19.07.2015, 16:26 Uhr Thema: Drogen: Bremer Regierungschef Sieling will Cannabis legalisieren Probleme Grundsätzlich ist es richtig, THC Alkohol gleichzustellen. Das muss dann allerdings auch im Verkehr gelten. Hier muss es einerseits -wie beim Alkohol- feste Werte für Ordnungswidrigkeiten und [...] mehr

19.07.2015, 16:20 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Teils teils Es gibt ausreichend Arbeitsplätze im mittel- bis höchstqualifizierten naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Das sind die Leute, die den Wohlstand für Deutschland erarbeiten. Es gibt [...] mehr

19.07.2015, 16:10 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Abstrus Ihr abstruses Zahlenspiel hat mit meinem Beitrag nichts zu tun. Im Übrigen nennen Sie keine Quelle und teilen nicht mit, woher und wie zuverlässig die Religionszugehörigkeit bekannt sein soll, aus [...] mehr

19.07.2015, 15:36 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Leider Leider begreifen viele die Zusammenhänge nicht. Ganz einfach: Kinder von Deutschen belasten die Sozialbilanzen, wenn sie arbeitsunwillig oder -unfähig sind. Kinder von Ausländern nützen den [...] mehr

19.07.2015, 11:35 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Quark Noch nie zuvor haben Eltern soviel Geld vom Staat kassiert. Noch nie zuvor haben Eltern sich so wenig um ihre Kinder kümmern müssen. Noch nie zuvor hat es so viele einheimische Jugendliche [...] mehr

19.07.2015, 09:31 Uhr Thema: Flüchtlinge: SPD-Fraktionschef fordert Bleiberecht für Kinder, die Deutsch sprechen Verstand statt Gefühl Mitgefühl ist kein guter Ratgeber bei solchen Entscheidungen. Natürlich muss man die Schwarzafrikanern in den Booten bedauern.Ich möchte allerdings, dass sie, wenn sie gerettet werden, nie die Chance [...] mehr

18.07.2015, 21:01 Uhr Thema: Varoufakis zu Griechenland-Reformprogramm: "Es ist bereits gescheitert" Reformen Ein Schuldenschnitt ist für die Kreditgeber nicht akzeptabel, aber eine dem in der Realität gleichkommende 99-jährige Stundung wäre sinnvoll, und zwar als Gegenleistung für einen Austritt aus dem [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0