Benutzerprofil

Olligigagags

Registriert seit: 05.05.2010
Beiträge: 251
   

14.07.2015, 19:00 Uhr Thema: Politik und Lebensgestaltung: Warum Konservative die glücklicheren Menschen sind Tja,Herr F.,... ... solche Artikel schreibt man halt, wenn man das Pech hatte, damals zu jung zu sein, als die Alt-68er ihre geilste Zeit hatten. mehr

17.06.2015, 15:50 Uhr Thema: Essen als Prestigesache: Wo die Möhre Montessori lernt Wo der Mais dem Mangel dient Fleischhauers ironischem Blick kann ich durchaus was abgewinnen-solange er sich dabei auf das quasireligiöse Gebaren der Luxusökos beschränkt. Sein scharfer Blick scheint sich aber einzutrüben, [...] mehr

23.05.2015, 17:00 Uhr Thema: Das Internet und das Feuilleton: Placebos für die Populisten Vergrößerungsglas Internet M.E. verändert das Netz nur minimal das Denken der Mehrheit, speziell hierzulande. Es vergrößert vielmehr den Interaktionsraum, indem Menschen ihre vorgefassten Ansichten zum Besten geben, sich [...] mehr

07.05.2015, 19:50 Uhr Thema: Bahnstreiker als Vorbild: Danke, Herr Weselsky! Apropos Hintergrundwissen... ...etwas mehr Hintergrundwissen, speziell über die Hintergründe der Beweggründe von GDL und Herrn Weselsky, könnte Ihnen evtl. weiterhelfen, den aktuellen Bahnstreik auch mal etwas anders zu [...] mehr

29.04.2015, 16:24 Uhr Thema: Exekutionen in den USA: Wie Illinois die Todesstrafe abschaffte Explizit? Wenn Sie sich auf Art. 2 der EU-Menschenrechtskonvention beziehen, dann sollten Sie auch vollständig zitieren: "Zwar erlaubt Art. 2 die Vollstreckung einer gerichtlichen Todesstrafe( in [...] mehr

23.04.2015, 20:04 Uhr Thema: Hilfe für Flüchtlinge: Trauen wir uns! Schlepperbanden? Was ist schlimmer- Schlepperbanden- oder die Bande der Verschleppungstaktiker? Augsteins Beitrag kommt mal wieder zur richtigen Zeit, trifft den richtigen Ton, tröstlich auch sein Hinweis auf unsere [...] mehr

14.04.2015, 21:46 Uhr Thema: Theatermonarch Peymann: Der letzte aufrechte Despot Königreich Theater Heine hat schon erkannt, dass "Deutschland keine Republik sein kann, weil es seinem Wesen nach royalistisch ist." und: "Kein Volk hegt mehr Anhänglichkeit für seine Fürsten, wie das [...] mehr

14.04.2015, 15:39 Uhr Thema: Zum Tode von Günter Grass: Abschied von einer Jahrhundertfigur Vom Wort ergriffen Ich war immer zugleich gespannt und erleichtert, wenn Grass das Wort ergriff: Ich war gespannt deshalb, weil ich noch nicht genau wusste, wozu er sich äußern würde, mit welchen Worten, und war auf [...] mehr

08.04.2015, 20:16 Uhr Thema: Wut auf Journalisten: Die da oben schreiben doch eh, was sie wollen! Dritter Versuch Warum werde ich hier schon wieder zum xten Male gecancelt??!! Also nochmal zum drittenmal: Der Begriff "Hochfinanz" ist nicht "durchaus gebräuchlich", und wenn, dann nur [...] mehr

08.04.2015, 14:32 Uhr Thema: Wut auf Journalisten: Die da oben schreiben doch eh, was sie wollen! ... sich vom Winde der Leidenschaft weit fortreißen läßt, dann gerät sie aufs hohe Meer der Verleumdung."(Heinrich Heine) So muss es wohl auch Ulfkotte ergangen sein, der sich von einem [...] mehr

07.04.2015, 17:53 Uhr Thema: Wut auf Journalisten: Die da oben schreiben doch eh, was sie wollen! Stimme Fleischhauer diesmal uneingeschränkt zu bei seiner Beobachtung eines Denkens, das alles in Frage stellt, nur nicht das eigene Denken. Nur weil wir nicht alles wissen können, heißt das nicht, [...] mehr

02.04.2015, 14:11 Uhr Thema: SPIEGEL-Bestsellerliste : Wie ein Einhorn auf der Autobahn Zu Wagners Gedichten selbst kann ich nichts sagen, ich habe sie nicht gelesen. Es ist aber an sich( angesichts allgemein um sich greifender sprachlicher Farbenblindheit im Dauerschwafelsprech unseres [...] mehr

31.03.2015, 16:26 Uhr Thema: Germanwings-Absturz: Warum wir ein Strafrecht für Unternehmen brauchen Ökonomie des Mangels Ein interessanter Denkansatz Münchaus. Er könnte, (auch wenn es utopisch klingt und leider womöglich auch utopisch bleiben wird) z.B. auch zu einer strafrechtlichen Neubewertung des ungehemmten [...] mehr

25.03.2015, 12:16 Uhr Thema: Kapitalismuskritik: Du, was macht das mit dir? Mangel an Zukunftsvisionen? Es gibt zich linke Organisationen, die durchaus mit alternativen Zukunftsvisionen und ernstzunehmenden Gegenkonzepten aufwarten können. Nur nimmt man sie nicht wahr (oder nicht ernst?)oder [...] mehr

21.03.2015, 10:48 Uhr Thema: Eurodebatte: Politik auf "Gala"-Niveau Geht es um Wirkung? M.E. geht es nicht mal mehr um Wirkung, es geht um das tiefsitzende Bedürfnis in weiten Kreisen der Öffentlichkeit, skandalisieren und zu Gericht sitzen zu dürfen. Und die "Medien" ( [...] mehr

18.03.2015, 16:04 Uhr Thema: Die SPD und die Liebe zu Russland: Männlich, Sozi, sucht Putin-Freunde Wo sind sie geblieben,die Schröder-Versteher unter den Konservativen, die Beifallklatscher für den Sozialabbauunternehmer unter den Sozis? ist er euch etwa peinlich geworden, weil er nicht nur ein [...] mehr

17.03.2015, 20:35 Uhr Thema: NS-Entschädigungen für Griechenland: Das reiche Deutschland wirkt peinlich Reflexionsbruch Ein hervorragender Beitrag von Frau Schwan! Im brüsken Umgang der Bundesregierung mit Griechenlands Entschädigungsforderungen, aber auch mit der Akzeptanz dieses Umgangs in breiten Kreisen der [...] mehr

16.03.2015, 12:30 Uhr Thema: Zoff um "Baal"-Inszenierung: Ich back mir meinen Brecht Bin dáccord! Kunst ist immer auch Interpretation oder Variation von etwas anderem, und dies andere kann, neben vielem anderen, u.a. die abstrahierte Darstellung der Natur ( Malerei) oder das Werk eines [...] mehr

15.03.2015, 17:36 Uhr Thema: Zoff um "Baal"-Inszenierung: Ich back mir meinen Brecht Vielen Dank. mehr

15.03.2015, 15:49 Uhr Thema: Zoff um "Baal"-Inszenierung: Ich back mir meinen Brecht O-Ton Brecht Warum inszeniert Castorf ein Stück, das ihm nicht gefällt? Ja, warum nur, Frau Berg? Vielleicht heißt die Antwort schlicht: Weil er aus dem vorhandenen Material mehr , im Sinne Brechts, herausholen [...] mehr

   
Kartenbeiträge: 0