Benutzerprofil

Olligigagags

Registriert seit: 05.05.2010
Beiträge: 322
Seite 1 von 17
30.04.2018, 19:53 Uhr

Folterinstrument als Symbol der Erlösung? M.E. gehört zum Wesenskern jeglicher Symbolpolitik immer ein Missverständnis, es gibt dem Symbol selbst erst seine machtvolle Aura. So wie sich jede Zeit ihren eigenen Jesus bastelt, so biegt sich [...] mehr

26.04.2018, 20:13 Uhr

Es stimmt, Herr Fleischhauer, WiderspruchsGEIST und Aktionsreichtum hat die 68er großgemacht. Dass die Rechte aber einige Taktiken der 68er-bewegung geschickt abgekupfert hat, macht sie für mich noch [...] mehr

03.04.2018, 12:18 Uhr

Straffe Behauptung, null Evidenz? Kleine Herleitung gefällig, warum Regierungen und Konzerne womöglich auf den Krieg nicht verzichten wollen?: Auf einer riesigen Wand über der Besuchergalerie am [...] mehr

01.03.2018, 12:27 Uhr

Qualitätsfernsehen gibts auch vor 23 Uhr. Und lieber "linkslastiges" TV als Dauer-Belästigung von links und rechts durch Werbung. Und lieber eindeutige Kommentare im ÖR als unsichtbar [...] mehr

13.12.2017, 20:06 Uhr

ws ist "neu"an den Medien? Ein sehr guter Beitrag Lobos, aber leider stellt Lobo sich und uns nicht die entscheidende Frage: Was wirklich ist denn "neu" an den "neuen Medien?" Mit den Begriffen" [...] mehr

28.08.2017, 20:07 Uhr

Frau Özoguz hat nicht behauptet, dass es keine deutsche Kultur gäbe, im Gegenteil, sie hat ja D A S deutsche Kulturgut par excellence, die deutsche Sprache, indirekt in den Vordergrund gerückt. [...] mehr

19.07.2017, 14:44 Uhr

Allgemein-Plätzchen Was Sie machen, ist eine uralte eindimensionale Totschlag-Methode: Von der verbürgten, belegbaren Einzelheit abschweifen ins Allgemeine, in der alle Katzen grau und wir alle gleich schuldig sind. [...] mehr

15.04.2017, 16:33 Uhr

Gestaltung der Wirtschaftspolitik? Hüther spricht vage von Wirtschaftspolitik und nimmt leider nicht den Begriff auseinander, um die fatalen Auswirkungen der Zusammenhänge zwischen einer verhängnisvollen Klientelpolitik und [...] mehr

02.02.2017, 14:34 Uhr

Leises Wimmern? Wo sehen Sie ein leises Wimmern.Herr Augstein? Ich sehe überall eher einen Aufschrei der echten Demokraten. Ich hoffe außerdem, bei aller allzu berechtigten Sorge, immer noch, dass das US-System von [...] mehr

16.01.2017, 16:01 Uhr

Bitte keine Helden mehr! Ich kann das Wort "Held" nicht mehr hören. "Glücklich das Land, das keine Helden mehr nötig hat," schreibt Brecht. Auch das Modewort "Narrativ" geht mir langsam auf den [...] mehr

29.12.2016, 19:09 Uhr

Ich stimme weitgehend Augsteins Analyse zu, aber nicht seinem Fazit, auch wenn ich fürchte, dass er Recht haben könnte. Noch mehr fürchte ich aber einen vorauseilenden Kulturpessimismus von links. [...] mehr

29.12.2016, 00:23 Uhr

Rituelles Tauben-Verhalten? Der Autor bezeichnet das Verhalten der Versuchstauben m.E. nicht ganz zutreffend als Ritual. Unter Ritualen versteht man in der Biologie aber in der Regel sich wiederholende Verhaltensabfolgen, mit [...] mehr

27.12.2016, 18:39 Uhr

Gefühls-Gebot neu? Was soll so neu daran sein, dass Politiker uns Gefühle vorschreiben wollen? Seit ich denken kann, wollen mir konservative Politiker und Rechtspopulisten Heimat-Gefühle einreden. Dass wird Ihnen [...] mehr

27.12.2016, 17:37 Uhr

Naiver Realitätsverlust Was ist naiver- Frau Merkels pragmatischer und humanitärer Umgang mit Menschen, die aus Ländern fliehen, wo tagtäglich und GANZ REAL Terror, Krieg und Krise herrschen- oder Ihr unglaublich [...] mehr

21.12.2016, 20:52 Uhr

Wort für Wort... ... hätte ich Herrn Kuzmanys Kommentar genauso schreiben können. mehr

06.12.2016, 20:01 Uhr

Wer relativiert? Ein guter und wichtiger Beitrag von Frau Stokowski, der im übrigen nicht das Tatgeschehen relativiert, sondern einordnet. Herr Wendts Aussage zu dem schrecklichen Mord mag ja im Moment kurzfristig [...] mehr

06.12.2016, 19:22 Uhr

Wo relativiert Frau Stokowski? Haben Sie den ersten Satz von Ihr bereits wieder verdrängt("Die Aufregung über den Mord war berechtigt.")? Wo behauptet die Autorin oder wo behauptet SPON, [...] mehr

05.12.2016, 17:21 Uhr

Kompetenzillusion vs VT Was dem Populisten seine Verschwörungstheorie, ist dem "Etablierten" seine Kompetenzillusion: Wo die Verschwörungstheorie demjenigen, der an sie glaubt, ein für alle mal den ultimativen [...] mehr

30.11.2016, 20:53 Uhr

Die "Die öffentliche Meinung? Wer kann sich schon rühmen, dieses Ungeheuer mit achthunderttausend Köpfen zu kennen!" heißt es in einer anonymen Flugschrift, das 1791 während der französichen [...] mehr

26.11.2016, 18:50 Uhr

Widersprüche aufdecken! Frau Berg, guter Beitrag, ihm hätte aber eine deutlichere Zuspitzung gutgetan, z.B. mit einem Hinweis auf die sich widersprechenden Forderungen der Rechtspopulisten, die sich einerseits über "die [...] mehr

Seite 1 von 17